Darf ein e Bike auf dem Radweg fahren?

8 Antworten

Das verstehe ich nicht. Wenn Du denn gar nicht auf dem Radweg gehaltet hast, wie kommt sie dann in deine Seite? Entweder fuhr sie auf dem Gehweg oder auf der Straße und wenn sie denn Vorrecht hat, hast Du ja dort auch nichts zu suchen, oder? Viel Glück.

Schleunigst zum Anwalt gehen , den Unfall wenn der anwat dazu rät bei der Polizei nachmelden , per Zeitungsanzeige die Radfahrerfamilie suchen, generell Zuegen suchen die das beobachtet haben könnten..

Die sogenannte Ex Polizistin ( Wenns wirklich wahr ist woran ich zweifle ) soll sich erstmal erklären warum sie mit wohl überhöter Geschwindigkleit Unachsam auf einem Radweg unterwegs war.. Unfallgutachter können durchaus anhand der Spurenlage an deinem Fahrzeug festellen ob beim anprall dein Fahrzeug getanden hat oder nicht Hast du gestanden bist du im vorteil.-..

Lass dich nicht verunsichern... der Anwalt dürfte sich lohnen .. joachim

E-Bikes gelten als Fahrräder, die auf einem normalen Radweg fahren dürfen, solange sie nicht baurtbedingt als Kleinkraftrad eingestuft sind und das nur auf Radwegen mit Zusatzschild "Mofa frei" dürfen. Und das kann man nun an entsprechendem Versicherungsnachweis, dem sog. "Mofakennzeichen" am bike, leicht feststellen.

Es ist dir unbenommen, die Schadensersatzforderung an deinen Kfz-Versicherung aus deiner Sicht zu schildern. Ob der Sachbearbeiter nach eigenem Ernessen den Schaden anerkennt und reguliert, und du damit zurückgestuft werden würdest, wenn du keine 2.700 EUR aus eigener Tasche bezahlst, bliebe also einfach abzuwarten.

Ich wage die Vorhersage, dass sie regulieren, wenn du kein Zeugenaussaussagen beibringen kannst: Wer fährt extra so, dass er in ein stehendes Hindernis kracht? Da klingt es wenigstens plausibler, dass du eben nicht standest, sondern ihr die Vorfahrt nahmst :-(

Und man gibt niemals ein Schuldeingeständnisse ab: Damit verlierst du womöglich deinen Versicherungsschutz und kannst in Regress genommen werden :-O

G imager761

Auto Führerschein -> motocross bike?

Hallo ,

kann ich mit einem normalen Führerschein ein motocross bike fahren ?

...zur Frage

Kfz Unfall Parklücke, Unklare Lage

Hallo und guten Tag,

mir ist ein Kfz- Unfall passiert und ich wollte vorzeitig schon einmal Rat holen, wie die Rechtslage eventuell ausgehen könnte.

Also, heute Morgen als ich in eine Parklücke reingefahren bin und erneut für eine Korrektur rausfahren wollte, damit das Auto gerade steht, hat eine andere Dame mit Ihrem Kfz noch versucht hinten an mir vorbei zu kommen. Jedoch stand ich schon zu 90% auf der Fahrbahn und das bevor der Unfall passierte. Hätte also die andere Fahrerin nicht versucht sich noch durchzuschlängeln wäre nichts passiert. Die Dame weigerte sich aber und sagte "Nein so war's nicht" Aus anderen Seiten habe ich gelesen, dass immer der, der ausparkt schuldig ist und in meinem Fall kann ich das zu 0% einsehen, weshalb ich die Schuld haben sollte.

So nun meine Frage an Euch, was hält ihr davon und bin ich tatsächlich komplett schuldig?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Fahrrad von AUto angefahren, Shculdfrage?

Hallo, Ich bin heute mit dem Rad über den Radweg gefahren, auf der falschen Seite der Straße! Ein Auto stand lin einer Einfahrt. Da dieser nicht fuhr fuhr ich an ihm vorbei. Er gab gas und fuhr mich um. (Er wollte auf die Straße über den Radweg drüber!) Wer hat dann Schuld? Habe ich Schuld, weil ich auf dem falschen Radweg war? oder Er weil er nicht geguckt hat?

Kann mir jemand weiter helfen? Das war ien MErcedes und das würde für mcih teuer werden :-(

...zur Frage

Falsche Anschuldigung in einer Verkehrsstrafsache, was tun?

