Darf ein Arbeitgeber die Stunden Zeiten ändern wie er will?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Moin.

Was heißt "was schriftliches besorgen"? Änderungen im Arbeitsvertrag bedürfen eigentlich immer der Schriftform. Da hat sich einer (der AG) schön alle Optionen offen gehalten.

Kommentar von Schichter2010
05.02.2016, 09:00

Also ich hab heute nachgeschaut und eine änderungsmitteilung gefunden, wo mir bestätigt das ich unbefristet auf Basis einer 40 Stunden Woche angestellt bin. Somit kann der Arbeitgeber ja nicht von heute auf morgen wieder auf 35 reduzieren?

0

Wenn im Vertrag 35 Stunden festgehalten sind hast du dich an diese zu halten.

Eine Erhöhung der Arbeitszeit für eine bestimmte Dauer, beispielsweise bei hoher Auftragslage, ist zulässig.

Kommentar von derBertel
05.02.2016, 08:23

Richtig. Das bezieht sich in erster Linie aber auf Überstunden und auch sehr begrenzte Zeiträume. 

0
Kommentar von Schichter2010
05.02.2016, 08:51

Die 40 Stunden wurden aber auf unbegrenzt abgeschlossen

0
Kommentar von Mikromenzer
05.02.2016, 09:04

Wenn die 40 Stunden nicht vertraglich festgehalten sind, sehe ich nur geringe Chancen.

Im Detail kommt es natürlich auch darauf an, was im Vertrag steht.
Wenn du absolute Sicherheit möchtest, solltest du zu einem Anwalt für Arbeitsrecht gehen.

0

Ich weiß das viele Betriebsräte sich mit den Chefs verstehen und gerne zusammen Kaffeekränzchen machen. Du solltest aber dennoch nicht so schüchtern sein, weil es schließlich um dich geht. In der Regel werden solche Schichtmodelle nur mit Zustimmung des Betriebsrats durchgeführt.

Stell deine Fragen am besten beim Betriebsrat und wenn du skeptisch bist, lass es dir schwarz auf weiss im Vertrag zeigen.

Der Betriebsrat kann Dir diese Frage nicht beantworten?

Arbeitsrecht... ähm Arbeitspflicht.

Wenn dein Arbeitsvertrag auf der Basis eines Tarifvertrages geschlossen wurde und dieser unter anderem Gehalt und Arbeitszeiten regelt, dann ändert sich eben hin und wieder etwas, je nach Änderungen des Tarifvertrages.

Bei einem normalen Arbeitsvertrag bedürfen alle Änderungen einer entsprechenden Vertragsänderung. Der Arbeitgeber kann nicht einseitig die Vertragsbedingungen ändern. In solch einem Fall kann man sich immer auf den Arbeitsvertrag berufen.

Kommentar von Schichter2010
05.02.2016, 08:50

Das Problem ist ja ich will nicht wie im Arbeitsvertrag festgelegt die 35 Stunden, sondern weiterhin die 40 Stunden

0

Was möchtest Du wissen?