Darf die Notaufnahme einen mit akuten Schmerzen einfach nicht behandeln!?

7 Antworten

Ich glaube nicht, dass das in Ordnung war. Es hätte immerhin auch was schlimmeres sein können.

Wenn Du das geklärt haben willst, wende Dich an den Patientenservice des Krankenhaus und schildere denen, was vorgefallen ist. Die können Dir da sicherlich mehr sagen bzw. können Schritte einleiten, falls notwendig.

Gute Besserung
Noeru

Danke. Das habe ich auch schon überlegt. 

2

Das ist unterlassene Hilfeleistung und Körperverletzung gehe zu einem Anwalt , lass dich beraten.

Ich denke, dir steht da Schmerzensgeld zu, dass mindeste was sie hätte tunmüssen ist dir Schme rzmittel zu geben, da würde ich klagen und auch bei der Ärztekammer anzeigen, dass kannst du ohne Anwalt sofort online machen

Danke ich werde mich mal an die Ärztekammer melden.

1
@Musiksuche7

Geh ruhig auch zu einem Anwalt, das kostet zwischen 0 und 200 Euro...vielleicht hAst du Rechtschutz. Der wird dir sagen was du rausholen kannst.

Können ein paar 1000 sein, vor allem weil du woanders behandelt worden bist und du einen sehr schmerzhaften Befund hast. Eine Morphinspritze hätte dir sofort die Schmerzen genommen, das hatten die da, du hast über Schmerzen vor Zeugen geklagt.

Da erkenne ich eine von Sadismus geprägte Handlungsweise durch Verweigerung der Hilfe und das werden außer sadistischen Richtern alle anderen auch so sehen.

Und dass kann die Schrekkschraube viel Geld kosten und dann hat sie etwas für das nächstens gelernt

0

Solange es bezahlt wird (egal ob Versicherung oder selbst) müssen sie dich behandeln! Du hast ein grundlegenes Recht darauf. Wie schnell du behandelt wirst ist nach einem neuerem Gesetz leider die Sache des Arztes.

Das Problem ist ja sie haben mich nicht behandelt. Sie haben mich ja weg geschickt aus dem Grund die Symptome wären schon zu lange da. Ich stand aber wirklich mit Schmerzen dort und sollte eben die 2 Stunden warten..

0

*man kann auch im Nachhinein bezahlen, behandeln kann auch zuerst passieren ☺ aber das ist ne andere Sache.

1

Ja das ist sehr doof, das kenn ich 😕 Leider kann man dagegen nicht viel machen...

1
@GesetzFreak

Es wäre ja nicht so, dass ich nicht gewartet hätte. Mir war durchaus bewusst, dass Wartezeiten auftreten aber sie haben mich ja regelrecht auf einen anderen Termin vertröstet.. 

1

Panik Und Angstzustände nach Spontan Pneumothorax?

Hallo Leute,
Ich bin 21 Jahre alt und hatte vor ungefähr einem Monat einen spontan pneumothorax. Ich lag deswegen circa eine Woche im Krankenhaus mit einer drainage. Eine OP wurde nucht durchgeführt. Ich wurde entlassen ohne Probleme aber hatte danach immernoch schmerzen, was ja normal ist. Das atmen fiel mir auch etwas schwer, ich bekam Luft - keine Frage - aber irgendwie kam es mir so vor als würde ich nicht die vollen 100% kriegen beim Atmen. Seit dem Vorfall bin ich total paranoid und richtig eingeschränkt. Ich verlasse trotzdem noch das Haus, treffe mic mit Freunden und denke mir die ganzezeit „mach dir kein Stress, wenn du so Panik schiebst wird aufjedenfall wieder etwas passieren“. Nach dem Vorfall war ich bei zwei verschiedenen Hausärzten, die mir NULL geholfen haben, einen lungenarzt der meinte dass meine Lungen gut aussehen, die schmerzen und Atemnot eventuell davon kommen dass ich zuviel rum liege und dass ich mal zum Orthopäden soll. Ich wer jetzt beim ortpohaden und der hat einfach Garnichts für mich getan, bis auf irgendeinen Termin in einer Woche für Röntgen oder sonst was. Einfach null auf meine Fragen und sorgen eingegangen, so wie jeder andere Arzt auch. Jetzt grade im Moment habe ich wieder ein heftiges Druck Gefühl auf der rechten Seite. Den pneumothorax hatte ich links, ich habe gerade panische Angst dass das jetzt auch rechts passiert, atmen kann ich noch, wieder dieses Gefühl als könnte ich nicht KOMPLETT atmen, aber wie es aussieht verrecke ich grade nicht da ich so einen fetten Text schreiben kann. Ich habe dennoch unnormal Angst und weiß nicht was dieser Druck ist, ob ich jetzt gleich wieder einen Anfall kriege oder so, ich bin heftig am verzweifeln weil ich auch komplett alleine bin, keine Freunde oder Familie die grade zu mir stehen und mir helfen kann und zur Notaufnahme fahren könnte oder so. GANZ KURZ GEFASST, kann mir jemand von Erfahrungsberichten erzählen, bei dem vielleicht auch die andere Seite aufeinmal anfing weh zu tun ohne dass es ein pneumothorax war? Oder ob das überhaupt ein pneumothorax sein könnte? Ich bin am verzweifeln und will nicht in Panik ausbrechen

