Darf d.Lebensgefährte d. Lehrerin ohne Wissen /Einverständnis der Eltern ein Video der Kids drehen?

... komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Du kannst keine rechtlichen Schritte einleiten, da kein Verstoß stattgefunden hat. Es ist nicht verboten fremde Personen zu filmen oder zu fotografieren. Ausnahmen wären zum Beispiel Videoaufnahmen im Umkleideraum, bzw. Videos die die Intimsphäre verletzen.

Allerdings dürfen diese Videos nicht ohne Zustimmung der Personen veröffentlicht werden. Darum ist das Verhalten des Lebensgefährten der Lehrerin juristisch vollkommen in Ordnung, da er das Video nur dann herausgeben darf, wenn alle Erziehungsberechtigten zustimmen.

Ich verstehe Deinen Unmut, es wäre vielleicht wünschenswert gewesen, wenn er die Eltern vorher informiert hätte, juristisch ist er dazu aber nicht verpflichtet. Freu Dich doch einfach über die Filmaufnahmen und schau sie Dir in ein paar Jahren gemeinsam mit Deinem Kind an. Ich denke das wird eine sehr schöne Erinnerung sein. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich meine, dass er ein kleines Erinnerungsvideo drehen darf,solange er nicht die Privatsphäre zB sie filmt,während sie unter der Dusche sind.. aber ich finde,dass du auch etwas übertreibst,bei einem kleinen Erinnerungsvideo müsstest du ihnen schon vertrauen können... Das ist ja ncihts schlimmes und wenn oder falls du es im Internet finden solltest,DANN kann man andere Schritte einleiten,aber die würden sich glaub ich nciht die Mühe für so ein machen,denn die Lehrerin kennt die Konsequenzen.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich finde du steigerst dich da etwas rein..ihr solltet lieber glücklich seien das er dafür gesorgt hat..das dein kind später erinnerungen an die klassenfahrt hat..ich sehe da nix negatives bei...und ich glaube auch das du der lehrerin und ihrem lebensgefährten vertrauen kannst...die lehrer haben von uns auch photos gemacht..und ich verklage die doch deshalb auch nicht..es ist doch auch schön für die lehrer erinnerungen zu haben..wenn die schüler irgendwann von der schule gehen..und ob nun die lehrerin videos macht oder ihr lebensgefährte...so kannst du die wenigsens wieder ein stück weit sicherrer sein das die lehrerin die ganze zeit für die schüler da war..und nicht die ganze zeit damit verbracht hat videos zu mahen..also beruhig dich..sie es gelassen und freue dich über ein tolles vider von der klassenfahrt deiner tochter und mach nicht so ein drama daraus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde mir das nicht bieten lassen. Unter Umständen, also wenn permanent Alle Kinder zu sehen sind oder die Kinder nicht im Vordergund sind, ist das legitim, ansonsten müssen die damit einverstanden sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange er die Filmaufnahmen nicht im geschützten Lebensbereich der Kinder (also z.B. in der Umkleide, unter der Dusche, ...) gemacht hat, darf er filmen solange er will. Dieses Risiko geht jeder Mensch ein, wenn er seine eigenen vier Wände verlässt.

Eine Veröffentlichung dagegen kann problematisch sein, weil die gefilmten Personen dann u.U. in ihrem Recht am eigenen Bild verletzt werden könnten. Dies müsste aber im einzelfall geprüft werden - ein Schwenk über eine Schulklasse ist dabei anders zu bewerten als eine Szene in Totale bzw. Halbtotale.

Nachdem der Lebensgefährte das diesbezügliche Recht ganz gut zu kennen scheint - so verstehe ich zumindest die euch vorliegende Erklärung - wird er selber das Video keinesfalls veröffentlichen - was hätte er denn davon, außer Ärger?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fourxxx
12.07.2011, 20:27

so ist es.

