Darf ein fremder mich ohne Erlaubnis in meinem Haus fotografieren, Was kann man in solchen Fällen tun?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Unangenehme Situation!

1. Sofort Licht aus!

2. Schauen das dem Essen nichts passiert.

3. Wenn die Person noch vor dem Fenster steht, mit einer Taschenlampe anleuchten 

Sollte das nicht helfen, zumindest andeuten das man die Person fotografiert.

Wenn im Erdgeschoss Fenster ohne Sichtschutz zur Strasse einsehbar sind, kennen manche Menschen keine Hemmungen und glotzen einem in die Wohnung. Das mit dem Foto ist sicher extrem dreist.

Auch wenn es bisher nur einmal war, ein Sichtschutz wäre das einfachste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde das ganze anzeigen.. das ist verletzung der Privatsphäre.

Und wenn dem nächst jemand unangenem in dein Fenster schaut, kannst du es auch machen wie ich damals. ..

Auf einem Privaten Garten Grundstück .. da sind die leute als stehen geblieben, nur um zu Gaffen.. wenn ich dann aber nach vorne grschriehen habe "die Giraffen fehlen noch, der zoo ist noch nicht vollständig, kommen sie morgen wieder" .. sind die leute beschämt weg gelaufen und beim nächsten gang mit Scheuklappen durch gelaufen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entgegen weit verbreiteter Annahmen ist es grundsätzlich durchaus erlaubt, andere Personen gegen deren Willen zu fotografieren. 

Wenn du dich dabei in deiner Wohnung befindest, liegt ein Verstoß gegen § 201a I Nr. 1 StGB vor:

"(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

1.von einer anderen Person, die sich in einer Wohnung oder einem gegen Einblick besonders geschützten Raum befindet, unbefugt eine Bildaufnahme herstellt oder überträgt und dadurch den höchstpersönlichen Lebensbereich der abgebildeten Person verletzt,"


Nur: Bist du sicher, dass sie wirklich dich fotografiert hat? Vielleicht hat sie nur das Haus fotografiert oder den Vorgarten oder irgendeinen Gegenstand in deiner Küche, der ihr gut gefiel und den sie versuchen möchte zu finden. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

zunächst einmal Grundsätzliches:

Prinzipiell darf ich von einer Person ein Foto oder ein Video machen.

§ 22 KunstUrhG

Bildnisse dürfen nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden.

Von "Bildnissen anfertigen" steht hier nichts.

Jedoch gibt es im Strafgesetzbuch den Paragraphen

§ 201a StGB
Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

1.von einer anderen Person, die sich in einer Wohnung oder einem gegen Einblick besonders geschützten Raum befindet, unbefugt eine Bildaufnahme herstellt oder überträgt und dadurch den höchstpersönlichen Lebensbereich der abgebildeten Person verletzt,

2.eine Bildaufnahme, die die Hilflosigkeit einer anderen Person zur Schau stellt, unbefugt herstellt oder überträgt und dadurch den höchstpersönlichen Lebensbereich der abgebildeten Person verletzt,

Diese beiden Punkten sollten reichen, daher kopier ich den restlichen Text nicht mit.

Du befindest dich in einer Wohnung, also dürfen von dir keine Bildaufnahmen hergestellt werden.

Die Frau begeht also mit ihrer Handlung eine Straftat.

Du kannst somit jederzeit die Polizei rufen, da wir Straftaten verfolgen müssen. Des Weiteren hättest du einen zivilrechtlichen Anspruch darauf, dass die Fotos wieder gelöscht werden. Auch hierfür können eigentlich nur wir dir helfen, da du für deine Forderungen ja die Personalien brauchst, welche die Polizei bei der Frau aufnimmt...

Wieso die das gemacht hat, lässt sich nicht sagen.. vielleicht hast du ihr gut gefallen, oder das Tapetenmuster in eurer Küche war so schön, dass sie es ihrem Mann zeigen wollte... oder sie spinnt oder sonst etwas.

Jedoch würde ich keine Vorbereitungshandlung für andere Straftaten, wie z.B. einen geplanten Einbruch in das Vorgehen interpretieren.

Also unterm Strich:

Es liegt eine Straftat von ihr vor, du kannst die Polizei rufen, mach dir keinen Kopf:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FoxundFixy
22.09.2016, 14:08

Quatsch.

