Darf ein Arbeitgeber dem Arbeitnehmer PRIVAT Geld schenken, ohne dass man versteuern muss?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn ein ursächlicher Zusammenhang zwischen Arbeitsleistung und der Zuwendung besteht, muss der Betrag in jedem Fall vom Empfänger versteuert werden, denn es handelt sich dabei um Arbeitslohn. 

Handelt es sich jedoch um eine Schenkung, die keinen Bezug zum Arbeitsverhältnis hat, dann muss der Empfänger dies wie eine normale Schenkung versteuern. Allerdings muss der Arbeitgeber dieses Geld von seinem bereits versteuerten Privatvermögen nehmen. Da der Arbeitgeber in der Regel einen höheren Steuersatz bezahlt als der Arbeitnehmer, dürfte das unterm Strich nicht viel Sinn machen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das geht, wäre aber ein teures Geschenk.

Er müsste es ja aus dem versteuerten Gewinn seines Unternehmens nehmen.

Somit wäre diese Lösung reiner Schwachsinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Messkreisfehler
19.07.2016, 19:05

Und zudem müsste es der Arbeitnehmer versteuern ganz unabhängig ob der Arbeitgeber es als Privatentnahme versteuert hat.

0

Erlaubt ist das nicht.
Allerdings ist es natürlich theoretisch so, das da wo "kein Kläger - auch kein Richter"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist was vollkommen anderes wenn Du einem Verwandten Geld schenkst.

Hier ist eine Gegenleistung erbracht worden (die Überstunden), wenn der Chef dafür einen "Bonus" bezahlt ist das nichts anderes als eine Zulage die natürlich auch versteuert werden muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PascalJerome
19.07.2016, 18:56

Wo liest du das? In der Frage steht, dass die Überstunden ganz regulär bezahlt werden. Könnt ihr alle nicht lesen?

0

Also die Überstunden werden ganz regulär abgerechnet über die Lohnabrechnung. Ok.

Wenn dir dein Chef eine besondere Anerkennung deiner Leistungen zukommen lassen möchte dann kann er das tun. Er könnte dich auch zum Essen einladen oder dir einen Tankgutschein spendieren, käme aufs Selbe raus denke ich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Messkreisfehler
19.07.2016, 19:08

Das hätte den gleichen Effekt ist in der Sache aber was anderes.

Zum Essen kann er den Fraganten einladen, das ist kein Problem.

Er könnte ihm auch monatlich einen Benzingutschein für bis zu 44 Euro schenken, auch das wäre abgabe- und steuerfrei.

Wenn der "Geldbonus" aber mit dem ableisten von Überstunden verbunden ist, er das Geld also nur bekommt wenn er auch Überstunden abgeleistet hat, dann muss es versteuert werden.

1

Es ist privat und hat nichts mit der Arbeit zu tun. Dabei handelt sich um eine Schenkung (bspw. wie an einem Geburtstag) Das wird nicht versteuert. 

Ich hoffe ich konnte helfen :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Messkreisfehler
19.07.2016, 18:53

Das ist was vollkommen anderes als ein Geburtstagsgeschenk. Das Geld erhält der Arbeitnehmer weil er Überstunden macht, es gibt also eine Gegenleistung. Das ist ganz einfach Schwarzgeld wenn die Zulage (weil nichts anderes ist es) nicht versteuert wird.

1

Hallo, 

nun ja, wenn man es genau nimmt..... aber nein, nimm das Geld, wenn dir dein Chef eine Anerkennung zukommen lassen will, freu dich drüber und schweig dich aus.

LG Mata

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Cash oder bar auf die Kralle ist immer gut, da beißt Vater Staat nichts mehr ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nennt sich dann Schwarzgeld und ist selbstverständlich nicht erlaubt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PascalJerome
19.07.2016, 18:53

Nö. Kannst du nicht lesen? Dort steht, dass die Überstunden regulär bezahlt werden und der AG dem AN privat noch Geld SCHENKEN will.

Man muss sich schon an die Fakten halten und nicht wild etwas reininterpretieren, denn nur Fakten zählen bspw. vor Gericht/Finanzamt, etc.

0

Wenn man Geld vom Arbeitgeber geschenkt bekommt, würde ich es doch dankend annehmen 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?