Darf die Bank bei einem Überweisungsrückruf mein Konto belasten ohne meine Zustimmung? Wenn nein, wo ist das gesetzlich geregelt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

bei Doppelbuchungen ist das möglich.

Sonst nicht. Wenn ein strafrechtlicher Tatbestand vorliegt sieht's genauso aus.

Grüße

Danke BurgN - das hilft schon mal weiter. Doppelbuchungen meiner kontoführenden Bank ist mir klar, das wird sicher über AGBs der Bank geregelt sein.

Kennst Du eine rechtliche Grundlage dafür, dass Doppelbuchungen anderer Banken als meiner eigenen, ohne meine Zustimmung nicht belastet werden dürfen?

Grüße Hermann

0
@Hermannza63

Das ist die Gleiche.

z. B. AGB Genossenschaftsbanken März 2016 Nr. 8 Abs. 1 "Storno- und Berichtigungsbuchungen der Bank" "Vor Rechnungsabschluss"

Einen Überweisungsrückruf im klassischen Sinne gibt es nicht mehr.

Schöne Grüße

PS: Die Zahlung muss also im Falle einer Doppelzahlung einen zeitlich eng zusammenhängen (Selber Tag/selbe Uhrzeit)

1

Jede Bank hat einen Gebührenkatalog in dem das geregelt ist. Die Geschäftsbedingungen beinhalten diesen Katalog. Du hast einen Vertrag mit deiner Bank und dieser wiederum basiert auf diesen Geschäftsbedingungen.

Du hast somit bereits alle Gebühren akzeptiert. Gibt es Änderungen muss dich die Bank informieren und wenn du nicht widersprichst, hast du automatisch akzeptiert.

Hey Jack,

wo hat denn der Fragesteller nach dem Preis gefragt?

0
@BurgN

Wenn man eine Frage undeutlich stellt, dann kommen auch Antworten heraus die vielleicht nicht dem ursprünglichen Gedanken entsprechen.

0

Wenn der Preis dafür im Preisverzeichnis der Bank aufgeführt ist, und die Anwendung des jeweils aktuellen Preisverzeichnisses bei der Kontoeröffnung vereinbart wurde, dann darf die Bank das.

Eine besondere Information des Kunden über die jeweils im Einzelfall entstehenden Kosten ist dann nicht mehr nötig.

Erst mal Danke Rolf42 für Deine Antwort. Trifft meine Frage aber nicht ganz.

Ein Zahler überweist mir EUR 50. Diese Zahlung hatte er bereits an mich geleistet. Ist also doppelt. Die Bank des Zahlers beantragt bei meiner Bank (Englisch RECALL) die Rückzahlung.

Jetzt hat meine Bank mich m.E. zu fragen, ob ich der Belastung zustimme und die Rückzahlung genehmige.

Mit dem Preisverzeichnis hat die Verfügung über mein Konto m.E. nichts zu tun.

0
@Hermannza63

Diese Problematik war deiner Fragestellung aber beim besten Willen nicht zu entnehmen.

Du hättest besser mehr als nur die Überschrift geschrieben.

0

Rückzahlung auf gesperrte Kreditkarte?

Es wurde angeblich eine Rückzahlung auf meine alte gesperrte Kreditkarte gesendet aber da ich diese verloren habe und gesperrt habe kann dass doch nicht sein oder?

Was kann ich tun ?

...zur Frage

Wer darf mein Bank -Konto einsehen?

Hallo :-) ich hätte eine Frage und zwar wisst ihr genau wie das funktioniert mit dem Konto einsehen. Darf jeder Bank Mitarbeiter mein Konto einsehen? Darf zum Beispiel ein Mitarbeiter das Konto einsehen wenn er sich zum Beispiel aus Neugier interessiert, was ein Verwandter, der Nachbar verdient- Wenn ja macht er sich damit strafbar? Darf ich als Kunde bestimmen, wer mein Konto einsehen darf, wer nicht? Wenn es geht, bitte Tipps von Experten**

...zur Frage

Rücklastschrift frist?

Hallo, in welchen Zeitraum kann ich eine Lastschrift bei der Sparkasse zurückbuchen lassen? Ist die Frist gesetzlich geregelt oder Kulanz der Bank?

...zur Frage

Rückzahlung Kreditkarte - wie genau läuft das ab?

Hey Leute,

bin aktuell im Besitz einer Barclay-Visa-Karte, würde aber gerne eine American Express beantragen. Bei der Barclay-Karte ist es so, dass ich sozusagen ein Konto bei Barclay eröffnet habe. Bis zu 60 Tagen ist das Geld, welches ich mit der Visa-Karte abgehoben habe, zinsfrei, danach fallen Zinsen an. Das "geliehene" Geld muss ich innerhalb dieser 60 Tage komplett und auf einen Schlag zurückbezahlen, bei Ratenzahlung fallen auch Zinsen an. Die Rückzahlung des geliehenen Geldes erfolgt per Überweisung auf mein Barclay-Konto.

Nun wollte ich wissen, wie genau das bei anderen Kreditkarten, insbesondere bei der American Express, abläuft. Würde diese Karte gerne über die offizielle Website von American Express beantragen, bezweifle also, dass die Vorgehensweise der Rückzahlung genauso ist wie bei der Barclay-Karte. Daher die Frage, wie genau das abläuft, wie das mit Zinsen ist, usw.

Liebe Grüße

Giovinco

...zur Frage

Darf eine Bank, ohne meine persönliche Zustimmung, meinen Dispositionskredit erhöhen?

Mir ist folgendes passiert, meine Bank hat ohne eine persönliche Zustimmung, meinen Dispositionskredit erhöht. Von diesem Konto gehen einige Lastschriften ab und nun bin ich ziemlich tief im Minus. Darf die Bank das ohne Zustimmun machen?

...zur Frage

Wie lange geht eine Rückvergütung bei Sofort?

Ich habe am 21.03 bei Mediamarkt etwas bestellt, dass ich aber nachher wieder zurückgebracht habe, da es nicht mit meinem Internet kompatibel war. Man hat mir gesagt der Betrag (350.- Schweizer Franken) würde mir rückvergütet.

Als ich gestern beim Kundendienst anrief, wurde mir gesagt, (und auch ein Screenshot geschickt) dass die Rückvergütung am 29.03 ausgeführt wurde.

Nur habe ich die 350.- immer noch nicht auf meinem Konto!

SOFORT hat mir nur geantwortet, dass sie da gar nichts machen können, weil sie nicht verantwortlich sind für den Geldfluss. Ich müsse mich an den Händler wenden. (WOW super Antwort!).

Bei Mediamarkt haben die mir dann gesagt, die Rechnungsabteilung würde sich das ansehen und sich wieder melden. (Werden die das überhaupt?). Bei meiner Bank hat man mir nur gesagt, dass ich eine Nachforschung auslösen könnte.

Hab jetzt also ein ziemliches Dilemma, weil ich gerne wüsste, wo denn mein Geld überhaupt ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?