Ich war zu Jahresbeginn nachts in einem geliehenen Mercedes Sprinter unterwegs. Dabei verfolgte mich eine mir unbekannte Fahrerin in einem mir unbekannten Mercedes Pkw älterer Bauart, Grund mir unbekannt. Beim Näherungsversuch, um nach dem Grund der Verfolgung zu fragen, fuhr die Fahrerin davon, im Fortgang die Verfolgung wieder aufnehmend. Als ich in einen ruhigen Seitenweg fuhr, um etwas im Internet zu recherchieren (Smartphone), parkte die Fahrerin auf dem gegenüberliegenden Tankstellengelände, mich weiter beobachtend. Ich fuhr anschließend auf das Tankstellengelände, um nach den Spritpreisen zu sehen, daraufhin fuhr die Fahrerin vor mir her. Nach halber Durchfahrung des Tankstellengeländes wurde die Fahrerin plötzlich langsamer und ich zog links an ihr vorbei, um dann durch eine Linkskurve auf die anschließende Straße das Tankstellengelände zu verlassen, denn mir ist eine billigere Tankmöglichkeit eingefallen. Ich bemerkte nicht, dass die Pkw-Fahrerin plötzlich auch nach links ausscherte und dabei mit ihrer vorderen linken Stoßstangenecke meine Stoßstangenecke rechts hinten berührte, besser gesagt, auffuhr. Ich merkte davon nichts, da ich mich in diesem Moment in der Kurvenfahrt befand und der im Laderaum befindliche Möbelschrott mit starkem Geräusch von einer Seite auf die andere rutschte. Ich verließ die Tankstelle, um in einem Nachbarort zu tanken. Die angefahrene Tankstelle hatte um diese Zeit dann jedoch geschlossen. Jedoch hielt mich eine Polizeistreife an, da eine Unfallanzeige mit dem Vorwurf der Unfallflucht vorläge. Ich fuhr mit zum Revier, gab den ganzen Vorgang wahrheitsgemäß zu Protokoll, sah dort auch den Mercedes Pkw mit ein paar Lackschäden und die Fahrzeugeigner, 2 männliche mir unbekannte Personen südländisch-arabischen Typs, Angehörige der Fahrerin. Der Polizeibeamte verwies nach der Vernehmung darauf, vorhandene Videoaufnahmen durch Kameras der Tankstelle auszuwerten, um den Unfallhergang nachzuvollziehen. Ein Besuch meinerseits ergab dann, dieser Bereich ist jedoch nicht videografisch erfasst. Weitere Zeugen auch keine. Nach einigen Wochen kam der Einstellungsbescheid der Staatsanwaltschaft (§170 Abs. 2 StPO bzw. §46 OWiG). Einige Wochen später ein Wiederaufnahmebescheid der Staatsanwaltschaft. Heute kam das Strafbefehlsschreiben des zuständigen Amtsgerichts, ohne nochmalige Anhörung. 2000€ Strafe plus Entzug der Fahrerlaubnis, jedoch 2 Wochen Widerspruchsfrist, dann mit Hauptverhandlung. Dazu der jetzt in Rede gestellte Schaden am Mercedes Pkw vom Gegner auf ca. 8000€ angegeben, an meinem Fahrzeug aber nur leichte Lackkratzer; die Schadenshöhen passen in keiner logischen Relation zusammen. Zum einen bin ich hier Beschuldigter in einer mir vollkommen mysteriösen Angelegenheit da; man muss es wirklich erlebt haben, an sich unglaublich; zum anderen ist meine Fahrerlaubnis für mich von beruflicher Relevanz. Meinen Anwalt habe ich jetzt eingeschaltet. Wie ist das alles zu bewerten, was kann man weiter tun ?

...zur Frage

Hatte einen Unfall bin an die leitblanke gefahren, Auto war komplett rechts kaputt aber die Leitplanke hatte nicht, habe auch zeugen?

Ich habe dann jemanden aus der Versicherung angerufen... aber die Polizei hatte ich nicht gerufen ... Auto hat Vollkasko die Versicherung möchte jetzt Bilder von der Leitplanke kennt sich da jemand aus ? Die Leitplanke hatte wirklich nichts dann bin ich heim gefahren .. ich war unter Schock

...zur Frage

Ich war heute mit meinem Auto auf einer Kreuzung und war auf der Spur wo man nur grade aus fahren durfte leider dachte ich das man mit mit der Spur nach ?

Links fahren kann, wo die Ampel auf Grün umschaltete fuhr ich also nach links statt grade aus, könnte ich jetzt eine Strafe bekommen wenn ja welche ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?