Darf ein Arbeitgeber in Deutschland weniger als der Mindestlohn zahlen?

11 Antworten

Nein, darf er nicht.
Es gibt aber genügend Möglichkeiten den ML. zu umgehen, was zwar auch gegen das Gesetz verstößt, aber dennoch Erfolg hat.

Z. B. dürfen angestellte Taxifahrer in manchen Unternehmen nur eine bestimmte Anzahl von Stunden schreiben, die von den tatsächlich geleisteten stark abweichen.
Es gibt Taxifahrer, die so ca. 400 bis 500 € weniger haben wie vor der Einführung des ML.

Bestehen die Fahrer auf die Bezahlung der wirklich geleisteten Stunden, verlieren sie ihren Job, zumindest wird es ihnen angeboten.

Aus Angst den Job zu verlieren, gehen viele darauf ein. Es funktioniert also.

LG Lazarius

Ja leider

1

Es gab mal ein paar wenige Ausnahmen für bestimmte Branchen, die gelten meines Wissens nicht mehr. Bei Pflichtpraktika entfällt der Mindestlohn. 

Theoretisch muss jeder Arbeitgeber den Mindestlohn zahlen. In vielen entsprechenden Branchen wird der Mindestlohn umgangen, weil Fahrtwege nicht angerechnet werden, Zeiten nicht aufgeschrieben, keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall usw. 

Und ja das ist strafbar, aber die Dunkelziffer ist recht hoch, weil die Leute froh sind um den Job oder ihre rechte nicht kennen.

Manche sagen ja man sollte froh sein überhaupt einen Job zu haben egal wie schlecht er bezahlt ist, solche Leute unterstützen Dumpinglöhne.

1

Darf ein Arbeitgeber in Deutschland eigentlich weniger als der Mindestlohn also weniger als 8.50 pro Stunde bezahlen?

Der Mindestlohn beträgt 8,84 €.

Es gibt gewisse Ausnahmen, wann dieser nicht bezahlt werden muss, z.B. Minderjährigen oder Langzeitarbeitslosen die ersten 6 Monate lang.

Gibt leider Arbeitgeber die dies missachten.

0
@Atlanta81

Was soll daran "Besonderes" sein, anders, als bei anderen Gesetzen??

Es gibt kein Gesetz, gegen das nicht auch verstoßen wird. Deine Feststellungen "Gibt leider Arbeitgeber die dies missachten." und "Warum gibt es dann Leute die unter Mindestlohn arbeiten?" sind darum ziemlich müßig.

Da hilft nur ausgeweitete Kontrolle, Strafverfolgung und die Stärkung des Bewusstsein der Arbeitnehmer über ihre Rechte!

1

Was möchtest Du wissen?