Darf die Glücksspirale Ihren Gewinn als "Sofortrente" bezeichnen, wenn der Gewinn nur 20 Jahre dauert?

5 Antworten

  • Rente (Wirtschaft), ein Einkommen, welches ohne aktuelle Gegenleistung bezogen wird, zum Beispiel aus angelegtem Kapital
  • Rente (Grundherrschaft) (historisch), Geldzahlungen oder Naturallieferungen eines Vasallen im Rahmen eines Grundherrschaftssystems im Gegensatz zur Villikation
  • Rente, in der Kapitalanlage einen Ertrag, siehe Rendite
  • Rente, in der Volkswirtschaftslehre die Teile von Erträgen, Einkommen und Zahlungen, die deren Opportunitätskosten übersteigen, siehe Rentenökonomie
  • Rente, in der Finanzmathematik und in der Rechtswissenschaft eine regelmäßige Zahlung, siehe Rentenrechnung
  • Rente, im Allgemeinen die Altersversorgung nach einem Arbeitsleben
  • siehe Altersrente
  • siehe Rentenversicherungssystem in Deutschland (nach dem SGB)
  • siehe Pension (Altersversorgung) für Beamte und Gleichgestellte
  • Rente, bei Minderung der Erwerbsfähigkeit durch einen Arbeits-, Wegeunfall oder Berufskrankheit, siehe Berufsgenossenschaft
  • Rente, in Österreich die dauernden Leistungen aus der gesetzlichen Unfallversicherung, siehe Allgemeine Unfallversicherungsanstalt
  • AHV-Rente in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein (Alters- und Hinterlassenenversicherung, obligatorische Rentenversicherung)

Quelle Wikipedia

Man sieht - der Begriff der "Rente" wird für verschiedene Leistungen verwendet.

Eine Rente muss nicht zwingend bis zum Tod einer Person gezahlt werden. Das ist im Grunde nur eine spezielle Form der Rente (sog. Leibrente, wobei es hier auch abgekürzte Leibrente gibt die nur eine bestimmte Laufzeit haben können)

schau mal zb bei Wikipedia was alles als Rente bezeichnet wird https://de.m.wikipedia.org/wiki/Rente

Informiere dich mal über den Begriff "Rente"

Das ist ein Einkommen aus einem Kapitalvermögen.

Dass die gesetzliche Rente auch so bezeichnet wird, hat damit NICHTS zu tun.

Ja, das darf sie.

Rente an sich ist kein geschützter Begriff. Er verdeutlicht nur die verrentete Auszahlung, also hier die monatliche.

Verrentung sagt einem dann auch, dass das übrig Kapital verzinst wird, und es ausgezahlt wird, bis es aufgezehrt ist.

Du spielst auf eine Leibrente an. Die wird in der Regel mindestens lebenslang ausbezahlt.

Zumindest assoziiert jeder, ein Rente mit einer lebenslangen Leibrente

0

Schreib an den Verbraucherschutz. Die interessiert sowas. Sonst keinen.

Was möchtest Du wissen?