Darf die Schuldirektorin meinem neuen Lebenspartner die Auskunft über meinen Sohn verweigern?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Personensorgeberechtigte müssen in NRW von der Schule (zuerst Klassenlehrkraft bzw. Schulleitung als Chef) informiert werden. Wenn die Eltern getrennt sind und beide Sorgerecht haben, müssen beide gehört werden; es muss nicht gleichzeitig sein. Der Elternteil, bei dem das Kind lebt, wird in der Regel von der Schule unterrichtet. Dieser Teil muss den anderen auf dem Laufenden halten. Schule kann nicht immer doppelt unterrichten. Wenn der Elternteil einen neuen Partner mitbringt, kann die Schulleitung diese Person als Begleitung/Berater dabei sein lassen. Eine schriftliche Aussage des Ex kann dies noch stützen. Allerdings kann der neue Partner nicht für eine Position in der Klasse oder an der Schule gewählt werden; er ist nun mal nicht erziehungsberechtigt, allein darf er auch nicht auftreten. Wenn der andere Elternteil die Erziehung der Mutter überlässt, wird es keine Probleme geben. Aber der leibliche Vater ist über alle wichtigen Dinge zu hören. Schulgesetz NRW § 123 Abs. 1 und § 120 Abs.8 und § 44 in Verbindung mit BGB § 1687 sind die gesuchten Quellen.

2

Hallo, erstmal vielen, vielen Dank, das hilft mir schon sehr weiter. Allerdings habe ich gelesen, dass ich nicht verpflichtet bin, Informationen meinem Ex-Mann mitzuteilen, sondern die Schule selbst muss das tun?! Dann würde ich gerne noch wissen, wenn ich eine Vollmacht verfasse, ob die Schule diese akzeptieren MUSS? Dickes Dankeschön schon mal Claudia307

0

Beide Erziehungsberchtigten , also Du und dein Ex, sollten der Schule schriftlich Einverständnis zur Info-weitergabe und -Austausch geben. Ausschlaggebend ist und muß auch sein, dass deinem Kind die Förderung vertrauensoll und nachhaltig bestmöglichst geschieht,was in dieser Welt grundsätzlich nur durch die Eltern mit Erziehungsberechtigung zu sichern ist. Dein Wunsch, den neuen Partner einzubeziehen, ist verständlich, enthält aber aufs Kind bezogen, grundsätzlich zu viele Risiken.

2

Ich denke darauf wird es herauslaufen und am einfachsten ist es auch, denn bei der Weiterführende Schule wird dann wieder diese Problem auf uns zu kommen.

0

sie muss die auskunft verweigern. da ihr beide (du und dein ex) das sorgerecht habt, braucht sie von euch beiden das ok, für die weitergabe von informationen über euren sohn an dritte (in diesem fall deinem neuen lebenspartner)

Körperliche Gewalt durch Schulhausmeister!

Hallo miteinander , Heute war mein Sohn gemeinsam mit anderen Mitschülern auf der Schultoilette, der Schulhausmeister ermahnte die Schüler dreimal, diese Toilette zu verlassen. Mein Sohn stand hinter der Tür, anschliessend schlug er die Tür vor den Kopf meines Sohnes, so das seine Brille zerbrach und mein Sohn beim ersten Arztbesuch eine Prellung am Schädel davon trug. Der Schulhausmeister provozierte meinen Sohn daraufhin noch mit einem nicht ernst gemeinten und ironischen „ tut mir leid „ . Mein Sohn war ausser sich vor Wut als ihm die Direktorin erklärte „ ich habe keine Lust mit dir zu diskutieren „ , was mein Sohn nicht begreift, er wollte nur noch in Ruhe gelassen werden. Die Direktorin erklärte auch das mein Sohn lügen würde , da der Schulhausmeister so etwas nicht machen würde. Der Schulsozialarbeiter ging mit meinem Sohn zu einem Arzt, wo eine Prellung festgestellt wurde. Anschliessend Brachte der Schulsozialarbeiter meinen Sohn nach Hause und erklärte mir das es eine Art Unfall gegeben hat. Mein Sohn hat mir alles erklärt und mir auch mitgeteilt das er Angst vor dem Hausmeister hat. Ich fuhr dann gemeinsam mit meinem Sohn und meiner Ehefrau zur Schule, um mir die Personalien des Hausmeisters zu holen, da wir eine Anzeige wegen „ Körperverletzung „ und „ Sachbeschädigung „ machen werden. Mir wurde diese Auskunft von der Sekretärin verweigert, mit dem Hinweis ich sollte das mit der Rektorin absprechen und könnte mich gerne in der Schulaula zum warten hinsetzen. Daraufhin machte ich mich direkt auf die Suche nach dem Schulhausmeister, welchen ich dann auch fand, auf die Frage wie sein Name ist, antwortete er mir arrogant und ironisch das sein Name an der Tür stehen würde, als ich ihm erklärte das ich keine Ahnung hätte wo seine Tür ist, gab er mir die Auskunft seines Namens. Was kann ich eigentlich ausser eine Anzeige noch machen ? Kann ich eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Schulhausmeister machen ? Oder kann ich gar gegen die Schulleitung vorgehen , da gegen den Hausmeister nichts gemacht wurde !?

