Darf die Lehrerin...?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja darf sie. Wenn ihr nebeneinader sitzt und haargenau gleiche Antworten habt, dann liegt der Verdacht des Betruges sehr  nahe. Und darf dann auch als solcher Gewertet werden.

Um aber genaueres zu sagen müsste man schon die genauen Umstände kennen, Den Wortlaut der Frage sowie der Antwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für eine Klausur? wenn es Mathe ist natürlich nicht. Wenn es 10 Sätze sind, die identisch sind in einer Deutschklausur, dann ja. Und da du schon selber sagst "Sie hat uns aber während der Klausur nicht erwischt" sagt schon aus, dass es die wahrheit ist, also heul nicht rum und schreib in Zukunft nicht ab, du kannst froh sein, dass sie die Arbeit nicht vollständig für ungültig erklärt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, natürlich darf sie das. Dann kriegen einfach beide 0 Punkte, bis der Abschreiber nicht mehr so feige ist und aus Solidarität seines Klassenkameraden gegenüber zugibt, dass er abgeschrieben hat.

Und es war wirklich seltendämlich, dass man etwas vom anderen wortwörtlich abschreibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Auch im nachhinein darf die lehrerin einen betrugsversuch angeben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist eine mathe Klausur. Es ist normal das einige Stellen identisch sind. Ausserdem hab ich ncuht für mich gefragt, da ich nie erwischt werde, also kommt mal wieder runter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

typischer Anfängerfehler...
das nächste mal etwas abändern / anders formulieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DudelFlanders
07.03.2016, 10:05

typischer Anfängerfehler...

Das sehe ich ganz anders. Wenn man der Abschreib-Typ ist, dann ist man normalerweise schlau genug so weit mitzudenken, dass man etwas abändert.

Ich nenne das einfach nur Dummheit, nicht Anfängerfehler.

1

Was möchtest Du wissen?