darf die servicechefin mir vorschreiben welche haarfarbe ich tragen darf und welche nicht?

9 Antworten

ich denke, es kommt darauf an, in welchem Gastro-Betrieb man arbeitet und welche Haarfarbe man tragen möchte.

Ich kann mir gut vorstellen, dass zum Beispiel in gewissen Restaurants, Teestuben u.s.w. ein magenta, violette, grün oder türkies leuchtender Haarschopf ein wenig deplatziert wirken könnte. - Bei "natürlich" wirkenden Haarfarben wird wohl kein Arbeitgeber Vorschriften machen können.

Direkt nicht. Aber in manchen Betrieben ist es einfach nicht angebracht, zum Beispiel grün gefärbte Haare zu tragen, oder knallbunte.

Das ist zwar auch nicht direkt ein Kündigungsgrund, aber es ließe sich vermutlich leicht einer finden. 

Genauso wie es in machen Betrieben (ungeschriebene) Kleiderodrdungen gibt kann das auch für die Haare gelten.

Das äussere Erscheinungsbild ist selbstverständlich im Service wichtig und muss dem Image angemessen sein, welches der Betrieb haben möchte.

Du repräsentierst ja im Service das Unternehmen.

Wenn da dezenter Look erforderlich ist, dann gehen keine krassen Haarfarben.

Was möchtest Du wissen?