Darf diese Dienstleistung dem Verursacher in Rechnung gestellt werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Salue Chelog

Natürlich, wer einen Schaden verursacht, hat die Folgen zu übernehmen.

Der Führer eines Motorfahrzeugs hat dieses so zu betreiben, dass er anderen Menschen dabei keinen Schaden zufügt. Fährt er durch ein Pfütze und hat es Fussgänger in der Nähe, hat er seine Geschwindigkeit den Verhältnissen anzupassen, wenn der der Pfütze nicht ausweichen kann.

Deine Frage ist absolut nicht seltsam, sondern es handelt sich um einen Grundsatz unserer Gesellschaft, der überall anwendbar ist.

Gruss

Tellensohn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Chelog 25.07.2016, 11:11

Super, danke für die hilfreiche Antwort :)

0

Durch was für eine Monsterpfütze wäre denn der Autofahrer mit absolut unangebrachter Geschwindigkeit geheizt, um das hinzukriegen?

Selbst wenn es so wäre: die Frisur ist ja nicht hin, die Person muss halt nur Haare waschen und föhnen.

Das wäre vielleicht in Rechnung zu stellen, aber nicht die restlichen Frisörleistungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist zu undurchsichtig: war die Straße nass, so dass der Fahrer die Pfütze nicht sehen konnte ?  Ist er absichtlich da durch gefahren ? Musste er einem anderen Fahrzeug ausweichen ? 

Außerdem ist "nass spritzen und Frisur zerstört" doch weit her geholt. Da will wohl jemand auf anderer Leute Kosten zum Friseur ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast wohl Langeweile? Sch....-Ferien.

Wenn dieser von Dir beschriebene unwahrscheinliche "Unfall" eintreten würde, wäre das keine Sachbeschädigung wie im Falle der versauten Plünnen, sondern Körperverletzung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Chelog 25.07.2016, 11:12

Langeweile ja, Ferien nein...

Bist du dir sicher wegen der Körperverletzung? Das fände ich schon sehr krass.

0

Was möchtest Du wissen?