Darf ein Fahrlehrer aus dem einen Bundesland in einem anderen Bundesland ausbilden und Prüfungen begleiten ?

2 Antworten

für deutschland gelten für führerscheine überall die gleichen regeln. zwar werden diese beim landkreis beantragt und ausgestellt, aber sonst liegt hier die hoheit beim bund!

deswegen sollte ein fahrlehrer das bundesweit machen können.
ich befürchte nur, dass er sich dafür in irgend einer form melden muss! wo genau und wie, das weiß ich leider nicht, hier müsstest du dich an die zuständige stelle in deinem landkreis wenden!

sicher, dann ist er entweder angestellt oder hat ne eigene Fahrschule.

Darf ein Fahrlehrer seine Liebe zu seiner Fahrschülerin gestehen?

Darf ein Fahrlehrer seine Liebe zu seiner Fahrschülerin gestehen? Oder ist das verboten? Wenn ja warum ist es verboten? Mein Fahrlehrer meinte nämlich, dass wenn ich meinen Fahrschein habe, er mir was sagen will.. was normalerweise verboten ist..

...zur Frage

Darf der Fahrlehrer dich zwingen einen Aufsatz zu machen?

...zur Frage

Darf mein Fahrlehrer mir in der Autofahrstunde meinen Motorradführerschein wegnehmen?

Ich habe bereits den Führerschein der Klasse A1. Am ende meiner ersten Autofahrstunde habe ich nicht richtig den Vorgang des Linksabbiegens erklähren können. Mein Fahrlehrer hat mir daraufhin angedroht meinen Motorradfüherschein wegzunehmen. Darf er das?

...zur Frage

Bundesland Deutschland? Warum Bundesland?

Warum ist Deutschland ein Bundesland? Was ist ein Bundesland warum wird das so genannt? Warum ist zb. Italien oder Spanien kein Bundesland? Warum ist aber ein staat dann zb Italien UND Deutschland? Und Bundesländer nicht beide? Und warum werden die Regionen wie Hamburg usw.., auch Bundesland genannt?

...zur Frage

Wieviel mündliche Prüfungen 10. Klasse Realschule?

Hallo Leute, wollte mal fragen ob jemand weiß wieviele mündliche Prüfungen man max. machen darf in er 10. Klasse Realschule. Darf man auch 2 mündliche Prüfungen in den Hauptfächern machen? Bundesland ist Sachsen-Anhalt. 

THX für eure Antwort

LG

...zur Frage

14-tägiges Widerrufsrecht in einem bestimmten Fall (Fahrlehrer-Ausbildung)?

Hallo zusammen. Folgende Situation bei mir: Ich möchte mich gerne zum Fahrlehrer ausbilden lassen. Allerdings steht die Finanzierung noch nicht. Jetzt habe ich bei einer Fahrschule, welche mich nach erfolgreich absolvierter Ausbildung, übernehmen will, einen Ausbildungsvertrag unterschrieben. Diesen Vertrag will ich bei der Arbeitsagentur vorlegen als Argument das sie mir die Ausbildung finanzieren. Will mich auch schnell anmelden bei einer Fahrlehrer-Schule. Nun meine Frage: Gilt für beides (Ausbildungsvertrag und Anmeldung Fahrlehrer-Schule) auch in diesem speziellen Fall das gesetzlich 14-tägige Widerrufsrecht? Kann ja sein das mich niemand unterstützt bei der Finanzierung. alleine kann ich das nicht stemmen. Komme ich dann auch wieder schnell raus aus dem Ausbildungsvertrag? Denke fast das ich zu voreiilg war mit der Unterzeichnung des Vertrags.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?