0

Ich würde mir das Video erst einmal anschauen und dann mit anderen Eltern darüber sprechen. Zusammen könnt Ihr dann Entscheiden, wie Ihr weiter vorgehen wollt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinst Du nicht, dass Du ein bißchen übertreibst ? Wie kommt es denn überhaupt, dass der Lebensgefährte der Lehrerin ohne Wissen der Eltern auf der Klassenfahrt dabei war ? Außerdem geht es um ein Erinnerungsvideo und ich denke mal, dass man der Lehrerin und Ihrem Partner trauen kann. Er wird eure Kinder schon nicht nackt gefilmt haben, meine Güte. Und wenn ein Kind Videofilme mit dem Handy aufnimmt oder Fotos macht, müssen dann auch die eltern aller Klassenkammeraden einverstanden sein? Ich finde das reichlich überspitzt. Es war eine nette Idee und zack wird es zu einer Straftat gemacht. Na, der Freund der Lehrerin wird sicher nicht nochmal so nett sein. Der wird daraus lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JungeErbse
12.07.2011, 20:24

Sehe ich genauso.

0

Ich würde mich erstmal bei der Schulleitung informieren ob soetwas von der Schule gnehmigt wurde vorallem weil der Lebensgefährte für die Kinder eine fremde Person ist und ob nicht noch andere Videos gedreht wurden von den Kindern wovon ihr nichts wisst und auch nicht eure Zustimmung gegeben habt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er darf es nicht.

Die Herausgabe der Aufnahmen ist das Mindeste.

Die Lehrerin kann man verklagen, wegen Verletzung der Aufsichts- und Fürsorgepflicht (und das ist bei Lehrern so das Schlimmste, weswegen man die belangen kann).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von doejohn1488
12.07.2011, 21:32

Verklag sie, das will ich sehen. :D

0

ups, da dreht einer- wohl gutgemeint - ein video der truppe und schon gerät er ins pädophilenraster. natürlich muss man wachsam sein, was hat der gute denn gefilmt? eine aufführung vielleicht? wieso war er denn überhaupt dabei bei der klassenfahrt?

seine vorgehensweise bzgl. des videos ist allerdings korrekt. wenn er andere interessen gehabt hätte, hätte er sich sicherlich anders verhalten. bei jeder schulaufführung wird von laien, eltern etc. gefilmt, da fragt auch keiner nach der erlaubnis.

kurz und gut: gerichtliche schritte, schulaufsicht finde ich schon eine krasse maßnahme, er hat sich ja nicht wirklich schuldig gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von test445
12.07.2011, 20:42

Ja bitte dann dreht wer die Aufführung in der Schule oder auf nem Fest..aber auf der Klassenfahrt sind die Kinder allein!!!! Einzige Vertrauensperson ist die Lehrerin und die nimmt ihren lover mit? Ohne darüber die Eltern im Vorfeld zu informieren? Ich denke das geht zu weit!!! ABSOLUT!!!!!! Wenn eine männliche Aufsichtsperson gefehlt hätte, dann hätte man das auf nem Elternabend ansprechen können und fragen können, wer sich dazu bereit erklärt, aber nicht still und heimlich den LEBENSGEFÄHRTEN ( allein das Wort macht mich wütend!!!!!)

0

Solange er nicht den ganzen Tag mit der Kamera hinter einem Kind herläuft und sein Werk dann veröffentlich sehe ich da gar kein Problem und würde persönlich noch nicht einmal nachfragen ob jemand etwas dagegen hätte wenn das Video von der Klassenfahrt an andere Eltern verteilt wird.

Da macht sich jemand, noch dazu privat die Mühe und filmt eine Klasenfahrt damit die Eltern und Kinder eine schöne Erinnerung haben und solche Fragen und Vorwürfe sind der Dank dafür. Würde ich als Filmer diesen Beitrag auf Gute Frage lesen würde ich das Video wegwerfen und mich nie wieder für solche Eltern bemühen.

Als nächstes kommt noch der Tag an dem gefragt wird ob es legal ist wenn Eltern eine Schulveranstaltung filmen oder fotografieren! Nebenbei hat aber jeder sein Gesicht auf Facebook, surft mit einer IP Adresse die ihm dank Datenspeicherung zugewiesen kann durch das Internet und versendet unverschlüsselt Daten an Gott und die Welt!

