Darf die Miete für eine Vollmöblierte Wohnung mit pauschaler Mietzahlung aufgrund des Gaspreises einfach erhöht werden/ welche Auflagen hat der Vermieter?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ist die Möglichkeit einer Mieterhöhung vertraglich vereinbart, ja.

Welche "Auflagen" der Vermieter hat?

Die gesetzlichen Bestimmungen bezüglich Mieterhöhung einzuhalten.

Allerdings ist der Vermieter i. d. R. verpflichtet Heizkosten gemäß Heizkostenverordnung abzurechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aliasdispi
23.01.2017, 14:05

Im Mietvertrag ist darüber nichts festgehalten.

0

Wenn das Gas als Brennstoff für die Heizung und Wassererwärmung genutzt wird, führt das zur Erhöhung der Heizkosten, nicht zur Erhöhung der Miete. Heiz- und Wassererwärmungskosten müssen zwingend nach Verbrauch abgerechnet werden und nicht pauschal. In deinem Fall müssten diese aus der Pauschalmiete herausgerechnet  und danach  getrennt nach Verbrauch abgerechnet werden.

Allgemein kann eine Pauschalmiete nur angepasst werden, wenn so im Mietvertrag vereinbart.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, dein Vermieter hat das Recht die Miete aus gegebenen Anlässen zu erhöhen. Sie darf dabei in einer bestimmten Zeit aber nur einen bestimmten Prozentsatz steigen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aliasdispi
23.01.2017, 14:06

Und welcher Prozentsatz ist das für eine Vollmöblierte Wohnung in Erfurt?

0
Kommentar von albatros
23.01.2017, 19:15

Darum geht es hier überhaupt nicht. Vielmehr um die Erhöhung wegen höherer Brennstoffkosten und diese sind Betriebskosten. Außerdem müssen Heizkosten nach Verbrauch und nicht pauschal abgerechnet werden.

0

Der Vermieter darf natürlich auch eine Bruttomiete erhöhen, muss dies aber begründen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von albatros
23.01.2017, 19:12

Nur wenn vereinbart, sonst nicht.

0

Was möchtest Du wissen?