Darf die Schweiz den Ausländern verbieten Fraun oder Männer aus dem Ausland zu holen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey

Ich bin selbst Schweizer ohne Migrationshintergrund.
Und ja, ich fände das gelinde gesagt schade.
Um genau zu sein finde ich es sehr beunruhigend, da ich statistisch gesehen noch mehr als 60 Lebensjahre vor mir habe und somit es noch erleben werde, eine Minderheit im eigenen Land zu sein.

Theoretisch kann sich ja noch alles ändern...mal schauen.

Was du ansprichst ist wohl den Familiennachzug. Den könnte man theoretisch im Parlament aussetzen, ja.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte vergiss nicht, dass sich viele Ausländer, die schon länger in der Schweiz sind, später einbürgern lassen. Ausserdem ist der Familiennachzug an Voraussetzungen gebunden (z.B. keine Sozialhilfe).

Personen, die so in die Schweiz kommen, erhalten ausserdem nur die B-Bewilligung, welche jährlich verlängert werden muss. Sind die Voraussetzungen für einen Familiennachzug nicht mehr vorhanden, können diese unter Umständen ausgewiesen werden.

Übrigens sind wohl Heiraten von Schweizer/innen mit Ausländern zahlenmässig höher als die Anzahl an Familiennachzug...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich empfinde die Einschränkungen der Schweiz, die von Anfang an greifen als sinnvoll 

- Mal rein geografisch; Die Schweiz hat an ihren "Grenzen" Europäische Länder, KEIN Wasser, wo der/die Eine/Andere schwimmen könnte

So setz Dich, lege die Hände in den Schoß und bilde dabei die bekannte Raute ... und dann frage Dich - Schaffen wir was?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?