Darf die Stadt einen Baum auf unser Grundstück pflanzen?

4 Antworten

Ich denke, da kommt der Aspekt des "Gemeinwohls" wieder mal rein. Die Stadt muss wieder nachpflanzen, beim Straßenbau z. B. beidseits der Straße, aber beim Austausch (da gefällt / verfault / verrottet) normalerweie wieder an die gleiche Stelle. Damit wird verhindert, daß die Vegetation von Baumaßnahmen "verdrängt" wird. Das Argument, der Baum stünde dann auf deinem Grundstück und könne somit auch gefällt werden trifft nicht immer zu. In manchen Neubau-Gegenden gibt es sogar Auflagen, mindestens einen Baum auf dem Grundstück zu halten - bei meiner Schwester z. B. ist es ein Apfelbaum. Setze dich doch mal mit den Behörden in Verbindung - vielleicht verzichten sie ausnahmsweise darauf?

Worauf berufen die sich denn? Grundsatz: Dein Eigentum, daher nein. Aber: Baumschutzverordnung sagt: Wenn ein bestimmter Baum gefällt wird, muss ein gleichwertiger wieder gepflanzt werden. Gibt es Paragraphen o.ä.? Die Baumschutzverordnungen machen die Kommunen, daher kann man das pauschal nicht beantworten. Aber es muss ja einen Bescheid o.ä. an dich als Eigentümer geben: Dem auf jeden Fall wiedersprechen, dann müssen Sie spätestens begründen warum und man kann dagegen vorgehen.

Die Stadt darf das nur mit Deiner Zustimmung. Wenn die Stadt einen Baum auf Dein Grundstück pflanzt, wird dieser automatisch Bestandteil des Grundstücks. Damit gehört der Baum Dir und Du kannst Ihn wieder entfernen. Rechtlich gesehen ist der Baum wenn er gepflanzt wird wie ein Bauwerk zu betrachten, da er fest mit dem Grundstück verbunden ist. Der Grundstückseigentümer ist somit auch der Baumeigentümer.

Was kann man dagegen machen, wenn der Nachbar den Baum kleinschneidet und unbefugt mein Grundstück betritt?

Hallo , mein Nachbar hat einfach mein Baum klein geschnitten ohne zu fragen. Die Pflanzen wo unter dem Baum sind sahen aus wie platt getreten. Also meine Frage was kann man gegen meinen Nachbarn machen? (Er hat mir nicht gesagt, dass ich mein Baum schneiden soll. Der Baum wurde erst geschnitten.)

...zur Frage

Im Vorgarten verläuft die zentrale Wasserleitung. Gegenüber entstehen Bauplätze. Darf der Wasserversorger auf unserem Grundstück buddeln, neuen Anschluß legen?

...zur Frage

Darf ich einen Baum auf städtischen Grundstück fällen?

Gegenüber von unserem Haus steht eine große Esche an der Straße. Wir haben die Befürchtung, dass der Baum bei einem starken Wind auf unser Haus stürzen könnte.

Woher bekomme ich eine Erlaubnis dafür den Baum zu fällen? Darf man das überhaupt, aus der Begründung heraus, dass Gefahr durch Sturm besteht?

...zur Frage

Was kostet es circa einen 4 Meter Kirschbaum zu fällen,alles entsorgen zu lassen auch die Wurzel und das gute Holz zum heizen behalten?

Bitte um preisvorschläge oder Erfahrungen

...zur Frage

Muss die Stadt handeln, wenn ein Baum mein Auto auf meinem Privatparkplatz beschädigt?

Hallo,

Wir haben auf einem privaten Parkplatz einen Stellplatz angemietet. Neben unserem Parkplatz steht ein Baum auf einem Stadt-Grundstück. Dieser "verharzt" uns ab Frühling jeden Tag extrem das Auto und beschädigt dadurch den Lack. Wir müssen spätestens jeden zweiten Tag in die Autowaschanlage. Können wir die Stadt auffordern den Baum zu entfernen? Gibts da eventuell auch rechtliche Grundlagen?

...zur Frage

Nach dem letzem Sturm ein Baum von Nachbarn auf unserem Grundstück abgestürzt. Wer muss dafür haften?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?