**1.von einer anderen Person, die sich in einer Wohnung oder einem gegen Einblick besonders geschützten Raum befindet1.von einer anderen Person, die sich in einer Wohnung oder einem gegen Einblick besonders geschützten Raum befindet,** 

Das bedeutet nicht jemanden von öffentlichen Grund aus zu fotografieren zu dürfen. Eine Küche die von außen einsehbar ist, ist auch kein besonders geschützter Raum

0
Kommentar von KKatalka
23.09.2016, 00:27

@FoxundFixy garantiert hat er dir nicht die worte im Mund umgedreht... er hat dich belehrt... wenn du jetzt angezeigt wirst weil du eine Frau durch ihr Fenster Fotografiert hast, und du auf wunsch von der Fotografierten das Foto nicht löschst. (denn woher will sie den wissen was du mit den Bildern Vor hast?) ... dann kannst du dich auch nicht einfach vorm Richter rausreden von wegen " du verdrehst mir die Worte im Mund" und ganz Ehrlich, ich war lange genug hobby Model für Foto studios um zu wissen das der Fotograf das Model Unterschreiben lassen muss um Vertraglich aus zu machen das Fotos gemacht werden und das Model sich damit einverstanden erklärt das die Fotos gegebenenfalls Veröffentlicht werden. Und wenn du jemand drausen einfach für dich Fotografierst, gehört es sich einfach zu fragen "darf ich sie Fotografieren?"

1

Wie wäre es mit die Polizei zu verständigen? Und ein paar Vorhänge aufzuhängen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luagco
22.09.2016, 02:14

Danke für den Rat! Ich glaube nicht, dass die Polizei sich wirklich für sowas interessiert. Bis die da wären, wäre die Frau auch eh schon wieder weg gewesen... 

1

Also das Recht von dir Fotos zu machen hat sie jedenfalls nicht. Und schon mal gar nicht in deiner Privatsphäre ( dein Haus )! Ich hoffe du konntest dir das Aussehen dieser Person ein wenig merken, denn ich glaube das einzige was du machen kannst ist zur Polizei zu gehen und dich entweder erkundigSt was du genau tun kannst oder eine Anzeige stellst gegen Unbekannt, da ich davon ausgehe dass du diese Person nicht kennst. Und ich würde mir ein Sichtschutz kaufen denn das hilft mir und meiner Mutter echt gut. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luagco
22.09.2016, 02:15

Danke! 

1

Direkt die Polizei rufen.

Sie darf keine Fotos von dir machen da dies schon als mehrere Straftaten durchgeht.

-verletzung der Privatsphäre
-stalking
-Belästigung

Wenn es nochmal vorkommt ( was ich dir nicht wünsche ) direkt die Polizei anrufen und von einem Fenster beobachten wo sie keine Sicht ins Innere hat.

LG und gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ratirat
22.09.2016, 05:16

-verletzung der Privatsphäre

-stalking 

-Belästigung

sind keine Straftaten oder liegen hier nicht vor. 

5
Kommentar von Dommie1306
22.09.2016, 11:36

Sie darf keine Fotos machen, das ist richtig.

Aber:

1. Es ist KEIN Stalking!

§ 238 StGB
Nachstellung

(1) Wer einem Menschen unbefugt nachstellt, indem er beharrlich

Weiter muss ich gar nicht zitieren, es fehlt nämlich schon an der Begrifflichkeit "beharrlich"

2. Was soll "Belästigung" für ein Tatbestand sein? Bitte poste den dazugehörigen Paragraphen.

3. "Verletzung der Privatsphäre" lass ich mal gelten, wenn du damit §201a StGB meintest.

1
Kommentar von dersim624
24.09.2016, 20:54

aha aufjedenfall ... wichtig ist wie und was die Person selbst empfindet. Wenn sie sich belästigt gefühlt hat war es eine BELÄSTIGUNG.

0

Wenn Dich das nächste Mal jemand durch dein Fenster belästigt, und es zufällig auf Kipp ist, brüll doch einfach mal raus, dass die Person sich verpiseln soll (natürlich in einem etwas ranzigerem Stil und Ton) und dann wird alles ohne die gute Polizei gelöst (hoffentlich).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?