Darf die Schraube einige Zentimer länger sein als der Dübel?

4 Antworten

Die Schraube muß sogar länger sein als der Dübel, denn sie muß im voll montierten Zustand vorn aus der Dübelspitze herausschauen, damit der Dübel seine optimale Haltekraft entwickeln kann. Allerdings solltest Du bei Deiner Konfiguration prüfen, ob sich die Schraube an der aus der Wand ragenden Hälfte verbiegen würde. Und genau das vermute ich. Ich würde diese fünf "freiliegenden" Zentimeter unterfüttern - mit einer entsprechend dicken Holzlatte. Und zur Montage einen Rahmendübel verwenden, welcher eben deutlich länger ist. Er wird durch eine möglichst paßgenaue Bohrung in der Holzlatte gesteckt und dann ganz normal mit der erforderlichen Tiefe in die Mauer gesetzt. Dort entwickelt er seine Haltekraft und die Holzlage wirkt wie eine Art "Führung", die ein Verbiegen oder gar Brechen der Schraube verhindert. Mit etwas Glück findest Du jemanden im Baumarkt, der für Dich entsprechend des zu befestigenden Gewichtes eine geeignete Länge und Durchmesser heraussuchen kann.


Bereits das mit den Aussparungen halte ich nicht für eine gute Idee, denn falls du mal andere Möbel haben willst, darfst du dann erst mal die Aussparungen wieder schließen oder größer sägen oder sonstwas.

Ich würde lieber an der Stelle ein paar etwas breitere Latten als Unterkonstruktion nehmen und die Befestigungselemente der Schränke dann mit ausreichend langen Schrauben durch die OSB-Platte an die Unterkonstruktion schrauben.

Die Schrauben fünf Zentimeter in die leere Luft stehen zu lassen ist ebenfalls unglücklich, weil das letztlich einen Hebel für die Gewichtskraft der Schränke ergibt.

... kommt darauf an

der Dübel hat ne bestimmte Länge und die Platte (was auch immer) welche du anschraubst, hat auch ne gewisse Stärke

zumindest sollte das Loch etwas tiefer sein als der Dübel lang

Was möchtest Du wissen?