Darf die Schule unsere Fotos in der Schule aushängen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

IN der Schule ist das ok. Was nicht ok wäre wäre im Internet oder in der Zeitung etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von migebuff
02.11.2015, 16:58

IN der Schule ist das ok.

Rechtsgrundlage, welche es erlaubt, die Bilder in einem öffentlichen Gebäude zu veröffentlichen?

0

Ich glaube es kommt auf die Schule an manchmal ist es erlaubt und manchmal nicht. Eigentlich müsste das aber nur eine Einberständnis Erklärung geben wenn die Bilder irgendwo öffentlich zusehen wären

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von migebuff
02.11.2015, 16:53

Die Schulform hat in etwa soviel Einfluss auf das Persönlichkeitsrecht der abgebildeten Person wie ihre Haarfarbe.

0
Kommentar von Menschengluek12
02.11.2015, 19:57

Ne ich meinte damit das es in unterschiedlichen Bundesländern auch unterschiedlich geregelt ist tut mir leid wenn ich mich missverständlich ausgedrückt habe.

0

Hab zwar keine Ahnung ob die das dürfen, aber sch**** isses trotzdem...verstehe dich total, aber vllt kann man das bei der Schülerratsitzung oder so ansprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, oben wurden ja schon die Verweise aufgezählt. Ich denk mal wenn du den zuständigen Lehrer fragst, nimmt er es ab. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, eigentlich müsste jeder Schüler gefragt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

§22 KunstUrhG:

Bildnisse dürfen nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden.

Ein Foto ist in Bildnis. Du bist der Abgebildete. Das Foto wird in einem öffentlichen Gebäude vor hunderten Schülern zur Schau gestellt. Der Abgebildete hat keine Einwilligung gegeben.

Die Einwilligung gilt im Zweifel als erteilt, wenn der Abgebildete dafür, daß er sich abbilden ließ, eine Entlohnung erhielt.

Du hast keine Entlohnung erhalten, sondern wohl eher dafür gezahlt.

Nach dem Tode des Abgebildeten bedarf es bis zum Ablaufe von 10 Jahren der Einwilligung der Angehörigen des Abgebildeten. Angehörige im Sinne dieses Gesetzes sind der überlebende Ehegatte oder Lebenspartner und die Kinder des Abgebildeten und, wenn weder ein Ehegatte oder Lebenspartner noch Kinder vorhanden sind, die Eltern des Abgebildeten.

Du bist noch nicht seit >10 Jahren tot.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HeroBrain112
02.11.2015, 20:12

In Paragraph 23 steht allerdings zur schau gestellt werden dürfen Bilder von Versammlungen, Aufzügen und ähnlichen Vorgängen, an denen die dargestellten Personen teilgenommen haben;

0

Wenn du es nicht willst, dann kannst du es ja denen sagen, und dann MÜSSEN sie es wegmachen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur wenn ein Schüler das explizit verbietet, dann müssen die Bilder von ihm weg bzw. er muss unkenntlich gemacht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von migebuff
02.11.2015, 17:33

Das ist deine Meinung. §22 Kunsturhebergesetz behauptet das Gegenteil. Wem sollen wir jetzt nur glauben? Wiedermal so eine furchtbar schwere Entscheidung.

0
Kommentar von Hainzelmann
02.11.2015, 22:22

Wenn die Person das nicht will, darf diese nicht ausgestellt werden. Das ist nicht meine Meinung, das ist einfach so ein Gentlemans Agreement. Genau wie Besserwisser, welche sich cool fühlen, wenn sie glauben, das Stilmittel Ironie zu beherrschen , lieber ruhig sein sollten. Ja,ich weiß, freie Meinungsäußerung, aber es ist besser so.

0

Was möchtest Du wissen?