Darf diese Wohnung mit diesem Gasgerät vermietet werden...?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kann es sein das die Theme zu einem Teil Über 2/3 seiner Breite in die Badewann hineinsteht? Am Fußende ragt Sie bis über den Abfluss hinein. Die Höhe zwischen Badewanne und Therme beträt 44cm.

Nein, das Raumvolumen ist zu wenig. Laß einfach die Tür offen.

Der "Monteur" der sicher der Schornsteinfeger war, das schrieb ich Dir schon zu der anderen Frage, muß/wird sich mit dem Vermieter in Verbindung setzten.

Außerdem kommt in ein paar Tagen jemand zum Warten des Geräts. Die Rechnung dafür soll ich bezahlen??? Ist das in Ordnung?

Es ist in Ordnung das Du, wenn vertraglich vereinbart, die Kosten dafür tragen mußt. Aber nicht sofort, sondern zusammen mit den anderen Nebenkosten.

Ja, die Wartung eines Heizgerätes muß immer bezahlt werden. Bei Zentralheizung passiert das Anteilig, jede Mietpartei zahlt da ihren Anteil.

Da die Therme rein zu Deiner Wohnung gehört, zahlst Du dann eben 100% der Wartungskosten. Eigentlich wie jeder andere über die Nebenkosten, es kann aber geregelt sein, dass der Mieter die Wartung direkt selber bezahlt. Finanziell kommt das aber auf das gleiche raus.

Keine Ahnung was Dir der Monteur da für Schauermärchen erzählt hat. Der ist aber ganz bestimmt kein Experte für Mietrecht. Entweder besteht seiner MEinung nach Gefahr und der muß das Ding still legen, kann aber für Schadensersatz haftbar gemacht werden wenn er sich geirrt hat oder das Ding ist in Ordnung. Ob eine Feuerstelle für den Raum geeignet ist, das überprüft der Schornsteinfeger. Was der sagt, das ist einzuhalten, dafür ist der Schornsteinfeger ja da, nicht nur um ein bischen zu kehren, denn das könnte auch der Hausbesitzer oder Heizungsbauer. Die Aufgabe des Schornsteinfegers ist die Betriebssicherheit zu prüfen und zu erhalten, deswegen kehrt er um die Abgaswege zu überprüfen und als Nebeneffekt zu reinigen. Zu der Prüfung gehört aber auch eine Besichtigung der Feuerstelle und bei Öl/Gas eine Emissionsmessung am Gerät.

Also wende DIch an den Schornsteinfeger, der weiß ob das Gerät so betrieben werden darf oder nicht. Mit vermieten hat das nichts zu tun, vermieten kann man alles. Ob das Gerät betrieben werden darf, das zählt und wenn im Mietvertrag dieses Gerät mit drin ist (und das ist bei einer Heizung der Fall), dann muß es auch funktionieren und Betriebssicher sein. Die Betriebssicherheit zu prüfen ist aber nicht Aufgabe des Vermieters sondern des Schornsteinfegers. Erst wenn Schornsteinfeger oder Heizungsbauer das Teil still legen bzw., eine Reparatur anordnen, dann muß der Vermieter zwingend handeln.

Kann ich den Vermieter haftbar dafür machen.

Nur wenn Du dich dran verletzt. Wenn DIr das Teil aus irgendwelchen Gründen Angst macht nicht, nur wenn da wirklich was passiert.

Falls ich wegen diesen Umstand ausziehe?

Normale Kündigungsfrist, Vermieter muß Dir nichts zahlen nur weil DIr irgendwas nicht mehr gefällt.

Wie gefährlich kann das sein?

Kann man nicht sagen, muß ein Experte ran. Im Zweifel Schornsteinfeger rufen, aber den auch selber bezahlen wenn da alles in Ordnung war.

Er meinte das bad wäre für dieses Gerät viel zu klein

Das entscheidet der Schornsteinfeger. Das hatte ich auch mal, da hatte ein neuer Angestellter meines Heizungsbauers Alarm geschriehen weil der Raum zu klein war. Die größe des Raums spielt aber kaum eine Rolle, wichtig ist die Belüftung. Feuerstellen müssen eine Zwangsbelüftung haben, also Luft irgendwoher ziehen können die nicht durch schließen von Fenersten und Türen unterbrochen werden können. Und bei mir war das der Fall, ein mal durch die Bausweise des Hauses, vor über 100 Jahren baute man alles bewusst undicht wegen den Feuerstellen und zusätzlich durch 2 getrennte Belüftungssysteme. Tatsächlich kann es sein, dass der Einbau neuer Fenster und Türen den alten Luftweg abschneidet und dann kann Kohlenmonoxid entstehen, ein unsichtbares, geruchloses aber giftiges Gas. Aber wie gesagt, Schornsteinfeger gucken lassen.

Kann es sein das die Theme zu einem Teil Über 2/3 seiner Breite in die Badewann hineinsteht? Am Fußende ragt Sie bis über den Abfluss hinein. Die Höhe zwischen Badewanne und Therme beträt 44cm.

Das ist eigentlich eher eine Frage von VDE wenn die Therme mit Strom funktioniert. ABer auch hier sollte der Schornsteinfeger das gut einschätzen können ob da eine GEfahr besteht oder nicht.

Falls das Gerät unsicher ist und stillgelegt wird (z.B. durch Schornsteinfeger), dann steht Dir eine Mietminderung zu wenn es kein Warmwasser mehr gibt. Eine 100% Mietminderung steht Dir zu wenn die Wohnung kalt ist, unter einer bestimmten Temperatur giltl die als unbewohnbar. Dann kannst DU 100% mindern und in eine andere Wohnung umziehen. Es gilt weiterhin die normale Kündigungsfrist, aber durch 100% minderung zahlst Du ja fast nichts mehr, ist also praktisch genau so gut wie eine sofortige Kündigung die ja leider nicht möglich ist.

0

Solange die Anlage nicht stillgelegt ist, ist sie in Ordnung - also kein Grund zur Panik

das sie zu klein ist, ist ggfls. eine andere Baustelle

Zitat: Kann es sein das die Theme zu einem Teil Über 2/3 seiner Breite in die Badewann hineinsteht? Am Fußende ragt Sie bis über den Abfluss hinein. Die Höhe zwischen Badewanne und Therme beträt 44cm.

and so what? --- mein Gasdurchlauferhitzer hing jahrelang auch über der Badewanne ... und bei anderen die ich kenne ist das auch so ... geht platzmäßig oft nicht anders (Altbau)

Genügend Luft muss für eine Gasheizung immer da sein - Hat der Klempner das Gerät denn nicht gesperrt? Du brauchst was Schrfitliches von dem Monteur und das kannst du dann deinem Vermieter vorlegen mit der Aufforderung, das abzustellen. Lass solange immer die Tür vom Bad auf und lüfte öfter.

Die Wartung musst du nur dann bezahlen, wenn das in deinem Mietvertrag so steht.

Über die richtige Art der Istallation kann dir ein Fachmann Auskunft geben. Meine befindet sich nicht über der Wanne und in die Tür mussten auch noch Löcher gemacht werden, damit Luft zirkulieren kann.

Was möchtest Du wissen?