Darf die Polizei mir solche Strafen geben?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Erstens

bekommst du deine "Strafen" nicht von der Polizei sondern vom Staatsanwalt mit richterlicher Bestätigung oder einem Richter.

Zweitens

du hast eine Prüfbescheinigung und darfst max 25 km/h  - hast aber deine Kiste schneller gemacht also fahren ohne Fahrerlaubnis und ohne Betriebserlaubnis

... und dass das nicht zulässig ist, ist dir erst hinterher eingefallen???

Ich würde mal sagen, du wußtest dass das was du da getrieben hast verboten war, oder?

Also hört auf zu jammern - du bist auf Risiko gegangen und wurdest erwischt!

Was hast du denn geglaubt was passiert? Dass dir einer über den Kopf streichelt und sagt " mach das bitte nicht mehr"?

Willkommen in der Welt der "Großen" ....

Denk mal, statt zu jammern, über den Zusammenhang von Ursache und Wirkung nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich dürfen sie das, ob es nun wirklich notwendig oder gerechtfertigt ist bleibt dahin gestellt aber nur weil es das 1. mal war drückt man kein Auge zu bzw. darf man kein Auge zudrücken. Ein Polizist darf bis zu einem Bußgeld von 60€ selber entscheiden, ob er eine Anzeige stellt oder nicht, deine Strafe fällt wesenlich höher aus, somit Pech gehabt.

Das ein Verkehrssünder wie ein Schwerverbrecher behandelt wird ist ja nichts Neues, als ich mit 15 mit meinem Roller unterwegs war der 50 statt 25 fuhr, sind die mir mit Blaulicht hinterher als hätte ich eine Bank ausgeraubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Nun bin ich schneller gefahren und habe eine Anzeige wegen fahren ohne fahrerlaubis!" - Na was denn jetzt? Bist du zu schnell gefahren oder ohne Fahrerlaubnis? Das sind zwei verschiedene Dinge!

"obwohl ich vorher noch nie bei der Polizei vermerkt war etc. ?" - Meinst du denn, das erste Mal sei noch gratis?



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bro5413
08.06.2016, 14:17

Nein in diesem Fall nicht. Er ist berechtigt Fahrzeuge mit einer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h zu fahren, wenn sein Fahrzeug über 25 km/h fährt, braucht er dafür eine Fahrerlaubnis. Also ist er zu schnell UND ohne Fahrerlaubnis gefahren.

1
Kommentar von MysticArms
08.06.2016, 14:17

Zu schnell gefahren bedeutet in diesem Fall Fahren ohne Fahrerlaubnis, da er nur eine Erlaubnis für 25 km/h hatte.

2
Kommentar von meini77
08.06.2016, 14:20

das ist schon richtig: er hat keine Fahrerlaubnis für Fahrzeuge, die schneller als 25 km/h fahren. Insofern ist er nicht zu schnell gefahren, sondern ohne (entsprechenden) Führerschein.

Wenn ich einen LKW fahre, erhalte ich auch nicht eine Anzeige wegen Überladung, sondern wegen fahren ohne Fahrerlaubnis.

2

Natürlich sind die gerechtfertigt xD Und du hast sogar noch nen verdammt guten Richter. Immerhin hast du eine STRAFTAT begangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist dann schon ein Unterschied, ob ich im Laden einen Lutscher stehle, oder ob ich ohne Fahrerlaubniss fahre.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?