Darf ein Headhunter einen Arbeitnehmer einfach an ein Österreichisches Unternehmen vermitteln?

2 Antworten

Solange er/sie sich an geltendes Recht hält, dürfen Headhunter bei jedem potentiellen Manager anfragen und ihn an den suchenden Konzern weitervermitteln. Headhunter vermitteln doch nur die Kontakte, zwischen Managern und Konzernen, die einen vermeintlichen „Supermanager“ suchen!

Beim Fußball fragt doch auch niemand, ob der Verein die Kicker eines anderen Vereins abwerben darf.

Innerhalb des EU-Binnenmarktes ist das natürlich kein Problem.

Vorabkündigung Probezeit zurückziehen/ändern?

Hallo, folgende Situation:

Während der Probezeit wurde früh festgestellt, dass das Arbeitsverhältnis seitens Arbeitsnehmer, nach Beendigung der Probezeit, nicht fortgeführt werden soll. Daher wurde vorab eine Kündigung geschrieben (...nach Beendigung der Probezeit, bla bla bla, Arbeitsverhältnis nicht weiterführen...).

Wenn dieser Arbeitnehmer nun während dieser Probezeit eine neue Arbeitsstelle findet und nach Ablauf der gesetzlichen 2 Wochen Frist diese Stelle antreten könnte, kann man dann die Kündigung änderen oder zurückziehen und neu verfassen? Wie sieht es da rechtlich aus? Ist er an die Kündigung gebunden und darf erst nach Ablauf der Probezeit von 6 Monaten gehen?

Danke vorab!

LG

...zur Frage

Wie lauten die Gesetze für das Buch "Mein Kampf"?

Darf man das Buch jetzt in Österreich und Deutschland kaufen oder nicht? Und ist der Besitz strafbar. Antwort, wenn es geht auch mit Link. Danke ...

...zur Frage

Darf ich mit Personalausweis in die Türkei fahren?

Ich will nächste Woche in die Türkei fliegen da ich mit Flugzeug nur Personal Ausweis brauche weiß ich es. Jetzt ist die Frage beim Rückfahrt möchte ich mit dem Auto von mein Kumpel mit fahren ( ist nicht mein Auto ) brauch ich dann ein Pass oder reicht Personal Ausweis aus ? Fahre durch Bulgarien dann Serbien dann Ungarn Österreich dann Deutschland bin deutscher Staatsbürger 

...zur Frage

Kündigung während der Probezeit am Monatsanfang?

Hallo Zusammen,

ich bin seit dem 01.07. in einem Job angestellt welcher mir absolut keinerlei Spaß gemacht hab & weshalb ich mich nebenbei beworben habe. Dies ist mir insoweit geglückt, als dass ich eine neue Stelle spätesten zum 01.11. antreten kann.

Nun ist es derzeit ein Job im Außendienst, wo mein Chef mich

  1. bestimmt nach meiner Kündigung nicht mehr sehen will (da es auch mal gut gekracht hat zwischen uns) &

  2. er weiß dass ich keine Leistung mehr bringen werde, Termine mache oder beim Kunden allerernstens tolle Laune haben werde

Nun steht im Vertrag jedoch die Kündigungsfrist von 2 Wochen zum Monatsende. Heißt Oktober müsste ich noch arbeiten...

Meine Idee war es deshalb im vorzuschlagen auf mein Oktobergehalt zu verzichten etc. und das wir eine Kündigung zum 01.10. vereinbaren ganz einfach, und ich somit dann im Oktober keiner Arbeit nachgehe, da es echt unvorstellbar in diesem Job ist wenn ich mich null damit identifiziere und er mich auch nicht sehen will...

Meine Frage hierzu war jedoch bevor ich das so vorschnell vorschlage welche anderen Wege es noch gibt?

Habe 30 Tage Urlaub im Jahr, dachte somit für das halbe Jahr 15 Stück noch, aber schon Google überflogen, dass es wohl nicht so ist sondern ich mir nur ein paar "erarbeitet" habe?

Wollt einfach wissen ob es irgendeine andere Möglichkeit gibt?

Müsst er mir dann die Urlaubstage eig. auszahlen oder so? Nein, oder?

Und ja, ich weiß ich könnt auch einfach weiterarbeiten aber in diesem Fall unvorstellbar, da sind Dinge passiert die kann man niemandem erzählen...

Freue mich über Ratschläge

...zur Frage

Jobs, in denen man feste Arbeitszeiten hat aber nicht im Büro ist?

Hi, also ich bin kein Fan von Jobs im Finanz/IT/Chemie/Verwaltungs-Bereich und auch kein besonders großer Fan von Bürojobs. Ich bin eigentlich eher so sportlich/hilfsbereit/gesundheitsbewusst am Start. Nur leider sind alle Jobs, die ich so finde 1. sehr sehr schlecht bezahlt (was aber nicht mal das Hauptproblem ist..) und 2. Schichtdienst. Eigentlich wollte ich mich bei der Polizei bewerben, weil ich die Tests recht einfach bestehen würde und auch sonst die nötigen Voraussetzungen erfülle, nur leider ist das ja auch Schichtdienst :( Ansonsten hatte ich mir so Sachen wie Diätassistent und Gesundheitsmanager oder Sport-/Fitnesskaufmann angeschaut, aber auch da Schichtdienst und im Falle des Ernährungstechnischen auch noch 4 Jahre unbezahlte Ausbildung, was ich mir nicht wirklich leisten kann. (Vor allem, weil's danach halt auch mit schlechtem Gehalt weitergeht..)

Habt ihr Ideen? :(

...zur Frage

Darf man in Österreich Messer führen?

Bei uns in Deutschland gibt es einige verwirrende Gesetze bzw Paragraphen oder was auch immer die das tragen von Messern einschränkt.Kurz:Das tragen von Einhandmessern und feststehenden Messern mit einer Klingenlänge über 12 cm ist verboten.Wie sieht es dfamit in Österreich aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?