Woher du wissen willst was er damit macht? Woher willst du wissen was deine Verwandten mit den Fotos deiner Kinder machen? Woher willst du wissen was die anderen Milliarden Leute im Internet mit den Fotos deiner Kinder machen die spätestens wenn sie 16 sind massenhaft über Facebook, Myspace usw. usf. zu finden sein werden? Ist heute schon jeder mit einer Kamera ein mutmaßlicher Pädo? Gerade bei der Hülle und Fülle von Vergewaltigungen, Massenvergewaltigungen und brutalste Gewalt durch zich Ausländerbanden in der BRD die NIE im TV kommen muss ich wirklich lachen wenn sich jemand Sorgen über eine gefilmte Klassenfahrt macht! Mach dir lieber Sorgen darüber was der Staat mit deiner IP macht und mit wem deine Kinder heute und in Zukunft ihr Leben teilen müssen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von test445
12.07.2011, 20:31

Ich mache mir Sorgen, was der überhaupt auf der Klassenfahrt macht..Das wusste ich vor dem Brief nicht mal..Ist das normal?

0
Kommentar von massivgrass
12.07.2011, 21:04

Du hast von GARNICHTS Ahnung. ja richtig gelesen : GARNICHTS . Erstens wird eine IP nicht "DIR" zugewiesen. Zweitens wenn die Kinder nicht gefilmt werden wollen und es auch nicht "stillschweigend" akzeptieren weil sie es schlicht und ergreifend nicht mitbekommen ist es nicht fair und auch nicht legal. Wenn irgendwer meint, er müsse seine Bilder verbreiten ist das immernoch etwas anderes, als wenn es jemand heimlich macht. Drittens: warum muss jeder Idiot überhaupt alles filmen was man sich maximal einmal selbst anschaut und maximal einmal jemanden anders zeigt. Viertens: wir wurden damals gefragt wegen Fotos bei Schulveranstaltung. Fünftens habe ich garnichts dagegen gesagt dass Gruppenaufnahmen gemacht werden.

0

Wäre der Lebenspartner nicht mitgekommen, dann würdest Du wohl hier auftreten mit der Frage "Wieviele Aufsichtspersonen sind bei einer Klassenfahrt Pflicht?" Fahr^doch Du das nächste mal mit, dann hast Du alles im Griff!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von test445
12.07.2011, 21:05

sie war nicht allein ;) sie ist die klassenlehrerin..auch andere lehrer waren mit!

0

Jeder darf Videos drehen und fotographieren. Aber wer etwas veröffentlicht, braucht das Einverständnis aller abgebildeten. Es bringt nichts, ihm etwas zu unterstellen, was er noch nicht getan hat. Jemanden einer Straftat beschuldigen, die er nicht getan hat, ist auch eine Sttraftat. Und euch vertraut er doch auch- ich meine, auch die Lebensgefährten der Eltern werden das Video dann sehen. Da sagt auch keiner, da wird mir ganz komisch, ich weiß doch gar nciht, ob dein Mann das nicht doch veröffentlicht.

Da er kein Lehrer ist, dürfte er die kinder nciht alleine beaufsichtigen. Aber seine Frau war ja auch dabei. Es kommen auch andere nichtgeprüfte Personen in die Schule- etwa Schriftsteller, die Interviewt werden oder Praktikanten oder auch Eltern usw.

Hier im Kunsturhebergesetz kannst du nachlesen- es beschränkt nur die Veröffentlichung:

http://forgs.de/dpms/kunsturhebergesetz/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von test445
12.07.2011, 20:22

Schule hin oder her, das ist eine KLASSENFAHRT. Es wurde nicht mal informiert, dass er dabei ist., was absolut nicht OK ist!!

0

Auf jedem Vereinsfest, Schulfest, Klassenfest werden Fotos gemacht oder Videoaufnahmen gemacht ... ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Klassenfahrt da eine Ausnahme darstellt.

Davon ab, warum willst du das anzeigen? Wenn du nicht damit einverstanden bist, dann nimm das Angebot an und ''verbiete'' es, schon kriegt keiner das (garantiert harmlose Video, denn ein anstössiges würde er Euch kaum anbieten einzusehen/zu erhalten) zu sehen ....

