Darf ein Laden abgelaufene ware verkaufen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Verboten ist es nicht, aber auch nicht schön.

Sprecht die Mitarbeiter an und schaut wie sie damit umgehen. Sucht euch ein paar Artikel aus, meldet aber nur einen Teil davon und schaut dann eine Woche später nach ob sie nur die von euch genannten Produkte herausgenommen haben oder generell mal durchkontrolliert haben.

Dass mal etwas das MHD erreicht kommt vor, das ist normal. Man kann nicht alles entdecken, vor allem wenn Kunden mal Ware zerwühlt haben und die Daten durcheinander gebracht haben. Wenn sich das aber häuft oder gar zum Standard wird, dann ist das aber auch ein Indiz dafür, dass in diesem Laden grundsätzlich etwas nicht stimmt.

Das große Problem das vor allem bei Edeka vorherrscht ist, dass die meisten Läden privaten Kaufleuten gehören und die mehr oder weniger tun und lassen können was sie wollen. Das interessiert auch Edeka selbst nicht.

Wenn ihr künftig wieder ein Problem mit einem Artikel habt, dann bringt ihn trotzdem zurück. Ein Bon ist i.d.R. nicht notwendig. Erstens genügt es auch wenn du einen Zeugen für den Kauf hast und zweitens macht kein Händler einen Aufstand wegen eines geringwertigen Artikel, erst recht nicht wenn er sieht, dass die Reklamation berechtigt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne den Kunden darauf hinzuweisen, ist der Verkauf von Ware, deren MHD überschritten ist, nicht erlaubt.

Bei uns im Laden steht ein Einkaufswagen mit Ware, die über MHD ist, die ist dann wesentlich billiger, so ist der Verkauf dann doch noch erlaubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
SieLiebdJhn 02.07.2016, 17:30

Ja, so kenne ich das auch.

0

Eigentlich sollten die Regale regelmäßig auf abgelaufenes MHD überprüft werden. Wenn man dann einmal danebengreift sollte man allerdings keine Scheu haben dies zu reklamieren. Ein fairer Verkäufer nimmt diese Ware zurück ( vor allen Dingen, wenn er weiß, daß in seinem Laden aus Zeitgründen nicht ganz regelmäßig aussortiert wird ).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abgelaufen? Oder doch eher das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen? Das ist ein großer Unterschied.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
SieLiebdJhn 02.07.2016, 17:27

mindesthaltbarkeits datum abgelaufen, aber wie gesagt der senf war abgelaufen!

0
feythfx 02.07.2016, 17:31
@SieLiebdJhn

Senf ist auch nachdem es geöffnet wurde und anständig gekühlt wird, jahrelang haltbar. Noch nie geöffnet, im Glas und gut gekühlt, kannst du es praktisch in 50 Jahren noch essen. Ich habe noch nie erlebt, dass Senf geschimmelt oder abgelaufen ist. Aber um auf deine Frage zu kommen: nein, der Laden muss den Kunden informieren.


1

Es kann immer mal passieren das so was passiert.
Aber Dauerzustand sollte es nicht sein.
Beim einkaufen selbst nachschauen!
Und Bitte sagt im Laden Bescheid

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
SieLiebdJhn 02.07.2016, 17:29

Ja, dass das mal passieren kann ist mir klar. Aber wenn da so viele sachen abgelaufen sein sollen ..? Ich meine die verkaufen die Sachen schon teurer als sie sind, da kann man wenigstens qualität erwarten oder ? ^^

0
Nemo75 02.07.2016, 17:36

Das liegt an der Person die die Regale auffüllt. Neues normal nach hinten oder unten und bald ablaufendes nach vorne/oben.
Wenn diese Person es nicht macht und Beispielsweise 4.7.16 heute aussortiert ist es Montag im Regal als abgelaufen.

Stell Dir vor es ist Dein Laden. Hast Du Lust und Zeit alles zu kontrollieren?
Darum einfach im Laden Bescheid geben.

Als ich früher jung war gab es Läden die pro abgelaufenem Artikel den man abgegeben hat 5 DM!

0
SieLiebdJhn 02.07.2016, 17:42
@Nemo75

Ja, wenn die Sachen 1-2 tage lange abgelaufen sind, dann sag ich auch nichts. Aber 2 MONATE ??

0
Nemo75 02.07.2016, 17:45

Wie gesagt wenn die Person die für die Regale zuständig ist auf dem LMAA Trip ist...
Dann noch so Leute wie ihr die das nicht sagen/melden wird das nicht besser

0

Was möchtest Du wissen?