Darf ein Blitzgerät oder Wagen der Stadt auf Privatgrund stehen

10 Antworten

Wie hier ja schon gesagt wurde, darf das Gerät auf privatem Grund stehen, wenn der Grundstückseigentümer zustimmt. Wirst Du aber geblitzt, hat das die gleichen Folgen, Du kannst Dich nicht auf die fehlende Zustimmung berufen. Es ist also einmal die Sache mit den Kontrollen und dann das Rechtsverhältnis zwischem dem Grundstückseigentümer und der Behörde. Das sind zwei getrennte Schuhe!

Viele Anwohner werden die Erlaubnis geben wenn sie neben einer Straße wohnen auf der oft zu schnell gefahren wird. Die Anwohner, insbesondere die mit Kindern, werden in der Rege nicht begeistert sein wenn dort zu schnell gefahren wird.

Nein, normal ist das nicht! es kommt darauf an ob der Blitz-und Radarwagen der Stadt drauf stehen darf! Also per Genehmigung! aber in den meisten Fällen wird sich einfach hingestellt ohne zu fragen und geblitzt! Im Ruhrgebiet gibt es eine Blitzerhotline die auch rege benutzt wird! Das dauert dann paar Minuten dann ist der Radarwagen weg, weil alle gewarnt wurden!Über Radio NRW!

Was möchtest Du wissen?