Darf ein Ghostwriter/Lektor bei der FH bescheid geben, dass er für mich eine wissenschaftlich Arbeit verfasst hat?

3 Antworten

Bescheid geben kann er schon, aber Erpressung ist ist eine straftat, wenn er solches versucht.
Das Sie die Arbeit des Ghostwriters, auch in etwas abgewandelter Form, als Ihre eigene ausgegeben haben ist ein Betrugsversuch/Betrug. Im harmlosen Fall gilt die Arbeit als nicht geleitet. Es können auch, sofern erhalten, Titel aberkannt werden, Zeugnisse für ungültig erklärt werden und eine Exmatikulation von der Fachhochschule erfolgen.

Warum sollte der Ghostwriter denn auf deiner Fachhochschule bescheid geben? Wie kommt du denn darauf? Seriöse Ghostwritingagenturen legen auf Diskretion sehr viel Wert. https://www.acadoo.de/vertrauen-der-ghostwriter.html
Was hätte denn eigentlich dein Ghostwriter davon?

Ja darf er.

Einfügen eines Zitates aus bspw. einem Brief in eine wissenschaftliche Arbeit

Guten Tag,

wie füge ich wissenschaftlich korrekt ein Zitat in eine Arbeit ein ?

Ich möchte bspw. einen Brief von der Ehefrau eines Künstlers wortwörtlich zittieren, also den genauen Wortlaut als Zitat der Ehefrau wiedergeben ...

Wie füge ich dieses korrekt in den Text ein ?

Bspw. ...

Seine Ehefrau äußert sich hierzu kurz in einem Brief vom 24.06.1887, sie schreibt : "Meinem Mann geht es nicht gut."

Wie sollte das richtig aussehen ?

...zur Frage

Erpressung eines Studenten?

Schilderung eines Sachverhalts:

Person A studiert und nimmt aufgrund von Zeitdruck einen Ghostwriter G, für eine Hausarbeit in anspruch. A und G kommunizieren über einfachen E-Mail Verkehr und besprechen den Auftrag. G stellt keinen Vertrag für seine Leistungen aus. Nach Erhalt etlicher Informationen über A, erpresst G den Auftraggeber A ohne eine Leistung erbracht zu haben damit, einen seitens A begangenen versuchten Betrug, belegbar durch den E-Mail Verkehr, an der bekannten Universität zu melden. G schildert die Konsequenzen für A, Exmatrikulation, und betont diesen Vorgang schon mehrmals durchläuft zu haben. Um dem entgehen zu können, fordert G von A eine Zahlung.

Was kann A tun um Erpressbarkeit zu entgehen? Wie sollte A handeln und muss sich A überhaupt sorgen machen?

...zur Frage

Reiseführer als Quelle angeben

Hallo, ich muss eine wissenschaftliche Arbeit über die Niederlande und Belgien schreiben. Für die allgemeinen Infos habe ich einen Reiseführer benutzt... kann ich diesen als Quelle angeben, oder ist dann nichts mehr mit wissenschaftlich? Danke!

...zur Frage

welche internetseite gibt wissenschaftliche Synonyme aus?

Hallo, ich schreibe momentan an einer wissenschaftlichen Arbeit und da ich häufig Wörter mehrfach verwende, aber nicht immer den gleichen Ausdruck nutzen will, suche ich nach einer Internetseite die Synonyme ausgibt. Allerdings sind die meisten dieser Seiten eher umgangssprachlich als wissenschaftlich geprägt. Also dachte ich, ich versuch mal bei euch mein Glück. Vielleicht weiß ja jemand eine gute Quelle!?

Vielen Dank und viele Grüße

...zur Frage

Wie viel Stunden vorher muss mir ein Arbeitsgeber bescheid geben, dass ich an meinen Freien Tag in die Arbeit komme?

Arbeitsrecht

...zur Frage

Hausarbeit von Ghostwriterin schreiben lassen, durchgefallen, jetzt will sie geld für emailverkehrt --> Erpressung?

Hallo alle zusammen. Habe meine Hausarbeit von einer Ghostwriterin schreiben lassen, jetzt ist meine Arbeit mit 6 bewertet worden, da sie sehr viele Mängel aufgezeigt hat. Die Professorin hat mir jetzt allerdings eine zweite Chance gegeben und ich darf diese nun noch einmal bearbeiten. Nachdem ich der GW dies geschrieben habe, ging es dann darum ob sie meine Nachbearbeitung macht oder ich. der email Kontakt ging dann zwei tage und diese zwei tage ging es auch ständig hin und her ob ich oder sie nun die Arbeit schreiben würden. jetzt ist es so, dass ich mich dazu entschlossen habe die Arbeit selber noch einmal zu verbessern. Die GW verlangt jetzt allerdings eine gewisse summe geld, da sie sich die mühe gemacht hat mit mir zwei tage emails zu schreiben. ist das gerechtfertigt oder grenzt das schon an Erpressung? hab ihr das geld mittlerweile auch schon überwiesen und hoffe, dass sie sich jetzt nicht mehr meldet. sie war von dem ersten tag schon extrem unfreundlich..aber ich hab ihre Hilfe gebraucht und habe deswegen keinen Ausweg gefunden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?