Darf die GEZ,kurz nach einer Vollnarkose,Patienten im KH unter falschem Vorwand befragen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Unter Einfluss von Medikamente die das Bewusstsein beeinflusse ist, alles was du sagst relativ zu betrachten, selbst wenn du einen Vertrag unterschrieben hättest, wäre dieser ungültig, d.h wenn die GEZ ankommt und sich auf diese Informationen beruft, dann musst du eben mit genau dieser Begründung die Aussagen revidieren.Das "schöne" ist da du im Krankenhaus war/bist, gibt es Menschen die dir das auch noch bestätigen können, das du zum Zeitpunkt nicht auf der Höhe warst.

Seriös ist das nicht, schon gar nicht wenn der Patient noch zum Teil unter Narkose steht. Wenn der Herr von der Marktforschung gewesen wär, hätte er dir wohl kaum Löcher in den Bauch gefragt ob du PC mit allem drum und dran hast und weitere Empfangsgeräte besitzt. Ich vermute das er von der GEZ war, sich mit einem falschen Ausweis, auf dem irgendwas von Marktforschung drauf stand, ins Krankenhaus begeben hat um die Patienten auszufragen und auszuhorchen.

Krasser scheiß.

Normalerweise sind solche Aussagen nicht verwendbar, aber die GEZ hat ihre eigenen Regeln.

Wir hatten mal einen an der Tür der angeblich Fernsehnzeitschriften verkauft hat und gefragt hat welche Sender wir so schauen, später stellte sich heraus, dass der Herr von der GEZ war.

Das ist so ein Rattenpack. Ich habe mal einen Beschwerdebrief an die geschrieben und die u.a. mit der Mafia vergleichen.

Und, dass ich in meiner Straße einen kasten Wasser aufstellen könne und dann monatlich meine Nachbarn abkassieren könnte. Das Angebot (Wasser) sei ja da, hat aber keiner würde es in Anspruch nehmen, wie ich die öffentlich rechtlichen Sender.

ich habe keinen Fernseher und kein Radio ich höre nur Webradio und das nicht mal ein deustches Radio weil mir die deutschen Sender mit ihrem Community, Gewinnspiel, Comedy Gelaber aufn Sack gehen ich will Musik hören und nicht 1/3 der Zeit irgend nen Rotz.

Aber hey ich habe ja einen Internetzugang und ein Notebook, ein sogenanntes Empfangsgerät.

Nach dem besagten Brief habe ich nichts mehr von denen gehört.

Laut Gesetz ist man verpflichtet zu zahlen ich weigere mich für etwas zu bezahlen was ich nicht will. Als Informationsquelle reichen mir Internet und meine Tageszeitung, ich brauche keinen Fernseher und kein deusches Radio.

Frag die KH Leitung ob sojemand unterwegs ist und was das für ein Zweck hat bzw. welche organisation dahinter steckt.

Ich will ja niemandem Angst machen … da es aber hier nicht um irgendwelche Rechtsakte ging, sondern lediglich um ein böses Ausforschen, dürfte rechtlich wohl nichts drin sein. Soweit ich mich entsinne ist es völlig egal auf was die sich berufen. Es werden, wenn es die GEZ war, erst einmal Bescheide geschrieben und durchgemahnt und auch vollstreckt.

Die werden sich mit Sicherheit nicht auf das Interview am Krankenbett berufen und wenn doch, dann werden sie am Ende scheinheilig sagen: Wieso, uns ist es doch egal ob sie uns von den Geräten im Koma berichten oder im Wachzustand, solange die da sind werden sie halt zwecks der Gebühren veranlagt … wir kommen gerne nochmals zu Ihnen wenn sie ganz nüchtern sind … man kann im Leben echt Pech haben … und solche Keime, Ratten, Ungeziefer hätte ich dank einer gründlichen Des-Infektion in einem Krankenhaus nicht vermutet … : )

Ich find das echt ne Frechheit, die kranken Leute im KH zu befragen. Geh mal morgen ins Schwesternzimmer (wenn du schon wieder auf den Beinen bist - sonst kommt ja immer wieder mal ne Schwester zu euch rein) und frag nach, ob das überhaupt von denen genehmigt ist. Ich wette nicht! Aber: GEZ war das sicher nicht, die wollen nicht wissen, ob du bei Facebook oder so bist - das war eher so ne Verbraucherumfrage.

WiKaBot 21.06.2011, 00:48

im Zweifel doch, denn wer Facebook oder anderweitige Onlinedienste hat, der ist eben online und wer online ist hat auch ein Gerät welches potentiell gebührenpflichtige Inhalte empfangen kann, ziemlich abgefuckt und perfide die Truppe.

0
angy2001 21.06.2011, 00:55
@WiKaBot

Na, wenn dann jetzt was von der GEZ käme, die würden sich freuen, wenn ich so befragt worden wäre.......

0

schonmal seltsam das das krankenhaus solche spinner reinlässt...

wenn irgendwas von der gez kommt würd ich auf jedenfall klagen, der verein hats nicht anders verdient und SOWAS wär ganz sicher nicht rechtens...

Warte einfach ab ob du post zu diesem thema bekommst. Bis dahin mach dir keinen stress.

Fragen darf die schon, aber leider hat deine Aussage keinen Wert weil man nach einer Vollnarkose üblicherweiße nicht ganz bei sich ist.

WTF ich glaub kaum, dass jemand von der GEZ ins KH gelassen wird? Wenn doch: mach das publik, das wird sicher viele Leute interessieren!!

Da man unter Einfluss von Rauschmitteln steht, definitiv nicht.

fragen darf er schon, aber wie schon gesagt hat es kein wert. armselig der verein. sogar im KH!!

Dann frag dort speziell nach. Woher sollen wir das jetzt wissen wer was in dem KH macht???

Was möchtest Du wissen?