Darf ein Kind mit 5 Jahren selbst entscheiden zu welchem Elternteil es will?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Bitte sag Deinem Freund, er möge sich schnellstens mal mit dem Jugendamt in Verbindung setzen und dort die häuslichen Umstände, in denen die Kleine bei der Mutter lebt, in aller Ruhe schildern.

Ein Mitarbeiter vom Jugendamt, wird dann sicher auch mit der Kleinen sprechen. Davor braucht man keine Angst haben, diese Gespräche werden sehr vorsichtig und altersgerecht geführt. Zumindest wird auch ein Hausbesuch bei der Mutter erfolgen, auch mal unangemeldet.

Die Chancen, dass einem Vater das Sorgerecht zugesprochen wird, haben sich inzwischen deutlich verbessert. Zumindest wenn das Kindswohl in Gefahr ist und beim Vater deutlich bessere Lebensumstände sind, wie bei der Mutter.

Das alles wird sicher kein Spaziergang, für alle Beteiligten. Wenn der Vater sein Kind aber liebt, sollte er keine Hindernisse scheuen und für das Wohl seines Kindes kämpfen!

Du als Lebenspartnerin des Vaters, bist sicher rechtlich erst mal komplett außen vor. Ob das Jugendamt Dich als geeignete Betreuungsperson der Kleinen, bei beruflicher Abwesenheit des Vaters akzeptiert, muss auch dort geklärt werden.

Ich wünsche Euch alles Gute und der Kleinen ganz besonders!

Hallo Jess, ich empfehle Dir dringend erstmal das Jugendamt zu informieren. Juristisch gesehen kann ein Kind erst mit 12 Jahren entscheiden bei welchem Elternteil es leben möchte. Die Durchsetzung eines alleinigen Sorgerechts dürfte eher unwahrscheinlich sein. Ich wünsche Euch viel Glück und passt auf die "Kleine" gut auf.

Baudelaire 15.04.2012, 09:40

Juristisch gesehen kann man erst mit 18 Jahren entscheiden, wo man leben will.

0

Wer will eigentlich, dass das Mädchen bei euch bleibt? Der Kindsvater oder du? Aber egal, mit 5 darf es nicht selbst entscheiden. Wenn die Mutter einen derartigen Lebenswandel hat, ist es sinnvoll das Jugendamt einzuschalten. Dabei werden die Lebensumstände der Mutter genau unter die Lupe genommen, aber auch eure. Dass dein Freund keine geregelten Arbeitszeiten hat, spricht sicher nicht für ihn. (warum eigentlich nicht?). Wenn dem Jugendamt die Aggressivität deines Freundes bekannt ist, wird das auch nicht gerade ein Pluspunkt für ihn sein. Kinder in dem Alter sind schnell zu begeistern. Klar, wenn die Kleine übers Wochenende bei euch ist, ist immer alles toll etc. Du solltest bedenken, dass irgendwann auch Alltag einkehrt und Kinder ziemlich anstrengend sein können. Da ist dann halt nicht immer eitel Sonnenschein. Ich will dich nicht angreifen, aber es ist ein großer Unterschied, ob man das Kind nach Tagen wieder bei der Mutter abliefern kann oder ob man sich durchgehend darum kümmert. Da ist die Situation ganz anders, als beim Wochenendbesuch. Erstaunlich finde ich allerdings, wie gut du den Lebenswandel der Mutter kennst. Wenn du das nur durch Erzählungen der Tochter kennst, solltest du bedenken, dass Kinder sehr zum Ausschmücke neigen. Ich will damit nicht sagen, dass die Kleine lügt, aber wenn dein Freund tatsächlich das alleinige Sorgerecht haben will (wie ist das eigentlich jetzt? hat die Mutter das Sorgerecht oder haben die Eltern geteiltes Sorgerecht?) muss er was in der Hand haben um der Mutter das Sorgerecht zu entziehen. Du beklagst dich über Rufmord durch die Mutter, selbst machst du hier aber nichts anderes, denn ich denke, wenn du nicht gerade Fotos von ihrem Lebenswandel und ein zeitliches Protokoll hast, oder den Dealer der Mutter persönlich kennst, sind das bloße Vermutungen. Man bedenke, dass Sorgerechtsstreitigkeiten immer zu Lasten des Kindes gehen.

Jess1988 12.04.2012, 08:04

Das ist kein Rufmord was ich mache sondern ich informiere mich hier nur und nenne weder Namen noch sonst was! Der Vater hat dies alles selber mit bekommen und zwar immer wenn er die kleine wieder zurück bringt! Er musste teilweise die Drogen selber vom Tisch räumen damit das Kind die nicht in die Finger bekommt.

0
StupidGirl 12.04.2012, 08:25
@Jess1988

Wenn dem so ist, warum hat dein Freund seine Tochter nicht gleich wieder mitgenommen und hat die Polizei gerufen? Unter derartigen Umständen hätte jeder dafür Verständnis gehabt, wenn er sie nicht bei der Mutter gelassen hätte. Mit einem Anruf bei der Polizei wäre das nachweisbar gewesen und seine Chancen für das Sorgerecht stünden höher.

0

Oh man, das arme Kind. Also, wenn das stimmt, was Du da über die Kindesmutter schreibst dann wäre eine Klage durchaus Möglich, wenn die Mutter das Kind nicht selber von sich am Kindesvater geben möchte.

