Darf die Türkei rückwirkend die Todesstrafe wieder einführen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Rechtslage in der Türkei sieht vor, dass neu eingeführte Strafen und/oder Straftatbestände nicht rückwirkend angewandt werden dürfen. Man kann nur hoffen, dass die Türkei die Todesstrafe nicht wieder einführen wird. Das wäre ein großer Rückschritt. 

darf erdogan überhaupt präsident sein, obwohl er die voraussetzungen dafür garnicht erfüllt: einen universitätsabschluss haben?

dürfen in einem rechtsstatt ehtnische säuberungen stattfinden? macht er trotzdem

dürffen politische säuberungen stattfinden? passieren trotzdem. glaubst du das es irgendjemanden interessiert was erdogan tut? wären es andere staaten, wäre amiland bereits drinnen gewesen - da wo öl fließt. schau dir die kriege an, die der westen vom zaun gebrochen hat: somalia, lybien, irak, afghanistan...überall wurde ein schlachtfeld hinterlassen. glaubst du das würde erdogan den diktator auch nur im mindesten kratzen?

Die türkische Verfassung verbietet das.

Ob es ihm gelingt das Verbot zu umgehen, wissen wir noch nicht.

Es wäre durchaus denkbar, das einige seiner durchgeknallten Anhänger bestimmte "Gegner" töten werden.

Die Türkei ist souveräner autonomer Staat und kann Gesetze beschließen und ändern wie sie will.

Wenn die Regierung beschließt sie wieder einzuführen kann das passieren

Jo, rein rechtlich schon, hätte aber andere Folgen, vor allem im Bezug auf die Zusammenarbeit mit der EU.

Was möchtest Du wissen?