Darf die Krankenkasse Lohnfortzahlung vom Arbeitgeber von den 10 Kind-Krank-Tagen abziehen?

1 Antwort

Ja, das darf sie. Bezahlte Freistellung genießt Vorrang vor dem Kinderpflegekrankengeld, so nachzulesen in § 45 Abs. 3 SGB V.

Zur Verdeutlichung ein Auszug aus einem Kommentar hierzu (Haufe Personal Office):

Erfüllen beide Elternteile die Voraussetzungen für den Anspruch auf
Krankengeld, können sie wählen, wer und in welcher Reihenfolge das
Krankengeld für die Erkrankung des Kindes in Anspruch nimmt, sofern die
übrigen Voraussetzungen erfüllt sind. Auf die Höchstbezugsdauer
anzurechnen sind die Tage der bezahlten Freistellung
(Entgeltfortzahlung) durch den Arbeitgeber (vgl. § 49 SGB V). Der
Anspruch auf das Krankengeld besteht für jedes Kalenderjahr, sofern ein
Kind also über den Jahreswechsel erkrankt, kann es somit maximal zu
einer Verdoppelung der Bezugsdauer führen.

Alleinerziehend Kinderkrankengeld Lohnfortzahlung

Hallo,

mein Kind und ich sind bei der TKK versichert.

Der Arbeitgeber zahlt ein Tag pro Krankheit Lohnfortzahlung, max. 5 pro Jahr und die Krankenkasse bis max. 20 Tage pro Jahr Kinderkrankengeld.

Nun war er 4 Tage krank und es wurde gleich das Kinderkrankengeld angesetzt, ohne den 1 Tag.

Ist das korrekt?

Kann man nicht erst einmal die 5 Tage ansetzen?

Zudem sagte man mir dass wenn das Kind zu oft krank wird, wir schauen müssten was mit dem Kind los ist. Kinder im Kita-Alter sind doch dauernd krank. Mich ärgert es dass schon Kinder in Statistiken gepackt werden...

Gruß

Thorsten

...zur Frage

Darf ich bei einer Wiedereingliederung in den vorher gebuchten Urlaub fahren, Krankenkasse will mir die Lohnfortzahlung streichen?

Darf die Krankenkasse die Lohnfortzahlung streichen obwohl Arbeitgeber und Arzt ihre Genehmigung gegeben haben?

...zur Frage

Innerhalb der Kündigungsfrist aus der Lohnfortzahlung und bei der Krankenkasse ausgesteuert?

Ich bin seit 17.03.2018 arbeitsunfähig. Fristgerecht hat mich mein Arbeitgeber zum 30.04.2018 gekündigt. Antrag zum Arbeitslosengeld im Rahmen der Nahtlosigkeit habe ich am 5.04.2018 gestellt. Seit 01.05.2018 erhalte ich nun Arbeitslosengeld.

Da mein Arbeitgeber zum Zeitpunkt 30.04.2018 bereits aus der Lohnfortzahlung raus war, hat er das letzte Gehalt (für April) nicht gezahlt. Bei der Krankenkasse bin ich seit 30.03.2018 ausgesteuert. Wer bezahlt mir den April?

...zur Frage

Kind krank - wieviele Tage zahlt Arbeitgeber?

Wenn ein Kind erkrankt, zahlt der Arbeitgeber das dann? Oder muss die Krankenkasse einspringen? Lg mysterya110

...zur Frage

Wenn ich im Krankengeld bin und 1 Tag wieder arbeite erhalte ich dann eike Lohnfortzahlung von meinem Arbeitgeber?

Hi Ich habe ein wichtiges Anliegen und zwar erhalte ich von meiner ist klasse Krankengeld, da die aber so einen stress machen haben die bis jetzt immernoch nichts gezahlt obwohl ich dringend das Geld benötige.

Ich war deshalb 1 Tag wieder arbeiten habe mich aber dann direkt wieder krankschreiben lassen, da ich aktuell wirklich nicht in der Verfassung bin zu arbeiten das hat auch mein Arbeitgeber gemerkt.

Ich wollte wissen ob ich jetzt wieder bis zu 6 Wochen eine Lohnfortzahlung von Arbeitgeber erhalte oder es weiter über die Krankenkasse läuft, denn es kann echt nicht sein das ich das 1. Mal im Krankengeld bin und die nicht zahlen wollen und ich deshalb schon in einer zahlkriese bin und mir ständig geld leihen muss damit ich mir wenigstens was zu essen kaufen kann.

...zur Frage

Kind krank, wer zahl wieviel?

Mein Kind war vergangene Woche das erste Mal krank und ich habe für 3 Tage eine Freistellung vom Kinderarzt bekommen. Nun soll ich die Freistellung bei der Krankenkasse einreichen, da mein Arbeitgeber scheinbar keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall des Kindes leistet. Als Information, für uns gilt der Tarifvertrag Bau und da ist sowas scheinbar nicht festgehalten. So, nun zahlt ja die Krankenkasse. Wieviel bekomme ich denn dann? Bekomme ich den Teil meines Gehaltes, den er Arbeitgeber in der Zeit nicht zahlt oder einen Prozentsatz?Wenn ich nun länger als 10 Tage mit meinem kranken Kind zu Haus bin, bekomme ich dann ab dem 11. Tag gar kein Geld mehr? So gut ein Tarifvertrag sonst ist, aber in solch einem Falle scheint er mir nicht so gut zu sein oder? Vielen Dank im Voraus für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?