Darf die Frau des Hausmeisters den Zählerschrank abschließen und mir den Zutritt zum Zähler für den Allgemeinstrom verwehren?

3 Antworten

... natürlich, auch in unseren Hütten hilft der Partner oft mit, wenn denn ein Hausmeister überhaupt nötig ist. Mieter benötigen diese Damen und Herren eigentlich nicht und warum sollen wir sie bezahlen?

Zuden: Wieso bezahlen die Mieter hierfür Strom?

Aufgrund der mietvertraglichen Vereinbarungen unter Berücksichtigung der herrschenden Meinung hat ein Mieter doch nur für Beleuchtung zu wuppen.

Klingel, Kabelanlage, Fahrstuhl, Heizanlage, Gartenhütten, u.a.m. muß doch herausgerechnet werden, oder übersehe ich etwas?

Wenn sie einen Schlüssel hat darf sie das.

Alternativ würde ich Protokoll führen wann Hausmeister und seine Kumpels das Gartenhaus nutzen und dann bei der nächsten BK-Abrechnung dem Posten Allgemeinstrom widersprechen.

Wende dich an dein Eigentümer. Der wird das wohl schon regeln. Schreib ihn dazu, das du nicht gewillt bist mehr als Betrag X für den Allgemeinstrom zu zahlen.

Der Vermieter ist leider auf den Hausmeister angewiesen. Ich vermute, dass der "Hausmeister"  weniger Miete bezahlt, weil der  den Rasen mäht. Das ist aber auch schon alles was der macht. Ich wüsste gerne ob ich rechtlich auf der sicheren Seite bin, wenn ich den Vermieter anschreibe. Aber danke für Deine Antwort.

0
@Hauptanliegen

Warum nimmst du an das du nicht auf der rechtlichen Seite bist?

Der Eigentümer hat sich darum zu kümmern. Der Rest kann dir egal sein. (Also was den Hausmeister betrifft. Das ist ein Mensch wie jeder andere auch und steht nicht über dem Mieter.)

0
@Hauptanliegen

Wieso soll er auf den Hausmeister angewiesen sein. Er kann genauso gut einen Hausmeisterservice beauftragen und nur das zahlen, was individuell für dessen Leistungen ausgehandelt wird. Es bedarf einer gewissen Überwachung, was dieser Service am Ende tatsächlich alles macht, aber die ungute Situation, wenn sich ein Hausmeisterpaar, wie bei Euch und in vielen anderen Häusern auch, als die Herren des Hauses aufspielen, wäre damit vorbei.

Es kommt natürlich auch darauf an, wie der Vertrag mit dem jetzigen Hausmeister gestaltet ist, aber solche "Betrügereien" würden auch dem Vermieter letztlich das Recht geben, ihn samt Wohnung zu kündigen, wenn er diese zu Lasten anderer Mieter forsetzt.

Also trau Dich ruhig.

0

Dieser Betrag könnte dem entsprechen, was z. B. im vergangenen Jahr anfiel.

0

Elektro-Altbausanierung muß ich einen neuen Zählerschrank installieren? Siehe Details....

Hallo zusammen. Hier mal eine Frage an die Profi-Elektroinstallateure: Habe kürzlich ein recht Heruntergekommenes Wohn/ Geschäftshaus für kleines Geld erworben. Gesamte Nutzfläche etwa 450qm (EG Gewerberäume, 1. und 2. OG Wohnungen). Die Elektrik ist größtenteils aus den 50igern, in 1990 wurd mal eine Elektrosanierung begonnen. Heißt, es wurde ein Hager Zählerschrank unterm Dach (!) installiert, und die Geschäftsräume neu verkabelt. Es handelt sich um einen Zählerschrank mit 3 Zählerplätzen (da ursprünglich 2 Wohneinheiten und die Geschäftsräume. Die Zähler wurden aber irgendwann mal wieder entfernt, und der Hauptanschluss abgeklemmt, vermutlich vom hiesigen Energieversorger. Nun ist es so, daß nach der aktuell geplanten Sanierung Die Geschäftsräume plus 3 Wohnungen zur Verfügung stehen sollen. Theoretisch benötigt man dafür 5 Zählerplätze (4 Einheiten plus 1x Gemeinschaftsstrom). Kostet allerdings in der Anschaffung ca. 3000 €- zzgl. Abnahme. is mir etwas heftig, und ich suche derzeit nach einer günstigeren Variante. Brauche ich generell eine Abnahme (da war ja schonmal ein Anschluss) ? Die Frage wäre erstmal, ob ich mit den Alten Komponenten arbeiten kann (ich dachte z.B. an 3 Hauptzähler, an die wiederum Nebenzähler angeschlossen werden. Dann könnte ich vielleicht den Hager Zählerschrank weiterverwenden. Wenn ich nun beim Energieversorger einen (oder mehrere) Hausanschlüsse ordere, muß ich dann die "neuen" intelligenten Zähler einbauen lassen, oder kann ich auf normale Drehzähler zurückgreifen ? Das Problem ist, daß die neuen Zähler nicht ohne weiteres in einen älteren Zählerschrank eingebaut werden können. Eine weitere Idee ist, einen passenden Zählerschrank günstig bei Ebay zu ersteigern. Dann habe ich aber immer noch keine Abnahme. Könnte ich einen großen Zählerschrank mit 5 alten Zählern installieren und einfach sagen "der war schon da" ??

Freue mich auf Antworten....

