Darf ein Kind einen FSK12 Film im Kino mit einem Erwachsenen zb seiner Schwester schauen oder müssen es unbedingt Eltern sein?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn das Kind mindestens 6 Jahre alt ist, darf es in Begleitung eines Elternteils den Film sehen. Schwester, Tante, Nachbar oder Papst reicht nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es müssen die Eltern sein, außer den Eltern ist von einem Gericht das Sorgerecht entzogen worden und an eine andere Person übertragen worden. In dem Fall wäre diese dritte Person die richtige Person. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Kind unter 12 ist, ist jeder Verwandte über 18 Jahren ok.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von glaubeesnicht
24.03.2016, 17:18

Eben nicht! Der Film ist ab 12! Da nützt es auch nichts, wenn man in Begleitung eines Erwachsenen ist.

0
Kommentar von xam89
24.03.2016, 17:29

Filme, die im Kino ab 12 Jahren freigegeben sind, dürfen in Begleitung sogenannter Personensorgeberechtigter nach § 11 Abs. 2 JuSchG bereits von Kindern ab 6 Jahren besucht werden. Lest nach bevor ihr schreibt dass FSK 12 bedeutet nur über zwölfjährige dürfen den Film sehen!!!

2
Kommentar von uncutparadise
24.03.2016, 18:26

Dass du erst mit deinem Enkel warst, zeigt nur, dass euer Kino sich nicht an Gesetze gehalten hat.

1

Und du bist wie alt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kinder zwischen 6 und 12 Jahren dürfen Filme mit der FSK 12 im Kino anschauen, wenn sie von einer personensorgeberechtigten Person begleitet werden - das sind im Normalfall die Eltern.

Rein rechtlich gesehen ist es also nicht möglich, dass du als große Schwester ein Kind unter 12 mit in den Film nimmst, du bist nicht personensorgeberechtigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?