darf die freiwillige feuerwehr ausrücken wenn die kammeraden alkohol getrunken haben?

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei einer Feier der Feuerwehr werden normalerweise im Vorraus einige Kameraden festegelegt, die in Bereitschaft sind und ausrücken, die nichts trinken. Dich wird niemand anhalten, wenn du mit Blaulicht und Sirene zum brennenden Haus rast. Stattdessen wird, falls jemand durch den Einsatz verletzt hat, ein Gutachten angesetzt und wenn herauskommt, dass ein Feuerwehrmann betrunken war, wird dieser sich vor Gericht verantworten müssen.

In einer etwas größeren Stadt wird es eine Berufsfeuerwehr oder eine hauptamtliche Wachbereitschaft, die dann ausrückt.

Generell gilt: Betrunken hat man der E-Stelle nicht zu suchen !

32

und was auch noch gilt: nicht nur Andere, sondern auch sich selbst bringt man dabei selbstverständlich in Gefahr.

0
5

So kenne ich das auch das vorher festgelegt wird wer ausrückt und wer nicht.

0

Achja, noch zur Ergänzung: Wenn eine Feuerwehr komplett im Einsatz ist und Verstärkung gebraucht wird, kommen ja auch Kräfte aus den Nachbarorten dazu, die lösen dann ab, oder besetzen das leere Feuerwehrhaus. So ähnlich ist das auch bei Feuerwehrfesten. Wenn zum Beispiel ein großes Jubiläum ansteht, werden entweder eigene Leute eingeteilt oder ben Nachbarn. So klappt es meist, das die Schutzanforderungen sichergestellt sind.

Wer etwas getrunken hat ist nicht diensttauglich, Ende. Bei der Feuerwehr gilt eine strenge 0,0 Promille-Grenze, welche sich aus Unfallverhütungsvorschriften, Strassenverkehrsordnung, Feuerwehr-Dienstvorschriften, der Verantwortung und dem Ansehen der Feuerwehr herleitet. Entweder, die Löscheinheit verbringt den Silvesterabend gemeinsam, tut dann aber auch Dienst, oder jeder feiert privat, kann dann aber auch trinken, wie er möchte, steht dann aber halt nicht für Einsätze zur Verfügung. Man ist schließlich auch Privatmann und kein Berufsfeuerwehrmann im Dienst. Wenn die Kommune es wollte, dass zu jeder Tages- und Nachtzeit ausreichend Feuerwehrleute zur Verfügung stehen würden, könnte sie eine Berufsfeuerwehr unterhalten, aber das ist natürlich nicht so schön billig. Also, keiner wird aufgrund des Geizes seiner Kommune jeden Tag auf Alkohol verzichten, weil mal ein Einsatz kommen könnte.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Nach Umzug: Welcher Feuerwehr beitreten (Neuling)?

Hallo zusammen,

ich möchte schon seit etwa einem Jahr endlich einen kleinen Traum von mir erfüllen und einer Freiwilligen Feuerwehr beitreten. Leider hatte ich auf Grund einer längeren Dienstreise und eines Umzuges nicht die Gelegenheit und Möglichkeit der Feuerwehr in meinem Ort beizutreten. Nun ist der Umzug erledigt und ich möchte das "Projekt" Feuerwehr endlich angehen.

Kurz zu mir, ich bin männlich, 23 Jahre alt, wohne in Niedersachsen und habe keinerlei Vorwissen oder Erfahrung was Feuerwehr angeht.

Heute bin ich etwas mit dem Rad unterwegs gewesen und habe mir zwei nächstgelegene Feuerwachen angesehen und dabei festgestellt, dass die Feuerwache im Nachbarort deutlich besser und schneller zu erreichen ist, als die in meinem Ort. Ich lebe jetzt in einer Kleinstadt mit etwa 15.000 Einwohnern und einer relativ großen Feuerwehr, der Nachbarort und dessen Feuerwehr ist mit etwa 3000 Einwohnern deutlich kleiner.

Nun zu den eigentlichen Fragen, die mir da aufkommen:

  • Darf ich der Nachbarwehr beitreten obwohl ich dort nicht wohne, weil es von mir aus deutlich schneller und besser zu erreichen ist oder muss ich in meiner Kleinstadt eintreten?
  • Welche Wehr wäre für mich als Anfänger besser? Die "Große" mit vielen Einsätzen oder die Kleinere mit deutlich weniger?
  • Welche Tipps habt ihr allgemein für einen Anfänger? Alleine bei dem Gedanken in so eine eingeschworene Truppe zu gehen werde ich sehr nervös, auch wenn mir Freunde und Kollegen immer sagen, dass ich sehr offen bin.

Ich hoffe, dass ich nicht zu viel geschrieben habe und freue mich schon auf eure Tipps und Hilfe.

Grüße McFly

...zur Frage

Wie sollte man schnell zur Wache kommen? Freiwillige Feuerwehr?

(Frage an die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr) Also wenn man ca. 500 Meter von der ff Wache wohnt und es kommt ein Einsatz. Im Dorf gibt es keine Ampeln. Womit wäre man am schnellsten an der Wache?

a) Mit dem Auto (wie gesagt keine Ampeln)

b) rennen (relativ schneller Läufer) und geht schnell , einfach Schuhe an und los

c) mit dem Fahrrad ( Garagentor öffnen und schließen )

Wie weit wohnt ihr von der Wache und wie kommt ihr schnell zur Wache wenn ein Einsatz kommt?

...zur Frage

Was ist wenn man bei der freiwilligen Feuerwehr ist und getrunken hat?

Also was ist wenn man bei der freiwilligen Feuerwehr ist, man getrunken hat und auf einmal ein Einsatz ist ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?