Mit 5 Jahren wird ein Kind vor Gericht noch nicht angehört bei welchem Elternteil es leben möchte. Ich würde Deinem Freund empfehlen sich auch mal an das Jugendamt zu wenden. Es gibt nichts besseres, als bei einer Verhandlung vor Gericht das Jugendamt auf seiner Seite zu haben. Das Jugendamt entscheidet ja im Allgemeinen immer zum Wohle des Kindes. Wichtig ist vor allem, daß das Kind auch mit Dir gut klar kommt.. Denn wenn Dein Freund so unregelmäßige Arbeitszeiten hat musst Du Dich ja auch bereit erklären auf das Mädchen mit aufzupassen.

Die EX "erzählt rum ich gehe anschaffen". Ei ich gratuliere dir zu diesem Mann, dann weist du ja wie er in Wirklichkeit ist. Sieh dir die Freunde deines Freundes an " die Kindesmutter in der Wohnung raucht, säuft, Drogen einnimmt wie pepp oder noch härtere Sachen! " und du weist wie dein Freund mal war oder wie er in Wirklichkeit ist. - Ich finde du scheinst ein sehr lieber netter Mensch zu sein, juristisch aber hast du keinerlei Handhabe. Es ist nicht dein Kind, du bist nicht verwandt und ihr habt nicht mal ein Sorgerecht. - Traurige Sache. Sehr traurig. - Kannst du dir nicht einen Mann suchen, ohne kriminelles Umfeld ? Das ist jetzt hart, aber ich finde du bist zu gut fuer diesen Mann und sein Umfeld, nachher ziehen die dich mit rein in die Schhhhhhhhhhhhhhhhhhh e ... Stell dir das mal vor, Prozess, Stress dann das arme Kind, eine Mutter die vor deiner Wohungstuere steht, total zu ... oh manno.

Jess1988 12.04.2012, 08:12

Nun ja es sind ja nicht die Freunde meines Freundes sondern ihre und sie meint seid dem er weg ist das sie da die dicke party mit ihren Freunden machen konnte! Also er ist ein guter Mann der beste den ich mir wünschen kann und deswegen will ich ihm helfen und mich hier informieren! Ob er das Sorgerecht einklagen möchte oder wird muss er immer noch selber entscheiden! Und da möchte ich ihm nur mit Informationen helfen

0

Der Vater kann das Sorgerecht einklagen. Das Jugendamt wird eingeschaltet, besucht euch , inspiziert eure Wohnverhältnisse und unterhält sich mit dem Kind. Das gleiche passiert bei der Mutter. Es finden mehrere Gespräche mit dem Kind statt. Direkt vor der Verhandlung spricht der Richter ausführlich mit dem Kind. Es kann so neutral, da sonst keiner anwesend ist, seine Meinung äußern. Das wird bei der Sorgerechtsentscheidung berücksichtigt. Das Kind kann nicht allein entscheiden, wohin es will, es werden die Gesamtumstände und der Wille des Kindes berücksichtigt.

Woher kennst Du so genau die Lebensumstände der Kindesmutter? Hast Du einen Privatdedektiv beauftragt? Das Problem betrifft die Eltern des Kindes und ist insoweit nicht Deine Sache. Ob Dein Freund das alleinige Sorgerecht überhaupt will, ist auch nicht klar. Seine Chancen stehen da ohnehin eher schlecht. Das Kind selbst kann in dieser Frage nicht mit entscheiden, dazu ist das Mädchen zu jung.

Lissy832 12.04.2012, 20:29

gibt weiber namens "mutter" die aus solch einem schäbigen lebensumstand keinen hehl machen und vielleicht sogar noch stolz drauf sind... da muss man niemanden beauftragen das bekommt man mit und spiegelt sich auch nicht selten in den kindern wider! die ex von meinem mann war genau so eine........ die fand das vollkommen normal und toll! ende vom lied brauch ich nicht groß erläutern.... - das kind lebt jetzt bei uns!

0

Selbst entscheiden natürlich nicht, aber es soll schon Rücksicht auf die Wünsche und Bedürfnisse genommen werden.

Nein, denn ein fünfjähriges Kind ist noch nicht in der Lage, die Gesamtsituation abzuschätzen. Du könntest dich aber an das zuständige Jugendamt wenden.

Wenn die Mutter einen solchen Lebenswandel hat, sollte man dringend das Jugendamt einschalten. Und Kinder in dem Alter dürfen noch nicht entscheiden wo sie hin möchten. Aber es sollte auf jeden fall angehört werden.

Zuerst müßte das Jugendamt eingeschaltet werden denn, das Kind kann und darf noch nicht selbst entscheiden.

Nein ein 5 jähriges Kind kann noch nicht selber entscheiden was besser ist.Und nein das Kind sollte in den streit so wenig wie möglich einbezogen werden!

Auf jeden Fall das Jugendamt einschalten und Meldung machen, was in der Wohnung alles abgeht, denn das kann auf jeden Fall nicht zum Wohle des Kindes sein.

Wie das Jugendamt entscheiden wird, kann ich dir auch nicht sagen, auf jeden Fall muss das Kind dort raus und wenn es vorrübergehend in eine Pflegefamilie kommt.

Das Sorgerecht soll dein Freund auf jeden Fall mal beantragen und besser wäre es natürlich auch, wenn ihr verheiratet wert.

Leider kann die Kleine erst mit 12 Jahren entscheiden, wo sie leben möchte, aber wer weiß, was bis dahin alles passiert.

Du kannst sie privat auch wegen Rufmord anzeigen.

regelt das mit dem Jugendamt

Was möchtest Du wissen?