Darf ein Arzt mich Rückwirkend 3 Wochen krank schreiben?

12 Antworten

Es gibt eine so genannte "Arbeistunfähigkeits-Richtline", nach der ein Arzt höchstens in Ausnahmefällen bis zu 3 Tagen rückwirkend krankschreiben darf. Man sollte sich eben immer sofort zum Arzt schleppen, oder zu einem Vertretungsarzt, um sich einen gelben Schein abzuholen. Ein Versäumnis hat schon viele Arbeitnehmer den Krankengeldanspruch gekostet, da gibt es in unserem Rechtssytem auch keine noch so gut begründeten Ausnahmen.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

hey, soweit ichw eis darf kein arzt das machen. wen es hier um 1-2 tage geht ok da amchen die ärzt das mal wens dir echt so schlecht ging und man nicht zum arzt konte aber länger auch nicht endweder läst sich deine tochter was einfallen oder sie muss ebend mit den konsequenzen ihrer taten/handlungen leben.

Was möchtest Du wissen?