Darf ein Dozent meine Ausarbeitung verkaufen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

hallo derNito77,

Der Verkauf der Arbeiten ist ohne Deine/eure Einwilligung nicht zulässig. Es ist Dein/euer geistiges Eigentum und ich würde mich an eurer Stelle (ich vermute nämlich, dass Deine Kommilitonen ebenfalls nicht damit einverstanden sind) an den Dekan der Fakultät wenden. Vielleicht ist auch ein klärendes Gespräch mit dem betreffenden Dozenten sinnvoll. Urheberrechtsverletzungen muss man sich in der heutigen Zeit nicht gefallen lassen. Es wird keine konkludente Einwilligung beim Besuch dieses Seminars erteilt!

Ich hoffe, dass ich Dir damit helfen konnte!

Viele Grüße

André, savest8

Ok vielen dank, werde das morgen mal ansprechen.

0

Sind eure Arbeiten unter eurem Namen in dieser Zusammenfassung? Dann würde ich mal gründlich überlegen, ob diese frühe Publikation nicht vielleicht sogar positiv ist, statt über die ungefragte Veröffentlichung zu jammern.

Wenn es dir um den finanziellen Erlös geht, den der Dozent erzielt... Sicher, das erscheint auf den ersten Blick unfair. Faktisch wirst du in deinem Leben selten Geld für Fachpublikationen sehen, und doch werden Verlage Geld für die Bücher verlangen. Das ist sicher eine suboptimale Lösung. Allerdings wären die meisten wissenschaftlichen Publikationen nicht finanzierbar oder die Bücher nicht bezahlbar, würde jeder Autor einen angemessenen Lohn erhalten. Also freut man sich normalerweise, überhaupt publiziert zu werden, statt über die Modalitäten zu weinen.

Mein Rat: Freu dich, dass deine Arbeit für gut genug erachtet wurde und dass du deinem Lebenslauf eine erste Publikation hinzufügen kannst.

Im Übrigen: Warum sprichst du den Dozenten nicht einfach mal ruhig auf das Thema an?


Hallo, der verkauf würde mich ja nicht stören wenn der Dozent das angeben würde, aber hinweise darauf sind ja absolut nicht zu finden. Bin ja darauf auch nur durch eine google suche nach seinem namen gekommen. Den Dozent anzusprechen ist relativ schwierig...Er lebt im Ausland und kommt nur 1 Woche zum Prüfungszeitraum an die Uni. Antworten auf E-mails kann man in der Regel nach 3-4 Wochen erwarten.

0
@derNito77

Dann schreib ihm doch trotzdem erstmal eine Mail, bevor du jetzt irgendwelche Schritte einleitest.

0

Was möchtest Du wissen?