darf die zeitarbeitsfirma bei keener arbeit mein zeitkonto plunder ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hab zu schnell auf abschicken gedrückt ^^

Also ja dürfen sie aber nur einer gewisse Anzahl. Laut Tarifvertrag dürfen sie monatlich über 2 Arbeitstage also 14 Stunden frei verfügen. Alles was darüber hinaus geht nicht.

Das setzt voraus, dass die Klausel aus dem Gefälligkeits-Tarifvertrag vor einem Arbeitsgericht standhält :-)

0

Nein, das darf die Firma nicht. Es ist aber leider gängige Praxis, erstmal das Zeitkonto des Arbeitnehmers zu plündern, was nicht erlaubt ist. Du solltest dich dagegen wehren und am besten in eine Gewerkschaft eintreten, die helfen dir in so einem Konfliktfall bestimmt weiter.

Ein klares Nein! Das Risiko, dass die Zeitarbeitsfirma keine Arbeit für dich hat, darf sich nicht auf dich abwälzen, also dien Zeitkonto plündern.

Leider machen das aber sehr viele Firmen und die Arbeiter lassen sich das gefallen.

Dürfen sie, aber nur eine bestimmte Anzahl.

Was möchtest Du wissen?