Darf ein Hausarzt ein 13 Jähriges Mädchen an der Scheide untersuchen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

@ filamilla

Normalerweise überweist dich ein Hausarzt an den Frauenarzt, es ei denn, du hast da äußerliche Pickel o.ähnliches im Schambereich und er würde das nur anschauen.

Jungs können ebenso erst mal zum normalen Hausarzt gehen und der wenn es für notwendig erachtet, dann gibt eine Überweisung für den Urologen.

Müsste dir aber auch nicht peinlich sein, denn er schaut nur und der Frauenarzt untersucht dich richtig, wenn du weißt, was ich damit meine.

Auch das muss dir in dem Alter nicht peinlich sein, manchmal müssen eben auch solche Untersuchungen sein, schon um sicherzustellen, dass du gesund ist und dass deine Organe in Ordnung sind..

Rein vom Geschlecht her: Kein Problem. Allerdings ist es nicht sein Spezialgebiet. Wenn du jetzt etwas hattest, was auch der Hausarzt behandeln kann (z.B. Schnittwunde vom Rasieren), ist das nicht verkehrt.

Wenn du ein frauenärztliches Problem hast, wäre der korrekte Weg, dich zum Frauenarzt zu schicken.

So oder so gilt: Solange dein Problem nicht auf was Lebensbedrohliches schließen lässt, darfst du jede Art der Untersuchung verweigern. Musst dann eben damit leben, dass der Arzt dir evtl nicht helfen kann, sondern dich an nen Kollegen verweist.

Maxxismo 05.07.2017, 22:42

Du darfst jede Untersuchung und Therapie verweigern, solange du Herr deiner Sinne bist. Auch, wenn sie lebensbedrohlich ist.

0
RedPanther 05.07.2017, 22:47
@Maxxismo

Nur dass bei ner 13jährigen dann der Arzt beschließen würde, dass sie die Tragweite der Entscheidung nicht begreift und sie deswegen nicht treffen kann. Wobei, wenn sie jetzt im Internet Fragen stellen kann, wird das eh nicht in Betracht kommen ;)

2
Maxxismo 06.07.2017, 01:39
@RedPanther

Stimmt, habe das Alter nicht auf dem Schirm gehabt. In dem Fall müssen die Erziehungsberechtigten entscheiden, wenn Eile geboten ist, wird deren mutmaßlicher Wille angenommen.

0

Irgend etwas wirst Du schon gesagt haben, dass er auch in die Richtung schauen/untersuchen will. Was das war, weiß ich natürlich nicht.

(Aber wegen häufiger Kopfschmerzen musste ich bei einer Neurologin auch die Hose und die Strümpfe ausziehen... da lief ich dann mit T-Shirt und String auf einer imaginären Linie ('Strich' wollte ich jetzt nicht schreiben) auf dem Boden.)

Nein, das ist nicht sein Fachgebiet, er hat in so einer Situation eine Überweisung an einen Facharzt auszustellen. Gynokologen, Hautarzt oder Urologe, je nach Beschwerde.

LG

Falls Zweifel bestehen kann so eine Frage auch bei der Krankenkasse gestellt werden, bei der muß der Arzt diese Untersuchung ja abrechnen.

Maxxismo 05.07.2017, 22:41

Die Untersuchung des äußeren Genitals ist ein völlig normaler ärztlicher Vorgang, der keiner der genannten fachärztlichen Qualifikationen bedarf.

Das darf jeder Arzt machen.

Wenn aber in der Anamnese schon erkennbar ist, dass dort anschließend nochmal jemand anders draufschauen muss, dann ist es natürlich geboten, dem Mädel die unnötige erste Untersuchung zu ersparen.

Manchmal ist aber auch eine Untersuchung nötig, um überhaupt den richtigen Facharzt zu finden. ;-)

1
herzilein35 05.07.2017, 23:02

Maxximo da liegst du falsch. Selbst mit was am Po wird man zum Proktologen überwiesen.

1
Maxxismo 06.07.2017, 01:36
@herzilein35

Wo liege ich falsch?

Bei einem brennenden äußeren Genital (klassische Anamnese) macht es sinn erstmal zu schauen zu untersuchen.

Je nach Befund ist das eine Sache für den Hautarzt (Hautinfektion, Geschlechtskrankheit, Hauttumor), Frauenarzt (innere genitale Ursache, Tumor) oder Urologen (Urethritis, rezidivierende Zystitis).

Es gibt, wie angegeben, klassische Anamnesen, wo man sicherlich nicht selbst schauen muss, sondern sofort überweisen kann, es gibt Dinge, die der Hausarzt selbst behandeln kann und es gibt Symptome, bei denen er erstmal nachschauen sollte und dann überweist.

Es mag sicherlich Hausärzte geben, die aus Prinzip einen Blick auf die Vagina scheuen und alles zum Gynäkologen schicken, ob das gut ist, sei dahingestellt.

0

Beeindruckend, wie hier mal wieder Leute meinen ihre Meinung zum Besten geben zu müssen, obwohl sie absolut frei von jedweder Ahnung sind. Motto "Das ist einfach Fakt"? Klassischer Fall von alternativen Fakten, liebe herzilein und jannis. Hier wird mal wieder unendlich viel Blödsinn geschrieben. Fakt ist, und zwar nicht alternativ: natürlich darf er und er muß nicht mal irgendwen fragen. Wenn von dem Mädel gewünscht, darf er nicht mal was darüber sagen, da ist nämlich die Schweigepflicht vor und die gilt prinzipiell zunächst sogar gegenüber den Eltern!!! 

Ja, grundsätzlich schon, es sei denn, das Mädchen verweigert seine Zustimmung.

herzilein35 05.07.2017, 23:05

Nein das wird grundsätzlich nicht gemacht

1

Ein Arzt darf immer genau das, was der Patient ihm erlaubt bzw. von ihm will.

Der Patient darf sogar zuhause bleiben und auf JEDE Untersuchung verzichten.

Ja, das ist Teil seines Jobs.

Sowas macht ein Frauenarzt aber kein Hausarzt

Wenn du nein sagst, dann nicht! Aber Merkwürdig ist das schon, finde ich!

Ich habe Deine Frage noch einmal durchgelesen. Drei Fragen von mir:

Hat Dein Hausarzt Dich an der Stelle untersucht?

Oder fragst Du nur vorher schon, weil Du fürchtest, das könnte passieren?

Oder aber (das ist jetzt ohne Wertung, ich versuche, das möglichst neutral zu formulieren) möchtest Du, dass der Hausarzt Dich dort eingehend betrachtet?

filamilla 08.08.2017, 10:35

1. Nein 2. Nein 3. Nein d Das war nur so eine allgemeine Frage 😀

1

finde ich komisch.

schon passiert?

Wer fragt? Mutter oder Tochter?


Was möchtest Du wissen?