darf die arge meine kontoauszüge kopieren

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Soviel ich weiß, ist sie berechtigt, Einsicht zu erlangen bzgl. der Zahlungseingänge. Zahlungsausgänge kannst Du schwärzen. Was Kopien anbelangen, bin ich mir nicht sicher, hier findest Du mehr: http://www.elo-forum.org/

Ja, du bist gesetztlich verpflichtet deine Bedürftigkeit nachzuweisen, wenn du Leistungen beziehst/beziehen willst. Du kannst dich natürlich weigern, die Kontoauszüge vorzulegen. Aber dann wirst du auch kein Geld kriegen.

Kassel – Hartz IV-Bezieher müssen auf Verlangen der zuständigen Behörde auch weiterhin Kontoauszüge vorlegen. Dies gilt auch für Folgeanträge. Dies entschied heute das Bundessozialgericht in Kassel. Allerdings dürfen die Arbeitslosen die Empfänger besonders sensibler Ausgaben schwärzen.

http://www.sozialleistungen.info/foren/anspruch-und-leistungen/t-kontoauszuege-brauche-rat-6603.html

Korrekt! Freiwillige Selbstverpflichtungen (Jaaa, ich lege die Auszüge aus freien Stücken vor) gibt es nur für die Wirtschaft. Die Welt ist durch und durch schlecht.

0

Was möchtest Du wissen?