Darf ein Lehrer die schüler aufs gröbste beleidigen (u.a.A*******ch)?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Also ich arbeite auch an einer Schule aber so was hab ich noch nicht erlebt.Es ist nicht in Ordnung was der Kollege sich da geleistet hat.Die Eltern der ganzen Klasse sollten gemeinsam mit ihm und der Schulleitung ein Gespräch führen .Einen Rauswurf wirds wohl nicht geben aber ich würde mindestens eine Entschuldigung(öffentlich in der Schule) erwarten un d auch in der betreffenden Klasse sollte mit den Kindern und Leitung das Thema diskutiert werden vieleicht sind die Kiddis nicht ganz unbeteiligt an der Aktion.

Es wäre in der Tat hochinteressant zu wissen, was den Lehrer motiviert hat, so auszuflippen... Allerdings sollte ein Lehrer ein gutes Beispiel geben, im Verhalten und in der Sprache. Fäkalsprache ist kein gutes Beispiel. Aber mehr als eine lockere Ermahnung von Seiten des Direktors ist nicht drin. Natürlich kann die Klasse (es waren ja genug Zeugen da) den Lehrer wegen Ehrenbeleidigung verklagen, wenn einer der Schüler zuviel Geld für einen Anwalt hat. Aussichtsreich ist so eine Klage nicht. Einfacher ist es, das Geld in eine Mülltonne zu werfen.

kann mal nachfragen was ihn dazu moriviert hat....

0

Wir hatten auch mal so eine Lehrerin, die hat uns beleidigt, weil wir bei 30 Grad im Schatten was getrunken haben und sie das nicht wollte. Auch an den Haaren hat sie mal jemanden gezogen und jemanden so doll aus dem Raum gezerrt das er rote Stellen am Arm hatte. Ein Lehrer darf weder jemanden beleidigen, noch jemandem weh tun. Unsere Lehrerin wurde nur ermahnt ich denke das gleiche wird auch bei diesem Lehrer passieren.

Lehrer sind Beamte, die meisten zumindest, deswegen ist es glaube ich schwierig den einfach rauszuwerfen. Vielleicht wird der erstmal beurlaubt oder sowas...

Eine Medaillie hat immer zwei Seiten.

Grundlos wird es dazu nicht gekommen sein ... die Sichtweise der Schülerschaft fällt (fast) immer sehr subjektiv aus ...

was habt ihr für probleme? wieviel mal fliegt das von dir genannte geschätzte wort durch die schule am tag? werden da die schüler rausgeworfen?

meine güte, zu unserer schulzeit wäre so ein lehrer eher cool gewesen..

heutzutage kommen diese verwöhnten beamtenkids nur auf dumme ideen und fragen alle nase lang: >darf der lehrer dies, darf der lehrer das?..>

fragt euch mal wie oft ihr euch daneben benehmt und ein lehrer das schlucken muss und zwar ein ganzes schuljahr lang von allen schülern!

albern..sorry

Wie wahr, wie wahr... ;-)

0

Der Lehrer hat aber eine Vorbildfunktion und auch dafür wird er bezahlt. Klar ist verständlich wenn der Lehrer mal ausrastet, er ist schließlich auch nur ein Mensch, aber so ein Verhalten sollte nicht auch noch von Erwachsenen vorgelebt werden.

0

Wie hat die Klasse dich den vorher benommen?

Ich halte es für äußerst unwahrscheinlich, dass die Klasse ruhig und aufmerksam gelernt hat und der Lehrer sie dann als Arschlöcher betittelt hat.

Da muß vorher schon einiges passiert sein.

Und ganz ehrlich, was erwartet ihr Kinder?

Das ihr provozieren dürft, beleidigt euch verweigert und es keinerlei Konsequenz hat?

Werdet erwachsen, auch der Lehrer ist ein Mensch dem irgendwann einmal die Hutschnur platz.

.

Mein Tipp: Führt ein offenes Gespräch mit dem Lehrer entschuldigt euch für eurer Fehlverhalten und sagt ihm, dass ihr es nicht okay findet, dass er euch als Arschlöcher beschimpft.

Formuliert Regeln, wie ihr in Zukunft miteinander umgehen wollt. ...

Waren die Schüler denn sooo lieb?

Grundlos wird es ihm nicht rausgerutscht sein!

hatten des gleiche mal mit unserem klassenlehrer... der is nich von der schule geflogen aber darf uns seitdem nicht mehr unterrichten... uns hats gereicht weil wir ihn ja so auch los warn und er uns nicht mehr schlampen, flaschen und ar*chlöcher nennen konnte

der wird zumindestens eine abmahnung bekommen

Ihr werdet auf Eure Art schon darum gebettelt haben, so betitelt zu werden.

Überlegt doch mal, warum er das macht. Vielleicht habt ihr ihn so sehr zur weißglut gebracht, das er einfach rot gesehen hat. Ich meine, wir wissen doch alle das Vertretungsstunde=Partystunde bedeutet ;)

Und anstatt gleich zu petzen würde ich mal den Lehrer zur seite bitten und ihn fragen waru und wieso er auch so nennt. ;)

Was möchtest Du wissen?