Darf ein Arzt bzw. eine Praxis Privatpatienten anderen Kassenpatienten vorziehen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Inzwischen sind Ärztepraxen auch Wirtschaftsbetriebe, das Hemd näher als die Jacke. Da die normalen Krankenkassen weniger für die gleiche Behandlung weniger bezahlen, als bei Privatversicherten.
Das führt also zu unterschiedlicher Behandlung, wie z.B. mehr Zeit, frühere Termine,...
Früher gab es so was wie ethische Regeln, aber das hat sich offensichtlich verändert, alle gleich zu behandeln.
Ich nehme an, dass dies rechtens ist, weil du bekommst ja eine Behandlung und offensichtlich keine akute Schmerzpatientin, daher nicht sofort einen Termin.
Du kannst nur den Zahnarzt wechseln, wenn du damit nicht einverstanden bist, aber keine Sicherheit, ob dir dies nicht woanders auch passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf die Organisation in der Praxis an.

Viele Ärzte machen speziell für Privatpatienten gesonderte Öffnungszeiten.

Z.B. könnte der Arzt per Aushang mitteilen, dass Donnerstags Nachmittag nur Privatpatienten behandelt werden.

Allerdings, machen sehr viele Ärzte nur noch feste Termine für privat, wie auch für gesetzliche Versicherte.

Dann müssen auch die Privatpatienten warten, wenn sie zu früh in die Praxis kommen.

Allerdings die negativsten Kenntnisse habe ich bezüglich Termingestaltung in Krankenhäusern.

Beispiel - eine Bekannte sollte schnellstens an den Augen operiert werden. Anruf beim Krankenhaus - den Termin können wir frühestens in 2 Monaten machen. Darauf, geht's schneller wenn ich die Behandlung privat bezahle. Antwort vom Krankenhaus - kommen sie übermorgen Nachmittag vorbei, dann machen wir die Voruntersuchung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

in dem Fall, kannst du darum bitten, daß man die Stelle wenigstens röntgen läßt!

An deiner Stelle würde ich es woanders versuchen. Du kannst auch in die Zahnklinik einer Universität gehen, dort werden Patienten sofort aufgenommen.

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu wird Dir jeder dottore (ich bin keiner, trotz meines Nicks) strahlend sagen: "Bei Notfällen machen wir keine Unterschiede!"

Und wenn Du dann als AOK-Gebeutelter maulst, sagt er Dir vielleicht, daß Du eine Zusatzversicherung abschließen oder gleich ganz in die PKV wechseln könntest.

Jedenfalls wird die Warteschlange für Nicht-Notfälle von der Arztpraxis selbst arrangiert, und daran kann man gar nichts ändern. Höchstens den Arzt wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versetze dich in die Position eines Dienstleisters:  Die eine Arbeit wird einfach bezahlt - alternativ gibt es für die gleiche Arbeit das 2,3-fache!!

Was würdest DU tun???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist so leider erlaubt. Wusstest Du nicht, das auch in der BRD die 2-3 Klassensegelschaft herrscht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wiedermalich
26.01.2016, 22:12

mir war schon klar, dass die kassenpatienten hinten angehängt werden, aber dass man da so plump ins gesicht angelogen wird, das ist mir neu

0

Dürfen sie, leider aber ... ja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?