Darf ein Händler in seinem Geschäft ein gekauftes Produkt um den dreifachen Preis weiterverkaufen?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

natürlich darf er das und letztendlich entscheidest Du selbst, wo Du die Teekanne kaufst.

Ob es sich um die indentischen Teekannen handelt, ist wohl auch nicht 100% bewiesen und letztendlich weißt Du auch nicht, wo die Händler eingekauft hatten. Vielleicht wurde ja Dein Händler übers Ohr gehauen, wer weiß das schon....

Dass Du das ganze dann an die Öffentlichkeit bringen möchtest, ist aber schon ein schlechter Witz, von wegen Betrug und Wucher...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht der Händler trägt die Schuld, sonder DU. Warum kaufst Du nicht bei dem Händler der am günstigsten ist? Dann bleibt der Wucher-Händler auf seinen Sachen sitzen.
Du hast die Ware vom (Wucher) Händler gekauft, Dich damit mit dem Preis einverstanden erklärt und der Kaufvertrag kam zustande. Ende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat sich nicht strafbar gemacht. Er bietet an, Du hast akzeptiert. Es gibt keine Preisbindung für Teekannen. Wenn er kulant ist, gibt er Dir etwas zurück. Du weißt aber auch nicht, für wieviel Geld er diese Teekanne eingekauft hat. Vielleicht hat er auch kein Schnäppchen gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen, dass der Händler selbst entscheiden kann, für wie viel er ein Produkt verkaufen will, außer der Preis ist vom Hersteller festgelegt. Deshalb würde ich bei verschiedenen Händlern die Preise vergleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

als du gekauft hast, was der preis in ordnung für dich, von daher brauchst du dich gar nicht aufregen.

das ist genauso wenn du einen schal kaufst und 3 tage später macht der verkäufer reklame, das es zum valentinstag 2 schals zum preis von einem gibt.

da kannst du keinen wucher nachweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

natürlich darf er das. von wucher kann überhaupt nicht die rede sein. hast du pech gehabt. das wäre alles was er dir sagen muss dazu. sei vorsichtig mit deinen äußerungen, du darfst dich nicht geschäftsschädigend und schlecht über das unternehmen äußern. also lass stecken und kauf beim nächsten mal nicht gleich im ersten laden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solche Gegenstände dürfen Geschäfte zu dem Preis anbieten, den sie für richtig halten. Freie Marktwirtschaft etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jup, darf er. Ich glaube es gibt allerdings Ausnahmen, wie bspw. Zigaretten und Alkohol. Aber bei Teekannen kann er den Preis von 1€-1.000.000€ heben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du fandest den Preis doch angemessenes du es gekauft hast. Selbst wenn der nächste Kunde 50 Cent dafür bezahlt hätte. Alles ok. Das ist Marktwirtschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angebot und Nachfrage - danach richtet sich der Preis in der freien Marktwirtschaft. So lange die Ware gekauft wird, kann er machen, was er will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natuerlich darf er das. Ist deine eigene Schuld dass du etwas gekauft hast, bevor du irgendwo den Preis verglichen hast. Solang er nicht ueber etwas luegt, darf er die teekanne auch fuer ne million verkaufen.

Meinst du echt die Herrstellung von Nutella kostet 2 Euro? 30 Cent Maximum.

Alles was du kaufst, ist 3/4 teurer als die eigentliche Herrstellung, sonst wuerd es ja zu wenig Profit gehen, und darum geht es heutzutage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein Händler kann seine Preise anheben oder senken wie er will. Machen andere Läden auch.Ganz schlimm im Internet. Lockst du dich mit einem Apple Produkt ein, zahlst du höhere Preise als wenn du dich mit einem Produkt einlockst.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Halt den Ball lieber flach.

Wucher - my ass.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maja11111
16.02.2016, 18:34

my arse lol...wenn schon denn schon

0

Diesen unberechtigten Shitstorm finde ich wirklich ungeheuerlich, dass muss ich an dieser Stelle auch mal ganz offen sagen. Offensichtlich hat hier die große Masse nicht das geringste Problem damit, wenn Konsumenten über den Tisch gezogen werden ! Das sagt eigentlich schon alles über die Menschheit aus,.... bin wirklich sehr enttäuscht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Immenhof
17.02.2016, 09:40

Ich muss eher lachen, wie dumm Menschen sein können...

1
Kommentar von troublemaker200
17.02.2016, 09:46

Nicht generell werden Konsumenten über den Tisch gezogen, sondern DU hast Dich über den Tisch ziehen lassen und das ärgert Dich jetzt. Da kann außer Dir keiner was für. Gestehe Dir (und uns) ein, dass Du einen Fehler gemacht hast.

1

Was möchtest Du wissen?