Darf ein Jäger so lange und wann er will seine waffe führen in seinem territorium?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, er darf es.

https://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__13.html

Waffengesetz (WaffG)
§ 13

(6) Ein Jäger darf Jagdwaffen zur befugten Jagdausübung einschließlich des Ein- und  Anschießens im Revier, zur Ausbildung von Jagdhunden im Revier, zum Jagdschutz oder zum Forstschutz ohne Erlaubnis führen und mit ihnen  schießen; er darf auch im Zusammenhang mit diesen Tätigkeiten die Jagdwaffen nicht schussbereit ohne Erlaubnis führen.

Der letzte Satz bedeutet auf dem Weg dorthin und zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ES1956
31.01.2016, 20:55

Oh, das ist für mich neu, also Hin & Rückweg nur ungeladen.

Das wusste ich nicht.

1
Kommentar von Bluttod20
31.01.2016, 20:57

Danke, jetzt weiss ich ein kleines Stück mehr vom Deutschen Waffengesetz ;)

1
Kommentar von DerGFNutzer2015
01.02.2016, 13:08

Erstmal danke für die Antwort. Noch eine Frage hätte ich: Wenn eine persom mit jagdschein zelten will in seinem revier und die waffe also nur als verteidigungsmittel dabei hat, ist dies legal? 

0

Wenn du mit "seinem Territorium" "sein Jagdrevier" meinst: ja, dass darf er. Wenn er z.B. auf Rotwild ansitzt (auf einem Hochsitz) passiert das in der Dämmerung. Wenn er dann morgens einen 2. Versuch starten will, kann er auf seinem Hochsitz ein ausführliches Nickerchen machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja darf er und er darf sie auch führen auf dem Weg ins Revier und zurück nach Hause.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Auch auf dem Weg hin und zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?