...zur Frage

Zählerschrank Versetzen?

grüße,

also erst mal: ich bin Elektroniker Energie und Gebäude Technik Geselle arbeite aber nicht als solcher sondern in der Instandhaltung eines großen Betriebs.

ich bin aktuell am Renovieren und habe im OG eine Uralte Verteilung samt Zähler (offene Zählerwand ohne kasten) und insgesamt 8 LS + Nullung ohne RCD fürs ganze haus + Nebengebäude

diese soll so langsam weg und ins EG neben den Hausanschlusskasten Wandern.

das wäre jetzt alles auch kein Problem nur stehen mir die Plomben und das Versetzen des Zählers im weg was ich ja als "Privatperson" ohne Firma nicht darf.

die Arbeiten selbst sind jetzt für mich kein Problem, ich kann den neuen Zählerschrank setzen, und alles Vorbereiten nur ist jetzt die frage wie weit darf ich das alles selbst machen ?

auch die Messungen könnte ich selbst machen und Protokollieren nur fehlt mir auch hier wieder der Firmenstempel

das ich den Zähler nicht versetzen darf ist mir klar da ich Plomben lösen muss, und auch der Hausanschluss ist Tabu.

wenn ich jetzt alles soweit vorbereit, Steigleitung zum Hausanschluss lege usw. reicht es dann wenn ich beim Versorger das umsetzen des Zählers beantrage ? reicht es wenn eine Elektrofachkraft dabei ist die das alles macht oder Muss ich zwingend eine Firma suchen die mir das macht ?

es ist ziemlich Frustrierend wenn man etwas das man gelernt hat nicht selbst machen darf ^^

...zur Frage

Hochrechnung der Heizungsverbrauchs rechtens?

Hallo liebe gutefrage.de Gemeinde,

ich brauche mal wieder eure Hilfe. Ich habe folgendes Problem:

Ich bin seit 6 Jahren Mieterin einer Wohnung in einem 3 Familienhaus, welches am 22. Oktober 2009 verkauf wurde (Vermieterwechsel).

Meine Nebenkosten habe ich bis Oktober pauschal bezahlt und ich habe nie eine Abrechnung erhalten. Nun hat unser neuer Vermieter am 15. Dezember 2009 Heizkostenzähler installieren lassen.

Laut meiner Abrechnung wurde für den Zeitraum 22. Oktober bis 31. Dezember abgerechnet und da mein Vermieter für die Zeit vom 22. Oktober bis 14. Dezember 2009 (also bis zum Einbau der Zähler) keine Ablesewerte besitzt, hat er nun auf irgendeine Art und Weise (ist leider nicht ersichtlich, evtl. hat er den Gesamtverbrauch der Heizungsanlage irgendwie umgelegt) den Wert hochgerechnet.

Meine Frage: Darf er das? Und wenn ja, wie darf er hochrechnen?

Danke schonmal für eure Hilfe.

LG birdie33

...zur Frage

Miet nachweis stellen, was angeben Untermieter oder Hauptmieter?

Ich muss einen Grundsicherung's Antrag stellen, und weis nicht wie ich jetzt den Miet-nachweis angeben soll? Um es besser zu Verstehen hier meine Verhältnisse: Ich Wohne in dem Haus meines Bruders das als Schenkung von meinem Vater an ihn übergeben wurde und ich auf das Erbe verzichtet habe, mit Bedingung das ich Wohnrecht habe in der Keller Wohnung. (dies ist alles Notariell beglaubigt und im Grundbuch eingetragen, also sicher). Meine Eltern Leben im Erdgeschoss und haben dafür ebenfalls Lebenslanges Wohnrecht.

Nun haben wir den Keller etwas mehr ausgebaut und ich nutze mehr als was meins ist. Der gesamte Keller ist an die Wohnung im Erdgeschoss angeschlossen was Zähler angeht Das Haus wird auf 2 Darlehns abgezahlt, eins mein Vater und das Andere mein Bruder. Ich bekomme eine Rente wegen voller Erwerbsminderung auf dauer. Da meine Rente nicht so hoch ist da ich erst 39 bin, habe ich anrecht auf Grundsicherung. Was NUN ? ich muss einen Miet nachweis abgeben und eine Kopie des Miet Vertrages. Ich Zahle an meinen Vater für strom Wasser, also sämtliche Nebenkosten die für mich sind und für den zusätzlichen raum den ich nutze eine gesamt Miete von 250€. Ohne es irgendwie schriftlich festgehakten zu haben, hat mein Vater mit meinem Bruder sich die gemeinsamen nutzbaren Räumlichkeiten unter sich aufgeteilt, der Keller nutzt mein Vater komplett, auch da wo ich wohne, und mein Bruder nutzt dafür den gesamten Dachboden.

Jetzt ist die eigentliche FRAGE. Was geb ich an im miet-nachweis?

Mein Vater als Vermieter obwohl mein Bruder der Besitzer ist?

Oder mein Bruder als Vermieter?

oder gebe ich mich als Untermieter bei meinem Vater an, da meine Wohnung an seine Zähler angeschlossen ist, obwohl ich eine Komplette separate Wohnung habe, mit allem was dazu gehört, Bad/WC, Küche, 2 räume und Gästezimmer und Garten stück.

...zur Frage

Ist das Devolo 1200+ ausreichend für garten hütte?

Habe ein garten haus wo d LAN integriert werden soll ich habe aber folgendes Problem ich habe einen Zähler zwischen Haus und Gartenhaus es sind die gleichen Phasen aber Der zähler stört. Kann ich mit dem Devolo 1200+ mit der range + technologie da mein internet hinbekommen Ander sachen von fritz habe ich schon probiert beim powerline540e ging es auch nich

...zur Frage

Kann der Vermieter einfach die Nebenkosten um 50 % erhöhen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?