Darf ein Lehrer einen Schüler dazu verdonnern eine einseitige Begründung wegen vergessenen Hausaufgaben zu schreiben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Um es kurz zu machen. Er darf das. Die Frage, ob ein Lehrer etwas darf oder nicht, ist in den meisten Fällen sowieso überflüssig. Genau so gut könntest du auch frage, ob deine Eltern dir etwas verbieten oder besondere Aufgaben übertragen dürfen.

Es ist ein Teil der Erziehung, mit dem Lehrer vom Schulgesetz her beauftragt sind. Musst du selber mal nach googeln. "Der Lehrer erzieht und unterrichtet in eigener pädagogischer Verantwortung." So oder so ähnlich steht das in einem der Paragraphen. Glaube 33.

Es handelt sich hierbei nicht um eine Strafe sondern um ein Erziehungsmittel. Auch wenn du es als Strafe empfindest. Ja, ich weiß auch, dass das Wortklauberei ist. Aber Strafen werden in diesem Land nur von der Justiz beschlossen.

Es ist gut, dass du deine Rechte kennen willst und so selbtbewusst bist, danach zu fragen. Genauso solltest du aber auch deine Pflichten und deinen Platz in der Gesellschaft akzeptieren.

Mister3 10.01.2016, 16:52

Erstmal ein Dankeschön für diese umfangreiche Antwort. Ich finde es einfach nur unfair, dass er es zu mir sagt und nicht zu anderen ich kann ja nicht der ewige Sündenbock der Gesellschaft sein in seinen Augen wenn er schon dumme Sprüche über mich macht wo die ganze Klasse lacht. Ich lasse sowas einfach nicht mit mir machen aber wirklich danke für die Antwort!!

0
ivobischoff 15.02.2016, 19:48
@Mister3

wenn er schon dumme Sprüche über mich macht wo die ganze Klasse lacht.

meinst du damit, dass er dich sozusagen bloß stellt?

0

Ein Besinnungsaufsatz ist eine klassische pädagogische Methode, die nicht verboten ist. Und wenn du die Zeit zum Formulieren des Fragetextes gleich für den Aufsatz genutzt hättest, wärst du schon zwei mal fertig... ;-)

Mister3 10.01.2016, 16:35

Der Text ist für mich echt kein Problem den werde ich schreiben selbst wenn es nicht erlaubt wäre das Problem ist nur ich bin ein Mensch der seine Rechte kennen und verteidigen möchte ich sehe es nämlich nicht ein dass er es zu mir sagt aber zu anderen nicht außerdem bin ich kein auffällig schlechter/schwer erziehbarer Schüler ich bin (nicht in Mathe sondern in den gesamten Fächern) der beste Schüler der Klasse ich fühle mich einfach nur ungerecht behandelt aber trotzdem danke für die Antwort!:)

0

Das weiß ich nicht, aber ich würds an deiner Stelle einfach machen. Diskutieren kann man glaub ich nicht so gut mit deinem Lehrer. Und wenn du dich beschwerst führt das zu weiteren Problemen :/

Mister3 10.01.2016, 16:36

Wie gesagt ich lass mich nicht einfach verarschen oder unfair behandeln selbst wenn mich der Lehrer danach dafür hasst aber Dankeschön für deine Antwort:)

0
Honeybeee99 10.01.2016, 16:42
@Mister3

Manche Menschen mögen einen einfach nicht - egal was man macht, da musst du leider durch. Beschweren ist keine so intelligente Idee, davon kann ich dir aus eigener Erfahrung abraten. Ist ja zum Glück nicht Deutsch, da kann der Lehrer quasi jede Nöte geben. In Mathe gibt's nur eine Lösung ;)

0
julz3 10.01.2016, 16:42

ja das verstehe ich, aber du könntest es "verschlimmern". Einige Lehrer sind schnell angepisst und könnten deine Note einfach schlechter machen :/ Um ihn bissi zu ärgern kannst du aber ganz hässlich schreiben oder extra viele Rechtschreibfehler einbauen xD

0
polnter 01.04.2016, 00:11
@julz3

Bei uns, wenn es mal Strafaufgaben gibt, und mein zu unordentlich schreibt oder mit mehr als 3 Rechtschreibfehlern, muss man 2 neue Texte schreiben. Wenn das selbe passiert, 4 usw.. Das ist bei uns schon oft vor gekommen.

0

Ja, ist erlaubt. Bin selbst Lehrer. Zumindest in NRW. Das ist eine sog. Erzieherische Einwirkung

Mister3 10.01.2016, 16:38

Auch selbst wenn mein ein guter Schüler ist und selten dir Hausaufgaben vergisst und großes Dankeschön für die Antwort!:)

0
grubenschmalz 10.01.2016, 17:21

Warum sollte es für gute Schüler der seine Hausaufgaben selten vergisst irgendwelche Sonderrechte geben?

1

Was möchtest Du wissen?