Darf ein Arbeitgeber eine (Person XY), 4 Wochen hintereinander zur Spätschicht eintragen. Arbeitszeit: 14:30 - 23:00 Uhr?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Dazu muss man wissen, was ist vereinbart, was steht insbesondere im Arbeitsvertrag, gilt ein Tarifvertrag, was sieht dieser genau vor und gibt es aus der Einteilung Verstöße gegen das Arbeitsrecht (Stichwort: Höchstarbeitszeit, Pausenzeiten, Ruhezeiten etc.). An sich ist eine Arbeitszeit von 14.30 - 23.00 Uhr, die mindestens eine halbstündige Pause (spätestens nach 6 Stunden) vorsieht, nicht "ungesetzlich". Bei einer 5-Tage-Woche ergibt das eine Arbeitszeit von 40 Stunden, auch das wäre nicht zu beanstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was steht denn im Arbeitsvertrag?

Bei einer 38-40 Stundenwoche ohne festgelegte Arbeitszeiten (oder Arbeitszeit nach Plan) ist das problemlos möglich. Häufig trifft das kinderlose oder recht neue Mitarbeiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?