Darf die (Ex-) Frau und Mutter einfach dem Vater das Umgangsrecht mit dem Sohn verweigern?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bin neu hier, deshalb noch eine "späte" Antwort. Wir haben dieses Problem seit 7,5 Jahren (also seit dieser Zeit auch inkl. Anwalt und Gerichtsverhandlungen), soviel dazu, wie lange es dauert. Sie tut alles, um den Umgang zu verhindern und hat schlußendlich vor einem Jahr das Sorgerecht in Bezug auf den Umgang gerichtl. entzogen bekommen. Jetzt passiert gar nichts mehr, das JA ist überfordertn und sagt, sie könnten nichts machen, die Mutter würde sich ja auf keine Kompromisse einlassen. Obwohl doch das JA jetzt die Pflegschaft hat, tun die NICHTS!!!! Was jetzt zu tun ist? Gute Frage. JA verklagen wegen Nichterfüllung ihrere Pflichten? Ich weiß garnicht, ob man das kann und ob man da als Otto-Normalo überhaupt irgendwelche Chancen hat...

Nach § 1684 I Satz 1 BGB hat das Kind ein Recht auf Umgang mit jedem Elternteil. Dieses Recht kann dem Kind nicht genommen werden und vor allen Dingen kann nicht einseitig die Mutter dieses Recht beschneiden. Evtl. müsste beim Gericht beantragt werden, dass der Mutter die elterliche Sorge bezüglich der Ausübung des Umgangsrechtes entzogen wird. (Sogar bei Entzug des Sorgerechtes besteht weiterhin ein Umgangsrecht) es kann eine Betreuerin durch das Gericht bestellt werden, die das Umgangsrecht überwacht und die Kinder zum Vater bringt

heißt das mit der entziehung der elterlichen sorge, dass man das evtl. vor gericht durchkriegen könnte, dass die Mutter nicht mehr über das Umgangsrecht bestimmen darf oder was genau meinst du damit?

0
@indianerfan

genau das meine ich, dass der Mutter die elterliche Sorge bezüglich des Umgangsrechtes entzogen wird.

0
@Guppy194

danke für deinen tip. werden das mal anbringen, wenn sie noch mal droht und ihre drohung wahr machen sollte! Hast du da Erfahrungen wie lange sowas dauert bis das durch geht vor Gericht? Und was könnte man als quasi Beweise vorbringen?

0

Nein das darf sie nicht..Dein Freund soll sich an das Jugendamt wenden... Wenn garnichts geht einen Anwalt aufsuchen. Er hat das Recht auf Umgang das kann sie ihm eigentlich nicht nehmen

Was möchtest Du wissen?