darf ein arzt sich selber ein medikamentenrezept ausstellen?

7 Antworten

Der brauch kein Rezept. Der hat den Schrank voll Medikamente.

Jeder approbierte Arzt darf sich selbst ein Rezept für Medikamente ausstellen, darauf müssen Geburtsdatum, Anschrift und Diagnose stehen. Das ist Pflicht! Ein Arztausweis allein reicht nicht.

Eine Diagnose muss nicht auf einem Eigenbedarfrezept stehen.

0

Jein Ärtzte dürfen sich egentlich keine rezepte selber ausstellen, vielen reicht das was sie von vertretern bekommen allerdings können sie bei vorlage ihres ausweises jedes medikament bekommen was rezeptpflichtig ist. Manche stellen sich aber selber medikamente aus und schicken dann verwandte oder die sprechstundnhilfen in die Apotheke. Allerdings gillt das nicht für betäubungsmittel wie morphin weil diese speziell dokumentationspflichtig sind, da muss man über jedes mg und ug genau dokumentieren!

Darf sich ein Arzt selber ein Rezept ausstellen?

und zahlt das dann auch seine Krankenkasse?

...zur Frage

Pharmazie: Erfahrungen mit Seroquel?

Könnt ihr mal einen kurzen Erfahrungsbericht abgeben, falls ihr den Wirkstoff bereits ausprobiert habt?

...zur Frage

Ist es schlimm süchtig danach glücklich zu sein?

Also wenn man ohne Drogen, Alkohol, Nikotin und ungesundes Essen süchtig wird ist es ungesund, da diese Substanzen nebenwirkungen haben. Ist es denn ok süchtig danach zu sein glücklich zu sein durch "harmlose" Dinge (zB. Nach Sex, Sport, PC ) oder ist das auf dauer ungesund, da man auch mal unglücklich/Stressig sein muss.

...zur Frage

Darf ein Arzt ab dem Tag, an dem er die Approbation bekommt, bereits Rezepte für Medikamente ausstellen?

Sobald ein Medizinstudent die Approbations-Urkunde bekommt, darf er ja den Beruf als Arzt ausüben. Darf er dann sofort am nächsten Tag Rezepte für Medikamente ausstellen?

...zur Frage

Wie geht man am geschicktesten vor, wenn einem der Apotheker bei jedem Besuch homöopathische Mittel verkaufen will?

Mein Apotheker, mit dem ich bisher recht zufrieden war, bietet seit neuestem auch homöopathische Arzneimittel an, die er mir auch jedes Mal wenn ich dort mit einem Rezept bin andrehen will.

Was mich betrifft zweifel ich die Wirksamkeit doch ziemlich an.

Da er was Kulanz angeht sehr zuvorkommend ist (am nächsten Tag zahlen etc.), würde ich ihn ungern verärgern.

Würdet ihr ihn trotzdem beim nächsten Mal bei einem wiederholten Angebot ansprechen und ihn darum bitten, mir nicht jedes Mal die Mittelchen anzubieten?

...zur Frage

Arztwesen: Neue Stadt und noch kein Hausarzt - Überweisung?

Hallo. Ich bin in neue Stadt gezogen, in der ich noch keinen Hausarzt habe. Mein alter Hausarzt ist etwas weit weg und ich brauche für Dienstag eine Überweisung zum Psychiater, damit ich meine Medikamente abholen kann. Kann, bzw. wird mir diese Überweisung auch jeder andere Arzt ausstellen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?