Darf ein Kind wegfahren, wenn es krank geschrieben ist in der Schule?

3 Antworten

mit einem verletzten Fuß oder Bein kann man durchaus in die Schule gehen.

Das das kind die Grenze überquert, das wird niemand mitbekommen, aber das es nicht in der Schule ist wird man mitbekommen. Und sollte dann jemand versuchen die Familie zu kontaktieren oder zu besuchen wird man feststellen das das Kind nicht da ist. Wenn das Jugendamt da schon mit im Boot ist, dann kann das negativ ausgelegt werden.

Wenn das Kind krank geschrieben ist wegen der Fußverletzung, dann heißt das zunächst mal, dass es nicht schulfähig ist. Das kann sinnvoll sein, wenn man an Sportunterricht, Treppensteigen, Pausenspiele, Bewegung in der Klasse während des Unterrichts, Kontakt mit rennenden Mitschülern usw. denkt.

Das entfällt alles, wenn er einfach nur im PKW mit dem Onkel fährt. Das kann er machen. Ihr müsst es ja auch nicht unbedingt überall rumposaunen.

Also braucht ihr euch da keine Gedanken zu machen.

Natürlich hast du recht. Das Kind wäre gar nicht versichert und in der Schule gibt es mächtig Ärger.

Was möchtest Du wissen?