...zur Frage

Frage an Juristen (Unterhalt) Ich werde bald 18 und Mein Vater will mir 350€ monatlich zahlen. Meine Mutter meint er müsste 563€ zahlen was nun ?

Folgende Situation:Meine Eltern haben sich vor circa 13 Jahren geschieden (immer noch riesen Konflikt zwischen Ihnen) und bis jetzt hat mein Vater monatlich 463€ Unterhalt gezahlt an meine Mutter (er hat immer wieder versucht es zu kürzen ). Nun werde ich bald 18 und der Unterhalt würde an mich gehen. Die Düsseldorfer Tabelle hat sich am 1.1 2017 geändert und nun meint meine Mutter mein Vater hätte 563€ an mich zu zahlen, mein Vater jedoch meint er müsse nur 350€ zahlen. Im gerichtlichem Vertrag kommt leider nicht hervor wer von den beiden nun Recht hat. Ich ziehe im August auch aus um eine Ausbildung/Studium zu machen (Ist eine Privat schule wo man eine Ausbildung zum Informatiker macht aber ohne Gehalt) was ja den Betrag auch nochmal verändern müsste. Meine Mutter ist arbeitslos und Mein Vater war Zoll-Beamter (jetzt in Rente) Ich weiß leider echt nicht wem ich von beiden glauben soll und wie viel Geld mir nun wirklich zu steht.Ich kann wirklich Hilfe gebrauchen und hoffe mir kann jemand weiter helfen. Auch gerne über Teamspeak oder SkypeLgKONIJATOR133

P.S Bilder im ANhang sind der Vertrag der vom Gericht entschieden wurde.

...zur Frage

Ich will meinen Hund zurück. Was tun?

Ich bin 14, meine Eltern sind geschieden und ich bin neulich von meiner Mutter zu meinem Vater gezogen. Während ich bei meiner Mutter gelebt habe, habe *ich* mir dort vor (rund einem halben Jahr) einen Hund zugelegt. Jedoch weigert sich meine Mutter mir meinen Hund zu geben. Ich möchte hierbei anmerken, dass es mein Wunsch war ihn zu kaufen, und ich habe ihn sogar mit meinem eigenen ersparten Geld gekauft. Wie gesagt, sie will mir *meinen* Hund nicht geben. Was kann ich rechtlich dagegen tun um ihn mir zurückzuholen?

...zur Frage

mein sohn darfnicht mit zur klassenfahrt?

hallo ich habe ein problem. mein sohn besucht die 4 klasse einer grundschule. seine lehrerrin hatte vor kurzem eine lesenacht< 2 lehrerrin und 50 kinder.

angeblich wäre mein sohn mit 2 weiteren kinder ganz lange wach gewesen hätten gequatscht und andere vom schlafen abgehalten.

(einen tag später haben mein mann und ich geheiratet) !!!

beim elternsprechtag erzählte sie mir und meinem mann das diese 3 kinder< ergo auch meins / unseres:) nicht mit zur klassenfahrt darf.

vor kurzem wurden dann die überweisungszettel verteilt , mein sohn < als einzigster < hat keinen zettel mit nach hause gebracht.

als ich sie anrief< meinte sie das mein sohn ja angeblich beide klassen wachgehalten hat. als ich ihr nochmal ins gewissen redete , blockte sie ab mit den worten frau xxx ich werde es mir nochmal überlegen, aber sagen sie ihrem kind nichts damit er nicht falsche hoffnungen hat. die andere lehrerrin empfand dies wohl nicht so schlimm< hat selber 2 kinder. der elternrat steht total hintermir. und erkundigt sich gerade beim schulamt. und mein mann wird gleich mit der schulleitung reden. ausserdem wa die klassenlehrerrin das erste halbe jahr in psychologischer betreuung. ich hätte es <akzeptiert währen die anderen kinder nun auch ausgeschlossen:) aber mein sohn darf nun als einzigster nicht mit. ....grund: es währen nicht genug betreuer da.

...zur Frage

Geschieden und ein Kind welche Steuerklasse?

Welche Steuerklasse hab ich jetzt ?

...zur Frage

Mein Sohn geht in die verte Klasse Grundschule. Am Dienstag schreiben sie eine Probe in HSU. Jetzt hat der Lehrer am FR die Hefte eingesammelt. Darf er das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?