Darf die Arge Geld einziehen, das man rückwirkend bekommt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

wie mein Vorredner es bereits andeutete, ist es absolut rechtens, dass Rückzahlungen der beschriebenen Art nach dem Zuflussprinzip für den jeweiligen Monat auf das ALG II angerechnet werden, in dem das zusätzliche Geld jeweils auf dem Konto eingeht. Dieses kann auch noch rückwirkend geschehen, wenn z.B. die erste Rate Ende Dezember auf dem Konto einging.

Es ist zwar ärgerlich, aber faktisch reduziert der nachträgliche Lohneingang dennoch für den betreffenden Monat die reale Bedürftigkeit via ALG II.

mfg

Parhalia

cericero 23.01.2013, 14:32

diese Geld gehört aber eigentlich unseren Freunden die uns damals als wir von niemand etwas bekommen haben geholfen haben !

0
Parhalia 23.01.2013, 14:48
@cericero

Das ist für die reine Sachlage aber leider nicht von Interesse, da das Geld letztlich an den Antragsteller ausgezahlt wird. Und allgemeine Schulden werden in dieser Hinsicht leider nicht als Absetzungsfaktor berücksichtigt. :-((

0

Das ist leider schlecht für euch. Beim Leistungsbezug geht es nach dem Zugangsprinzip. Wenn Einkommen rein kommt, wird es im entsprechenden Monat verrechnet.

Es gilt das Zuflussprinzip Das wird auch so mit eurer Steuerrückewrstattung sein, die ihr dieses Jahr bekommt.

Was möchtest Du wissen?