Darf ein Konto Frühzeitig gepfändet werden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi,

ja, das ist rechtens.

Der Pfändungs- und Überweisungsbeschluss (PfÜB oder PfÜ) ist in Deutschland ein Rechtsinstitut der Zwangsvollstreckung im Zivilprozessrecht. Er wird auf Antrag vom Amtsgericht als Vollstreckungsgericht erlassen. Im öffentlichen Recht können Behörden für öffentlich-rechtliche Forderungen Pfändungs- und Einziehungsverfügungen selbst, d. h. ohne Anrufung des Gerichts erlassen.

Kommentar von Qurion2
29.06.2016, 16:44

Das beantwortet trotzdem nicht warum genau eine Frühzeitige Pfändung vor ablauf der von den Gläubigern angegebenen Fristen zulässt.

0

Wieso bezahlt man dann die Forderung nicht,wenn man nicht kann ,versuchen es in Raten abzuzahlen.Das beste aber wenn es wirklich nicht zahlbar ist die Forderung momentan.,dann würde ich wenigstens ,das Konto umwandeln in ein P- Konto,ansonsten ist das Geld weg.

Kommentar von Qurion2
30.06.2016, 10:37

Er hatte nicht das Geld dafür gehabt. Hat denen geschrieben das er es im gesamtem am nächstem Monat, also heute, bezahlen würde. Mehrmals. Es kam weder Antwort noch sonst etwas zurück.

Darum verstehe ich die Pfändung auch nicht wirklich und habe hier gefragt um möglicherweise die Rechtliche Mittel, die es erlauben ob eine Frühzeitige Pfändung den auch wirklich rechtens ist.

Von dem was bisher kam ist es so als könnte dir jeder einfach so das Konto zu jeglicher Zeit pfänden sobald du auch nur einen Tag im Verzug bist, heißt das es keinen Rechtlichen Schutz gibt und unsere Gelder völlig irgendwelchen Konzernen und Unternehmen unterworfen ist.

0

Was möchtest Du wissen?