..... Soweit ich weiß ist die Rechtslage so, dass das fotografieren und filmen ganzer Gruppen nicht verboten ist, solange diese nirgends veröffentlicht werden ohne das Einverständnis der Abgebildeten (bzw der Erziehungsberechtigten)...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von test445
12.07.2011, 21:00

Ja bitte dann dreht wer die Aufführung in der Schule oder auf nem Fest..aber auf der Klassenfahrt sind die Kinder allein!!!! Einzige Vertrauensperson ist die Lehrerin und die nimmt ihren lover mit? Ohne darüber die Eltern im Vorfeld zu informieren? Ich denke das geht zu weit!!! ABSOLUT!!!!!! Wenn eine männliche Aufsichtsperson gefehlt hätte, dann hätte man das auf nem Elternabend ansprechen können und fragen können, wer sich dazu bereit erklärt, aber nicht still und heimlich den LEBENSGEFÄHRTEN ( allein das Wort macht mich wütend!!!!!)

0

Wenn die Kinder das ncith wollen, darf er das Video nicht einmal für sich selbst haben. Das ist das Persönlichkeitsgesetz! Wende dich doch einfach an einen anwalt . der weiß da sicher mehr. aber verboten ist ganz klar egal, ob öffentlich oder privat- verboten ist verboten. es sei denn die kinder sind einverstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von test445
12.07.2011, 20:21

Meine Tochter hat das nicht mal mitbekommen. In dem kleinen Brief steht, dass es der Erinnerung dient. Aber auch wenn die Kinder damit einverstanden gewesen wären..9 oder 10 jährige wissen doch gar nicht wie diese Welt ist oder ahnen was böses...

0
Kommentar von test445
12.07.2011, 20:21

Meine Tochter hat das nicht mal mitbekommen. In dem kleinen Brief steht, dass es der Erinnerung dient. Aber auch wenn die Kinder damit einverstanden gewesen wären..9 oder 10 jährige wissen doch gar nicht wie diese Welt ist oder ahnen was böses...

0
Kommentar von outfreyn
12.07.2011, 20:29

Wenn die Kinder das ncith wollen, darf er das Video nicht einmal für sich selbst haben. Das ist das Persönlichkeitsgesetz! ... aber verboten ist ganz klar egal, ob öffentlich oder privat- verboten ist verboten.

Nach dem Motto: Keine Ahnung, aber ganz viel Meinung.

0

GANZ KLAR NEIN!!! Ohne einverständniss der Eltern darf niemand ein Video von Kindern drehen. Wegen der vielen Kinderschändern. Nicht mal Die Leherin darf das ohne einverständniss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaube du brauchst dir keine sorgen zu machen. wenn er das video verteilt kann ja nichts schlimmes drauf sein oder? ich finde es nur seltsam dass die kinder nicht gemerkt haben dass sie gefilmt wurden /:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CebuIon
12.07.2011, 20:23

lommt auf das Alter der Kids an - Denkst du wirklich dass sich Kinder da Sorgen machen, wenn da jemand mir der Kamera steht? ich denke eher nicht.

0

Na gut, dann wird eben wieder Unterricht gemacht wie vor hundert Jahren, ...

Überlegen Sie doch mal: wollen Sie der Frau, die Ihr Kind erzieht, das Leben schwer machen?

Was wollen Sie erreichen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von test445
12.07.2011, 20:53

haha die und erziehen..im leben nicht! das war auch die lehrerin meiner ältesten.. gleiche texte, gleiche bilder, gleicher unterricht ;) 12 jahre auseinander sind die beiden..das nenne ich ne tolle lehrerin... die tut was für die kids und den unterricht..auf jeden fall!!!!!!!!!!!!!!!!!

0

Mach mal wieder urlaub, aber am Strand auch wirklich NUR deinen Mann filmen, gelle? Du Schlimme du ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das darf er nicht - Recht am eigenen Bild!!

http://de.wikipedia.org/wiki/Rechtameigenen_Bild

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von doejohn1488
12.07.2011, 20:25

Ach ja, hat wohl nur immer ein Kind gefilmt. :) Er darf! Klassenfahrt in der Öffentlichkeit, darf ich und jeder andere filmen, fotografieren und wie ich lustig bin, insofern seriös, auch veröffentlichen!

0

Was möchtest Du wissen?