...zur Frage

Nierenkoliken soll ich in die notaufnahme?

Hallo, habe vor ca 2 monaten nierensteine gehabt die sind dann von selbst wieder verschwunden. Dann sind die schmerzen erneut aufgetaucht und ich bin in die notaufnahme, da die ärtzte nichts auffâlliges gefunden haben bekam ich etwas gegn die schmerzen und wurde wieder entlassen. Jetzt seit ca 2 wochen sind die schmerzen wieder da, seit 2 Tagen stärker geworden so dass jede anstrengung schmerzhaft ist. Würde gern in die notaufnahme gehen, habe jedoch angst als simulant da zu stehen wenn die ärtzte wieder nichts finden. Die schmerzen fühlen sich an wie ich in den wehen liegen würde.

...zur Frage

Arztbehandlung ohne Termin?

Ist ein Arzt, der eine reine Terminpraxis führt dazu verpflichtet, den Patienten im Notfall bzw. bei akuten Schmerzen auch ohne Termin zu behandeln? (z. B. ein Urologe und eine Patientin mit einer akuten, schmerzhaften Blasenentzündung)

...zur Frage

Wie hoch sind Krankenhaus Notaufnahme Kosten?

Vor paar Tagen wurde mein Bein von der Katze meiner Nachbarn zerkratzt. Dabei entstanden Wunden und ich bin ins Krankenhaus gefahren um diese behandeln zu lassen. Da es Abends war musste ich zur Notaufnahme. Am Tag danach sollte ich zur Kontrolle nochmal vorbei kommen. Ich war an beiden Tagen nicht mehr als 20 min da. Da ist meine erste Frage wie hoch die Kosten dafür ungefähr sind.

Meine zweite Frage ist wie es mit der Übernahme der Kosten durch meine Versicherung ist (bin privat versichert). Wird dann ein Verfahren gegen meine Nachbarn eingeleitet weil es deren Katze war oder übernimmt die Versicherung einfach so die Kosten für die Behandlung?

Danke im Voraus

...zur Frage

Rückenschmerzen im Nierenbereich

Guten Morgen ihr lieben (:

Ich habe seid gestern Rückenschmerzen im Nierenbereich, Die schmerzen befinden sich eig. an der Seite. Ich war auch gestern Abend noch bei meinem Hausarzt um doch sicher zu gehen das ich KEINE Nierenentzündung habe. Er Untersuchte mich, guckte sich meinen Rücken an, Klopfte gegen die Nieren, ich hatte aber keine schmerzen als er dieses tat. Dann untersuchte er noch meinen Urin dort waren keine Bakterien nur etwas Blut (das Blut habe ich immer im Urin, wie haben es auch schon untersuchen lassen, ist aber nichts schlimmes). Er fragte ich ob ich brennen beim Wasserlassen habe, das habe ich aber nicht. Dann sagte er mir das ich Ibu - Tabletten nehmen solle, das ich viell im Sportunterricht mich falsch gedreht habe oder so.. (Ich hatte vorgestern Sport)

Was denkt Ihr was ich habe?? Bitte um hilfe ;)

...zur Frage

Urologe sagt "die Blase weint"-psychische?

Eine Freundin hat öfter komische Blasenprobleme. Als wenn jemand bei ihr alle Stränge der Blase nimmt und einmal noch zieht. Sie hat keine schmerzen beim Wasser lassen im Gegenteil dann lässt es nach. Der Urologe hat nix gefunden und sagte:"ihre Blase weint" wohl. Er meinte ist physisch. Aber er sagte nicht wie sie das behandeln soll. Sie weiß nicht was ihr Problem ist... ja Sie hat Probleme aber wie soll sie die Blase behandeln? Wärme "erreicht" den schmerzpunkt nicht sagt sie. Ist komisch

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?