Darf ein Lehrer Privateigentum von Schülern über längere Zeit in der Schule behalten?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin mir sicher, dass deine Eltern das Spielzeug problemlos vom Direktor ausgehändigt bekommen. Sie sollten einen Termin vereinbaren und dann dort hinfahren. Fertig.

Also wenn dir nicht gefällt, was die Schulleitung macht, dann beschwer dich doch bei deinen Eltern und lass die das regeln. Ist sicherlich kein Problem.

Nein, das wäre Diebstahl. Höchstens bis die Eltern kommen und es abholen. 

Es ist kein Diebstahl, eher Unterschlagung

0

Das steht in eurer Schulordnung. Und mit der Anmeldung an dieser Schule hast du diese Schulordnung auch akzepiert.

Das gesetzt ist aber über der Schulordnung. Das heist wenn etwas in der Schulordnung steht es aber im Schulgesetzbuch steht das es nicht erlaubt ist, gilt die Schulordnung nicht

0

Sex mit Schutzbefohlenen

Hallo zusammen!

Ich bin Lehrerin/ mein Freund Lehrer. Und wir machen uns ab und zu mal Gedanken über das Recht, was wir haben, teilweise auch im Bezug zu unseren Schülern. Und mir ist schon klar, dass es immer schwierig ist, wenn ein Lehrer mit Schülern, die er unterrichtet, private oder gar sexuelle Kontakte hat. Wenn der/ die Schüler/ in allerdings 16 wäre, könnte der Lehrer theoretisch sexuellen Kontakt mit dem/ der Schüler/ in eingehen. Allerdings gilt ja noch das Gesetz der Schutzbefohlenen! Nach was richtet man sich nun? Und wie ist es, wenn ein Lehrer nun sexuelle Kontakte mit Schülern einer anderen Schule hat? Also z.B. ein Musikschullehrer, etc., der mit einer Schülerin eines Gymnasiums Sex hat, die schon über 16 ist. Eigentlich geht das rechtlich, oder kann man dagegen Anzeige erstatten? (wir sind davon ausgegangen, dass die Schüler freiwillig mit den Lehrern verkehren!!)

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?