Darf ein Laden theoretisch Alkohol auch erst ab 21 verkaufen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ja, er darf nicht nur theoretisch sondern definitiv bspw ab 21 verkaufen.

Mal nicht speziell auf Alkohol bezogen...
Ist etwas öffentlich im Sinne von staatlich zu erwerben, wird sich strikt an geltendes Recht und Gesetz gehalten!
Wird etwas jedoch in der freien Wirtschaft veräußert, und hier dein Alkohol, müssen lediglich die per Gesetz festgelegten Richtlinien >mindestens< eingehalten werden.

Einem Unternehmen (AG´s, GmbH´s, Edeka, Penny, der Kiosk an der Ecke,...) steht es jedoch gänzlich frei ob es seine Ware, Dienstleistung,... veräußert. Somit liegt Edeka im gesetzlichen Rahmen, einem 20 jährigen den Alkoholverkauf zu verweigern.

Es gibt, um bei der Theorie zu bleiben, kein Gesetz, welches bspw Penny dazu verpflichtet dir Käse zu verkaufen. Es wäre lediglich unwirtschaftlich.

Diskriminierung, da hat BalTab recht, muss erstmal nachgewiesen werden, was in der Regel wohl kaum möglich ist. (Ausnahme: Deppen die gegen sich selbst aussagen, etc)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diskriminierend wäre es, wenn die das Alter auf 21 setzen und an deinem 21. Geburtstag nur deinet wegen auf 22 erhöhen und an deinem 22. Geburtstag auf 23 usw. Aber solange für alle Kunden gilt, daß sie ab 21 kaufen dürfen, ist es zulässig. Diskriminierend wäre es auch, wenn die sagen würden: "Deutsche dürfen ab 21, Engländer ab 20, Franzosen ab 18 usw." Der Gesetztgeber sagt klar, Alkohol darf erst ab 16 oder 18 (je nach Art) verkauft werden. Der Ladeninhaber darf aber auch stärkere Einschränkungen machen, sofern die für alle gelten. Also zulässig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neben den Gesetzen an die sich sich halten MÜSSEN - also Bier und Wein erst ab 16 Hartes wie Vodka, Rum, Liköre erst ab 18 - DÜRFEN sie auch sagen nein einem 17 järigen verkaufen wir kein Bier und einem 21 keine Schnaps. Es gibt keine Verkaufsppflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja läden dürfen dies selbst entscheiden, sie dürfen sogar entscheiden ob sie dir alkohol verkaufen oder nicht...z.B einem stark betrunkenen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, nein. In ganz Deutschland gilt das stark alkoholische Getränke nur ab 18 verkauft werden dürfen, da hat der Laden keine Entscheidungsmöglichkeiten!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BalTab
07.11.2015, 16:03

Blödsinn

0

Anscheinend schon. Ich hab mit 17 beim Edeka keinen Sekt kaufen dürfen, obwohl das Gesetz mir das nicht verbietet. Aber ich finde das ganz vernünftig, vor allem weil sich heutzutage immer mehr jugendliche ins koma saufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns in Österreich gibt es Geschäfte die erst ab 21 Jahren harten Alkohol verkaufen ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Ladenbesitzer darf selbst entscheiden, was er wann an wen verkauft.

Wenn er also sagt: Kein Vodka an Russen, haben die Russen Pech gehabt.

Es gibt natürlich bestimmte gesetzliche Einschränkungen, wie das gesetzliche Mindestalter, oder zum Teil auch bestimmte Zeiten, aber AUSWEITEN darf der Ladenbesitzer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rocker73
07.11.2015, 16:09

Kein Vodka an Russen, das ist doch diskrimierend wenn Leute aus anderen Ländern hier anders behandelt werden. Und unter meine Antwort schreibst du Blödsinn wären du hier so was schreibst?

0

Was möchtest Du wissen?